info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Museum of Liberalism Art |

Anonymer Künstler erhält eigenes Kunstmuseum in Barcelona

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Museum of Liberalism Art eröffnet in Barcelona

Das neue Museum of Liberalism Art (MOLA) in Barcelona widmet sich ausschließlich dem stilvariablen Liberalismus des anonym schaffenden Künstlers ‚An Idiot', der sich 2012 mittels Pseudonym von schöpferischer Beschränkung befreite und seitdem stetig neue Kunststile entwickelt. Das MOLA Pre-Opening findet am 24.11.2016 statt. Zur offiziellen Eröffnung am 08.12.2016 erscheinen das 1.200-seitige ‚Manifest of Liberalism' und 20 Titel der 100-bändigen Reihe ‚Liberalism Style Guide'. Weitere Informationen unter www.liberalismartworld.com



Als Baustein der ‚Liberalism Art World' des anonymen Künstlers An Idiot eröffnet in Barcelona nach zweijähriger Umbauzeit ein eigenes Kunstmuseum für dessen stilvariable Kunst. Die Inszenierung ausgewählter Exponate erfolgt im MOLA auf 3.400 m² in bis zu 9 Meter hohen und 60 Meter langen Räumen. Im Zentrum steht die Bildende Kunst, deren freiheitlicher Spielraum An Idiot aus der Natur ableitet: "Kunst ist Kreativität - Kreativität ist Variabilität - somit ist Kunst gleich Variabilität. Bildende Kunst ist, im Sinne der Natur, die kreative Variabilität individuell erschaffener Visualität", so der Künstler. Seine Inspirationen schöpft der Kosmopolit dabei aus unterschiedlichen kulturellen und geographischen Regionen.



Das MOLA teilt sich für Besucher in inhaltliche Abschnitte auf: So ist das Erdgeschoss der Sonnenseite, das Untergeschoss der Schattenseite des Lebens gewidmet. Innerhalb der Africanism Gallery kontextualisiert An Idiot afrikanische Stammeskunst neu, die so erweiterte Interpretationsvariabilität erhält. Ein anderer Baustein der ‚Liberalism Art World' ist das Kunstprojekt ‚Cliff With A View', bei dem eine Klippe an der portugiesischen Silver Coast zur Kunst erklärt und vor Bebauung bewahrt wird. Ab 01.12.2016 erweitert ein Projektraum in St. Moritz das Museumsangebot.



Hochauflösende Bilder downloadbar unter: https://we.tl/qTOQEUoIrp


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Wilhelm Fuchs (Tel.: +49 (0) 211-74 95 85 161), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 276 Wörter, 2330 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Museum of Liberalism Art


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Museum of Liberalism Art lesen:

Museum of Liberalism Art | 24.11.2016

LAW Gallery der Liberalism Art World des Künstlers An Idiot eröffnet in St. Moritz

Mit der LAW Gallery St. Moritz eröffnet ein weiterer Baustein der Liberalism Art World des anonym schaffenden Künstlers An Idiot, zu der auch das in Museum of Liberalism Art (MOLA) mit angeschlossener LAW Gallery in Barcelona gehört. Die Eröffnun...