info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Barix AG |

Coop und Barix: Maßgeschneiderte Musik und Werbung für 920 Filialen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nach der REWE Group Austria beliefert die Zürcher Audiotechnologie-Firma Barix AG den Schweizer Großverteiler Coop mit der MP3-Streaming-Box «Exstreamer»

Die Zürcher Technologie-Firma Barix AG bestückt 920 Filialen des Großverteilers Coop mit dem Barix «Exstreamer». Das MP3-Streaming-Gerät ermöglicht den Filialen eine einheitliche Musikbeschallung und ein maßgeschneidertes Werbeprogramm via Intranet. Dank geringer Betriebskosten und hoher Nutzerfreundlichkeit der Geräte hat sich Barix gegen etablierte Anbieter mit teurer Satellitentechnik durchgesetzt.

Nach vier Monaten Installationsarbeiten erhalten die letzten der 920 Coop-Filialen in diesen Tagen ein neues Musik- und Werbekonzept. In den fünf Verkaufsregionen Bern, Nordwestschweiz, Suisse Romandie, Ostschweiz-Ticino und Zentralschweiz-Zürich werden die Coop-Kunden mit einheitlicher Hintergrundmusik unterhalten. Alle sieben Minuten werden die Kunden durch nationale oder regionale Coop-Werbung sowie durch individuelle Ansagen der Filialen über neue Produkte und laufende Aktionen informiert. Als Hardware-Komponenten des neuen Musik- und Werbekonzeptes kommen rund 1200 Barix «Exstreamer» zum Einsatz. Sie ersetzen bestehende CD-Spieler, Radiogeräte und Satelliten-Empfangsanlagen.

Für Coop die perfekte Lösung
„Der Exstreamer von Barix bietet das beste Preis-/Leistungsverhältnis, ist sehr anwenderfreundlich und funktioniert störungsfrei. Barix bietet die perfekte Lösung für unsere Bedürfnisse“, sagt August Harder, Informatikchef bei Coop. So hat sich der «Exstreamer» gegen die harte Konkurrenz durchgesetzt. Der Anschaffungspreis eines «Exstreamers» liegt weit unter demjenigen einer aufwändigen Satelliten-Anlage, mit der etablierte Großanbieter Kaufhausmusik (Instore Music) verbreiten. Der «Exstreamer» ist bei einem Strombedarf von höchstens 4 Watt ein Low-Power-Gerät und braucht 24 Mal weniger Energie als eine weitere Konkurrenzlösung, die pro Filiale einen viel teureren PC-Musikserver vorsah. Coop spart sich zudem den Aufwand von kostspieligen Servicetechnikern. Weil in den Geräten kein klassisches Betriebssystem läuft, sondern eine Spezialtechnologie von Barix, sind sie äußerst immun gegen Netzwerkausfälle und Störungen. Durch das Fehlen von beweglichen Teilen wie Lüfter gibt es keinen Geräteverschleiß. Die Betriebsstabilität ist somit enorm hoch.

„Die geringen Betriebskosten sind matchentscheidend“
Dank den Barix-Geräten entfallen bei Coop zudem die monatlichen Radioempfangsgebühren. Eingebunden in das Coop-Intranet ist der «Exstreamer» Teil einer so genannten «Closed User Intranet Application» ohne Radio-Empfangsmöglichkeit und gilt gemäß Radio- und Fernsehgesetz des Bundes (RTVG) nicht als gebührenpflichtiges Gerät. Fazit: „Bei schweizweit über 920 Filialen sind die insgesamt günstigen Betriebskosten eines Barix-Einzelgerätes matchentscheidend für uns“, unterstreicht Informatikchef August Harder.

Einfache Technik, Internetanschluss, Server, Headset
Für den Betrieb nutzt das Barix-System den in den Coop-Filialen bereits vorhandenen Netzwerkanschluss. Basierend auf dem Internet Protocol (IP) empfängt jede Filiale mit dem «Exstreamer» einen einheitlichen digitalen Musik- und einen auf die Region und Ladenformat abgestimmten digitalen Werbestream. Vier PC-Musikserver in der Zentrale in Basel genügen, um sämtliche Filialen punktgenau mit Musik und Werbung zu versorgen. Gesteuert wird die Musik und Werbung mit der Schweizer Broadcast-Sofware der Micromedia AG (www.micromedia.ch), die sich bei hiesigen Lokalradios bewährt hat. Der Clou am Micromedia-System: Die Filialleiter können mit einem einzigen Knopfdruck und per Headset individuelle Ansagen aufnehmen, das System sorgt automatisch für die korrekte örtliche und zeitliche Platzierung in abgestimmter Abfolge nationaler oder regionaler Coop-Werbung. Die Kaufhausmusik wird von der Goldbach Media Gruppe in Küsnacht/ZH zusammengestellt und an Coop geliefert.

Die Barix AG setzt ihre Erfolgsgeschichte fort
Mit Coop als Großkunden führt die Barix AG ihre Erfolgsgesichte mit dem «Exstreamer» im Segment der Kaufhausmusik fort. Im laufenden Jahr hat bereits die Großhandelskette REWE Group Austria ihre über 1900 Merkur-, Bipa-Parfümerie- und Billa-Filialen mit Barix-Komponenten bestückt. Anders als bei Coop werden Musik- und Werbestream ohne Einsatz von zentralen Servern ausschließlich über Barix-Geräte verteilt. Die REWE Group Austria produziert ihr eigenes REWE-Radioprogramm mit Werbeblöcken, die auch von Drittfirmen gebucht werden.

Pressefotos: http://www.barix.com/#, www.coop.ch

# # #

Über die Barix AG – www.barix.com
Die Barix AG erforscht und entwickelt modernste Kommunikations- und Steuerungstechnologie basierend auf dem Internet Protocol (IP), dem weltweit gängigsten Netzwerkprotokoll. Barixprodukte sind Einzelgeräte und können über Standardnetzwerke und das Internet angeschlossen werden. Barix bietet preisgünstige Lösungen für Audio-over-IP Anwendungen (Verbreitung und Überwachung von Audiosignalen) sowie Kommunikation (Intercom) und Automatisierungsaufgaben (dezentrale Steuerung, Überwachung und Wartungsarbeiten). Barix-Geräte eignen sich für Anwendungen wie Kaufhaus-Musik, Werbung in Supermärkten, Kirchensendungen, Fernlernprogramme, Audioübertragungen in Hotels, Büroräumen und Krankenhäusern, Gegensprechanlagen, Notruf- und Evakuierungssystemen, Lösungen für Radio- und Studiosendungen, Mensch-zu-Maschinenkommunikation (M2M), Automatisierung von Beleuchtung und Türen sowie Sicherheitslösungen wie Überwachung und Zugangskontrolle. Das Barix-Team bietet seinen Kunden neuste Technologien in Form von standardisierten oder massgeschneiderten Produkten, Private-Labeling, Lizensierung an. Als OEM-Entwicklungen findet sich die Barix-Technologie in vielen Produkten von namhaften Herstellern. Die 2000 gegründete Barix AG ist weltweit tätig und hat den Hauptsitz in Zürich/Schweiz.

Pressekontakte:
Barix AG, Seefeldstraße 303, CH-8008 Zürich; Barbara Haller-Rietschel,
ph: +41 (0)43/433 22 11; presse@barix.com; www.barix.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Landshuter Str. 29, 85435 Erding Beate Lorenzoni, ph: +49(0)8122/55917-22; beate@lorenzoni.de, www.lorenzoni.de



Web: http://www.barix.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 713 Wörter, 6180 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Barix AG lesen:

Barix AG | 01.09.2008

Barix auf der InnoTrans: Halle 6.1, Stand 110

Verkehrsbetriebe rund um den Globus setzen bereits auf die Barix Geräte: Etwa die Schweizer Bundesbahnen (SBB), das New Jersey Transit System und die Buenos Aires Subways übertragen Durchsagen und Musik auf U-Bahnstationen und Bahnhöfen mit Hilfe ...
Barix AG | 27.08.2008

Hitradio MSOne nutzt Lösung für IP-basierte Signalübertragung von Barix

Die Instreamer kodieren die Audiosignale in den Studios und übertragen sie über IP-Verbindungen zu den Exstreamern in den jeweiligen Sendestationen. Die Exstreamer dekodieren die Audiosignale und werden automatisch zur Signalquelle falls die Haupts...
Barix AG | 08.07.2008

Schweizer Hotels nutzen Beschallungstechnologie von Barix

„hotelradio.fm“ ist ein Musikkonzept für die Hotelerie und Gastronomie, das verschiedene Musik- und Geräuschkanäle enthält. Damit lassen sich unterschiedliche Zonen mit passenden Musikstilen beschallen, etwa Jazz in der Lounge, Pop an der Bar u...