info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

SCHEMA zieht positive Bilanz für 2006: Nürnberger XML-Spezialist erschließt neue strategische Marktsegmente und erzielt große Resonanz auf Produktinnovationen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nürnberg. Die SCHEMA GmbH, Anbieter XML-basierter Redaktions- und Content Management Systeme, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurück. Mit der Realisierung eines Werkstattinformationssystems auf Basis von SCHEMA ST4 schafften die XML-Spezialisten den strategischen Einstieg in die Automotive-Branche. Darüber hinaus eröffneten System-Lösungen im Bereich der Herstellung von Packmittelinformationen interessante Segmente in der Pharma- und Elektronikindustrie. Einen Meilenstein in der Produktentwicklung und gleichzeitig große Resonanz im Markt erreichte SCHEMA mit dem Documentation Production Center (DPC), einer Partnerlösung mit der SEAL Systems AG. Das DPC umfasst unter anderem die Integration von SCHEMA ST4 in das ERP-System SAP R/3 und ermöglicht Unternehmen so, Technische Redaktionen in die kaufmännischen Geschäftsprozesse einzubinden.

XML- und SAP-Welt unter einem Dach:

Ein Highlight in der technischen Weiterentwicklung des XML-basierten Redaktions- und Content Management Systems SCHEMA ST4 war im vergangenen Jahr die Integration mit ERP-Systemen wie beispielsweise SAP R/3. Zusammen mit dem Partner SEAL Systems entwickelte SCHEMA das Documentation Production Center (DPC). Anwender können damit die Erstellung der technischen Produktinformationen über ein ERP-System wie SAP R/3 steuern. Gleichzeitig kann der Projektverantwortliche jederzeit über das ERP-System den Projektstatus der Dokumentation abrufen und verfolgen.

Stefan Freisler, Geschäftsführer der SCHEMA GmbH, freut sich über die innovative Partnerlösung:
„Mit der Entwicklung des Documentation Production Center haben wir ins Schwarze getroffen, das wird in Gesprächen mit Anwendern immer wieder deutlich. Durch das DPC erhalten sie ein effizientes Kontrollinstrument für den Erstellungsprozess ihrer technischen Produktinformationen.“

Zu den technischen Neuheiten der vergangenen zwölf Monate gehörte darüber hinaus die Erweiterung des Funktionsumfangs des ST4 DocuManagers. So wurde die vorkonfigurierte Out-of-the-box-Lösung zur Erstellung und Verwaltung umfassender Dokumentationswerke mit einer mächtigen Undo-Redo-Funktion ausgestattet, was für Client-Server-Systeme außergewöhnlich ist. Die künftige Version 2.0 des ST4 DocuManagers, die ab Sommer 2007 verfügbar sein wird, basiert auf .NET 2.0 und ermöglicht die PDF-Produktion direkt aus dem System heraus. Auch eine DITA (Darwin Information Typing Architecture)-Komponente steht dem Anwender dann standardmäßig zur Verfügung.

Erschließen neuer Marktsegmente

In 2006 gelang SCHEMA der Einstieg in die Automotive-Branche. Auf Basis von SCHEMA ST4 wurde ein Werkstattinformationssystem der neuen Generation realisiert. Das Redaktions- und Content Management System fungiert hierbei gleichermaßen als Datenpool und Informationslieferant.

Als weiteres wichtiges Marktsegment erschlossen sich die Nürnberger XML-Spezialisten den Bereich der Packmittel-Produktion. Durch den Einsatz von SCHEMA ST4 kann die Erstellung von Packmitteln aller Art in der Pharmaindustrie und anderen Branchen wie beispielsweise im Bereich elektronischer Komponenten deutlich vereinfacht werden.

Sebastian Göttel, Vertriebsleiter Deutschland der SCHEMA GmbH, kommentiert dazu:
„Im Bereich der Packmittel-Produktion schlummern noch erhebliche Optimierungspotentiale. Durch den Einsatz des richtigen XML-basierten Redaktions- und Content Management Systems können allein die Layoutkosten um bis zu 50 % reduziert werden.“

Certified Partner-Programm weiter ausgebaut

Nach einem erfolgreichen Start ging das Certified Partner-Programm der SCHEMA GmbH in 2006 in die zweite Runde. Seit Bestehen haben sich bereits neun Partner von SCHEMA, darunter auch Hewlett-Packard Consulting, zertifizieren lassen und verfügen somit über nachgewiesene Konfigurationskenntnisse für SCHEMA ST4. Durch Expertenworkshops wird das Qualifizierungsangebot in 2007 noch deutlich erweitert. Darüber hinaus bietet SCHEMA künftig auch englischsprachige Trainings an.

Elisabeth Kraus, Partnermanagerin der SCHEMA GmbH, erläutert:
„Für einen Standardsoftwareanbieter wie SCHEMA sind qualifizierte Partner ein wichtiger strategischer Vorteil. Unser Engagement für die Partnerschaften betrachten wir daher als Investitionen für künftige Marktchancen.“

Neues Standbein der SCHEMA in Osteuropa

Seit dem dritten Quartal 2006 ist euroscript Polen verantwortlich für den Vertrieb von SCHEMA ST4 im osteuropäischen Raum. Auch die Projektdurchführung wird durch euroscript Polen betreut – von der Integration von SCHEMA ST4 in die jeweilige Systemlandschaft der Unternehmen bis hin zur Anwenderschulung.


Über SCHEMA
Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 60 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. across) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei ABB, Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, INA, Lindauer Dornier, SEW EURODRIVE, Siemens, AMADEUS Deutschland, Österreichische Bundesbahnen, Philips, STOLL, T-Systems, Voith u.v.m.

Ihre Redaktionskontakte:

SCHEMA GmbH
Friederike Kögler
Andernacher Str. 18
D-90411 Nürnberg
Tel: +49 911 586861-18
Fax: +49 911 586861-70
E-Mail: Friederike.Koegler@schema.de
Internet: http://www.schema.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 5389 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...