info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aigner Immobilien GmbH |

Verschenken, vererben oder verkaufen?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Aigner Immobilien empfiehlt: mögliche Familienkonflikte bei Immobilienbesitz frühzeitig klären

Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) bringt es an den Tag: Noch nie erbten Deutsche so viel wie heute. "Die Vermögen aller privaten Haushalte summieren sich - hochgerechnet auf das Jahr 2015 - auf netto rund 11,1 Billionen Euro", so die Studie. Sie prognostiziert auch, dass in den Jahren 2015 bis 2024 Immobilien im Wert von insgesamt 664 Milliarden Euro generationenübergreifend vererbt werden. In diesem Betrag sind die zwei Prozent der einkommensstärksten Haushalte noch nicht berücksichtigt. Im gleichen Zeitraum sollen somit laut dieser Studie in 2,6 Millionen Erbfällen zusammen 4,3 Millionen Immobilien auf die nächste Generation übergehen. Damit wird innerhalb der nächsten zehn Jahre jede sechste Immobilie vererbt.



Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) bringt es an den Tag: Noch nie erbten Deutsche so viel wie heute. "Die Vermögen aller privaten Haushalte summieren sich - hochgerechnet auf das Jahr 2015 - auf netto rund 11,1 Billionen Euro", so die Studie. Sie prognostiziert auch, dass in den Jahren 2015 bis 2024 Immobilien im Wert von insgesamt 664 Milliarden Euro generationenübergreifend vererbt werden. In diesem Betrag sind die zwei Prozent der einkommensstärksten Haushalte noch nicht berücksichtigt. Im gleichen Zeitraum sollen somit laut dieser Studie in 2,6 Millionen Erbfällen zusammen 4,3 Millionen Immobilien auf die nächste Generation übergehen. Damit wird innerhalb der nächsten zehn Jahre jede sechste Immobilie vererbt.



Die Kehrseite der Medaille zeigen allerdings zwei andere Studien: "Jeder zweite Erbe hat kein Interesse an der Immobilie der Eltern" und "Jeder Vierte hat sein Eigenheim im Alter noch nicht abbezahlt". Damit sind die innerfamiliären Konflikte vorprogrammiert.



"Wir erleben Erbschaftskonflikte leider häufiger, als wir uns das wünschen", so Thomas Aigner, Inhaber des Münchner Maklerhauses Aigner Immobilien GmbH, das mit über 100 Mitarbeitern an sieben Standorten in München, Starnberg und Frankfurt am Main zu den führenden inhabergeführten Maklerunternehmen gehört. Aigner: "Als Makler können wir in Zusammenarbeit mit uns bekannten Rechtsanwälten und Steuerberatern diese Konflikte zumeist schlichten. Sie entstehen oft durch Unkenntnis, falsche Erwartungen und Fehleinschätzungen des Marktes und der vererbten Immobilie." Thomas Aigner empfiehlt deshalb allen Immobilienbesitzern, sich schon frühzeitig mit möglicherweise entstehenden Familienkonflikten auseinanderzusetzen. "Noch dramatischer kann es werden, wenn Zinshäuser vererbt werden", so Thomas Aigner weiter. "Die damit verbundenen Verpflichtungen und Kosten können so manchen Erben massiv überfordern. Auch hier ist guter, professioneller Rat zur rechten Zeit dringend geboten. Es stellt sich die Frage, ob neben dem Vererben nicht das rechtzeitige Verschenken oder Verkaufen der Immobilie bessere Alternativen darstellen."



Genau dieses Thema behandelt Aigner Immobilien im Rahmen des münchner immobilien fokus SPEZIAL am 14.11.2016 in München. Unter dem Motto "Generationenwechsel Mehrfamilienhäuser: Schenkung, Erbschaft, Verkauf" erfolgt eine Betrachtung aus rechtlicher, steuerlicher und Marktperspektive. Notar Dr. Martin T. Schwab, Steuerberater, und Dipl.-Kfm. Michael A. Witschel sowie Patrick Schönleiter, Dipl.-Immobilienökonom und Geschäftsführer der Aigner Immobilien GmbH, führen in das hochrelevante Thema ein und stehen im Anschluss der Vorträge für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur mit persönlicher Einladung möglich. Rechtzeitige Anmeldungen können allerdings noch berücksichtigt werden: per E-Mail über info@aigner-immobilien.de oder telefonisch unter (089) 17 87 87 - 6229.



Ausführliche Informationen zum Unternehmen sowie zu weiteren Themen wie zum Beispiel Wohnungen zu verkaufen in München, Haus verkaufen Starnberg und mehr sind auf https://www.aigner-immobilien.de erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christina Vollmer (Tel.: (089) 17 87 87 6206), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 540 Wörter, 4265 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Aigner Immobilien GmbH

Kurzporträt Aigner Immobilien GmbH

Die inhabergeführte, mehrfach ausgezeichnete Aigner Immobilien GmbH gehört mit 25 Jahren Markterfahrung und einem durchschnittlichen Objektvolumen von über 300 Mio. Euro im Jahr zu den TOP 5 der Maklerunternehmen im Großraum München. An den sechs Standorten in Nymphenburg, Schwabing, Lehel, Bogenhausen, Pullach uns Starnberg konzentrieren sich mehr als 100 Mitarbeiter auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien im Großraum München. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der klassischen Wohnimmobi-lienvermittlung über die Vermarktung von Investmentprojekten bis hin zum Vertrieb von Bauträgermaßnahmen, die durch eine unternehmenseigene Marketingabteilung begleitet werden. Die Mitarbeiter zeichnet eine fachlich hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche aus. Als Berater und Vermittler begleiten Sie Projektentwicklungen im wohnwirtschaftlichen und im gewerblichen Bereich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine marktorientierte Wertermittlung durch firmeneigene Architekten und Gutachter. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch eine bankenunabhängige Finanzierungsberatung.

Die Aigner Immobilien GmbH ist Mitglied von “DIP – Deutsche Immobilien-Partner“, dem zu den Branchenführern zählenden, 1988 gegründeten Verbund unabhängiger Immobiliendienstleister mit 8 Partnern an bundesweit mehr als 25 Standorten und 4 weiteren Spezialisten aus ver-schiedenen Service-Organisationen als „preferred partnern“ mit insgesamt über 550 Experten und einem jährlichen Transaktionsvolumen von rd. EUR 1,5 Mrd. aus vermittelten Immobilien-verkäufen sowie mehr als 300.000 m² vermittelter gewerblicher Mietfläche (2014).“


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aigner Immobilien GmbH lesen:

Aigner Immobilien GmbH | 01.12.2016
Aigner Immobilien GmbH | 01.12.2016

Aigner Research: Höchster Preiszuwachs bei Bestandswohnungen in mittleren Wohnlagen

Zum Ende des laufenden Geschäftsjahres zeichnet sich auf dem Immobilienmarkt auch für 2016 eine deutliche Wachstumstendenz ab. "Seit 2011 gehen zwar die Beurkundungen zurück, aber die Nachfrage und die Preise im Immobiliensektor steigen stetig an....
Aigner Immobilien GmbH | 17.11.2016

Verdichtung in München - was ist dann mit der Infrastruktur?

Wie in allen Metropolregionen Deutschlands ist auch in München seit 25 Jahren die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum größer als das Angebot. Auch wenn in der Landeshauptstadt selbst die Leerstandsquote unter einem Prozent liegt, fehlt es dennoch ...