info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GAB mbH |

Verteilte Lösungen unter Microsoft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


20.12.06, Plattling
Mit wachsender Zahl von Benutzern und Servern in Organisationen und der zusätzlichen Herausforderung, mehrere Standorte in eine einheitliche IT-Infrastruktur einzubinden, wird es für Administratoren immer schwieriger, allen Anforderungen intuitiv und schnell gerecht zu werden. Bei der Verwaltung von Zweigstellen, deren Netzwerkanbindung nur über langsame WAN-Verbindungen realisiert werden kann, steht man zusätzlich vor der Aufgabe, die Verfügbarkeit von Daten sicherzustellen und für ordnungsgemäße Sicherungen der Teilstrukturserver zu sorgen.
Vor diesem Hintergrund wird vermehrt auf die von Microsoft zur Verfügung gestellte Systematik der DFS-Lösung (Distributed File System, Verteiltes Dateisystem) in Unternehmen zurückgegriffen. Zusammen mit der DFS-Namespace-Technik bieten beide Systeme die Möglichkeit eines vereinfachten und fehlertoleranten Dateizugriffes sowie eine WAN-kompatible Replikation. Im Zuge dieser Entwicklung hat ein Team der GAB ein spezielles Vorgehensmodell zur Einführung bereit gestellt, das die unterschiedlichen Konzeptionswege aufzeigt und eine praxisgerechte Implementierung sichert.

GAB-Kurzporträt

Der Schwerpunkt der 1996 gegründeten GAB (Gesellschaft zur Anwendungs-beratung) mbH mit Sitz im niederbayerischen Plattling liegt in der Koppelung von Geschäftsprozessen mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken.
Das 20-köpfige Team setzt sich aus Beratern, IT-Experten, Betriebswirten, Trainern sowie Dozenten zusammen. Unterteilt in die drei Geschäftsbereiche Business Consulting, System- und Infrastrukturservice und Client- und Server-Management, bietet GAB IT-Support, On-Site und LAN-Support, Infrastrukturberatung, EMS/ETS Service Management, Projektmanagement, Instandhaltungsmanagement, Roll-Outs und Migrationen sowie allgemeine Beratung.
Im Bereich der Instandhaltung liegt der Hauptaufgabenbereich in der Analyse und Gestaltung von informationstechnisch gestützten Geschäftsprozessen, insbesondere der systemisch unterstützten Instandhaltung. In diesem Kontext wurde von der GAB in Zusammenarbeit mit der Firma TCON eine mobile Instandhaltungslösung (Mobile Maintenance Management) entwickelt, die individuell auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten des Kunden zugeschnitten ist.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniela Beißert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 254 Wörter, 2297 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GAB mbH lesen:

GAB mbH | 11.08.2009

Carve out in Rekordzeit

Mit sofortiger Wirkung zeichnet sich die GAB mbH für den anstehenden Carve Out der IT-Infrastruktur bei der Papierfabrik Utzenstorf AG, Schweiz, verantwortlich. Das bislang zur Myllykoski Corporation gehörende Unternehmen tritt seit dem 24.06.200...
GAB mbH | 13.07.2009

Neue Version der Synchronisation für die mobile Instandhaltung

Zur Optimierung des Synchronisationsmechanismus der mobilen Infrastruktur ENGINIUS steht seit Anfang Juli die neue Version ENGINIUS-Sync3.0 zur Verfügung. Basierend auf dem mobilen Replikationsmechanismus von Microsoft SQL 2005 wurde eine komplette ...
GAB mbH | 25.05.2009

Mobile Maintenance Management ®- Einführung von Enginius am Flughafen München

GAB startet im Mai 2009 mit der Einführung der mobilen Instandhaltungslösung Enginius am Flughafen München. Im Fokus der Realisierung steht die effiziente Bearbeitung von Störungsmeldungen durch die direkte Synchronisation von Aufträgen auf das ...