info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Altona Mining Ltd. |

Altona Mining Ltd.: Entdeckung von drei neuen Kupfer-Goldsystemen in Roseby South

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Entdeckung von drei neuen Kupfer-Goldsystemen
in Roseby South


- Das Bohrprogramm bestätigt bedeutende mineralisierte Zonen in Reaper, Harvest und Hobby.
- Mehrere Abschnitte in der Mehrzahl der Bohrlöcher; beste Ergebnisse aus Harvest und Reaper
- 34 Meter mit 0,83 % Kupfer und 0,14 g/t Gold in HA003 und
- 13 Meter mit 1,13 % Kupfer und 0,13 g/t Gold in HA008 in Harvest

Altona Mining Limited (Altona oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=296936) freut sich, die Ergebnisse eines Reverse-Circulation- (RC) Erkundungsbohrprogramms in dem zu 100 % im Unternehmenseigentum stehenden Projekt Roseby South (Roseby South) in der Nähe von Mt. Isa in Queensland (Abbildung 1) bekannt zu geben.

Roseby South liegt an der südlichen Grenze des Projekts Conclurry des Unternehmens und grenzt an die große Untertagebau-Zinkmine von MMG am Dugald River an (Abbildung 1). Das Projekt Cloncurry ist Gegenstand eines geplanten Joint Ventures (JV) im Wert von US $ 235,5 Millionen mit der Sichuan Railway Investment Group (SRIG). Weitere Informationen zu dem JV mit SRIG können Sie der ASX-Pressemitteilung vom 2. Juni 2016 entnehmen.

Roseby South steht zu 100 % im Eigentum von Altona. Es ist nicht Teil der Vereinbarungen mit SRIG.

Es wurden drei Zielgebiete erprobt: Harvest, Reaper und Hobby (Abbildung 2). In jedem Zielgebiet wurden umfangreiche Kupferanomalien im Boden mit mehr als 1.000 ppm (0,1 % Kupfer) definiert. Die Anomalien weisen eine ähnliche Größe und ähnliche Gehalte wie die Lagerstätten Little Eva und Turkey Creek im Projekt Cloncurry auf (Abbildung 1 und Anhang 2). Die Proben aus dem Ausbiss und dem Geröll ergaben in Harvest bis zu 14,4 % Kupfer und 0,74 g/t Gold, in Hobby 23,3 % Kupfer und 2,9 g/t Gold und in Reaper 0,8 % Kupfer und 1,54 g/t Gold.

Die Zielgebiete wurden in diesem Jahr identifiziert und in den ASX-Pressemitteilungen vom 1. August 2016 (Harvest und Hobby) und vom 5. September 2016 (Reaper) gemeldet.

Harvest

Im Zielgebiet Harvest umfassten die flachen RC-Erkundungsbohrungen neun Bohrlöcher in einer Tiefe von 40 bis 94 Metern in 100- bis 200-Meter-Intervallen entlang einer Gesamtstreichlänge von 800 Metern. Über eine Streichlänge von ca. 250 Metern wurde eine Kupfer-Goldmineralisierung mit hohem Gehalt innerhalb einer breiteren Mineralisierung mit niedrigerem Gehalt entdeckt.

Zu den besseren Bohrlochabschnitten mit einem Mindesterzgehalt von 0,3 % Kupfer gehören:

34 m mit einem Gehalt von 0,83 % Kupfer, 0,14 g/t Gold (HA003)
Einschließlich 5 m mit einem Gehalt von 1,11 % Kupfer und 5 m mit einem Gehalt von 1,93 % Kupfer, 0,63 g/t Gold
13 m mit einem Gehalt von 0,83 % Kupfer, 0,42 g/t Gold
-Einschließlich 5 m mit einem Gehalt von 1,47 % Kupfer, 0,92 g/t Gold
13 m mit einem Gehalt von 1,13 % Kupfer, 0,13 g/t Gold (HA008)
Einschließlich 5 m mit einem Gehalt von 2,18 % Kupfer, 0,19 g/t Gold
5 m mit einem Gehalt von 1,31 % Kupfer, 0,28 g/t Gold (HA009)

Die Mineralisierung weist im Bereich einer steilen, nach Osten abfallenden Gangstruktur entlang der 800 Meter, die innerhalb einer 1,25 Kilometer langen Kupferanomalie im Boden erprobt wurden, eine kontinuierliche Entwicklung auf. Die Mineralisierung besteht aus Chalkopyrit und Pyrit, die in der Oxidzone in stark silifizierten Quarzit, Malachit und Goethit eingebettet sind. Die Ergebnisse waren aufgrund der hohen Goldwerte bemerkenswert.

Die Bohrungen bestätigten, dass die Bohrergebnisse von Placer aus den 1980er-Jahren schlecht dokumentiert sind.

Es ist wahrscheinlich, dass eine hochgradige Mineralisierung in Form diskreter Erzgänge und Erzschüsse entwickelt ist. Die mineralisierte Struktur ist in Streichrichtung und in der Tiefe offen. Abbildung 3 enthält einen Querschnitt von Harvest, der die steil abfallenden hochgradigen Erzgänge von Harvest veranschaulicht; die Bohrlochstandorte sind in Abbildung 4 enthalten, die detaillierten Ergebnisse in den Tabellen 1 und 2.

Zielgebiet Reaper

Im Zielgebiet Reaper (Abbildung 2) lassen die Bohrergebnisse und die regionalen geologischen Eigenschaften auf die Entdeckung eines großen, strukturell begrenzten Kupfer-Goldsystems schließen. Die flachen Erkundungsbohrungen umfassten zwei Reihen in jeweils 100 Metern Abstand; jede Reihe wies drei RC-Bohrlöcher von 43 bis 120 Metern Tiefe in 30-Meter-Abständen auf. Ziel der Bohrungen war eine hohe Kupferanomalie im Boden innerhalb einer größeren Anomalie über eine Länge von etwa 2,5 Kilometern.

In allen Bohrlöchern wurden mehrere Zonen der Mineralisierung festgestellt. Die Bohrungen lassen auf eine 55 Meter breite Zone mit einer subvertikalen Mineralisierung mit mäßigen Kupfergehalten schließen. Die Mineralisierung besteht aus Chalkopyrit- und Pyrit-Einsprengungen, die in der Oxidzone in stark alterierte Metasedimente sowie Malachit und Goethit eingebettet sind.

Zu den besseren Bohrlochabschnitten mit einem Mindesterzgehalt von 0,3 % Kupfer gehören:

20 m mit einem Gehalt von 0,48 % Kupfer, 0,08 g/t Gold (RE006)
20 m mit einem Gehalt von 0,48 % Kupfer, 0,04 g/t Gold (RE002)
19 m mit einem Gehalt von 0,43 % Kupfer, 0,02 g/t Gold (RE001)

Die Streichlänge der Mineralisierung ist nicht bekannt, die Kupferanomalie im Boden ist jedoch über 2,5 Kilometer halbkontinuierlich. Der Gehalt der breiteren Kupferanomalie im Boden ist möglicherweise kein Hinweis auf eine potenziell darunter liegende Mineralisierung.

Die Abbildungen 5, 6 und 7 enthalten einen Querschnitt und veranschaulichen die breite Zone mit mehreren entdeckten Abschnitten sowie die Beziehung zu der viel größeren Kupferanomalie im Boden. Die Tabellen 1 und 2 umfassen die signifikanten Abschnitte und die Bohrlochstandorte.

Zielgebiet Hobby

Im Zielgebiet Hobby (Abbildung 2) umfassten die flachen RC-Erkundungsbohrungen vier Bohrlöcher in einer Tiefe von 70 bis 91 Metern in 160-Meter-Abständen. In drei Bohrlöchern wurden mehrere Abschnitte mit mäßigem Kupfergehalt im Metasediment festgestellt, die eventuell zu einer breiteren kontinuierlichen Zone der Mineralisierung gehören (Tabellen 1 und 2, Abbildung 8).

Zu den besseren Bohrlochabschnitten mit einem Mindesterzgehalt von 0,3 % Kupfer gehören:

16 m mit einem Gehalt von 0,46 % Kupfer, 0,03 g/t Gold (HB001)
5 m mit einem Gehalt von 0,51 % Kupfer, 0,04 g/t Gold (HB002)
18 m mit einem Gehalt von 0,31 % Kupfer, 0,03 g/t Gold (HB003)

Zur gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegung der Fachinformationen siehe Tabelle 1 gemäß dem JORC-Kodex im Anhang 1.

Die nächsten Schritte

Kurz vor Einsetzen der feuchten Jahreszeit sind die ersten Bohrungen nunmehr abgeschlossen, und Altona wird jetzt die beste Strategie für die nächste Explorationsphase festlegen. Das Unternehmen wird in der bevorstehenden feuchten Jahreszeit und nach Vollzug der SRIG-Transaktion die optimale kommerzielle und technische Strategie für die Erprobung dieser bedeutenden Kupferziele bestimmen.

Anfragen richten Sie bitte an:

Alistair Cowden --
Managing Director --
Altona Mining Limited - -
Tel: +61 8 9485 2929 --
altona@altonamining.com -

David Tasker
Professional Public Relations
Perth
Tel: +61 8 9388 0944
David.Tasker@ppr.com.au

Jochen Staiger
Swiss Resource Capital AG
Tel: +41 71 354 8501
js@resource-capital.ch

Über Altona

Altona Mining Limited ist ein an der ASX notiertes Unternehmen, das sich auf das Projekt Cloncurry in Queensland, Australien, konzentriert. Das Projekt weist Mineralressourcen auf, die ungefähr 1,65 Millionen Tonnen Kupfer und 0,41 Millionen Unzen Gold enthalten. Zunächst ist die Entwicklung der Kupfer-Gold-Tagebaumine und Aufbereitungsanlage Little Eva mit einer Kapazität von 7 Millionen Tonnen pro Jahr vorgesehen. Altona hat eine Rahmenvereinbarung mit der Sichuan Railway Investment Group über die vollständige Finanzierung und Erschließung von Little Eva abgeschlossen. Für Little Eva ist eine geplante Jahresproduktion(1) von 38.800 Tonnen Kupfer und 17.200 Unzen Gold über mindestens 11 Jahre genehmigt. Im März 2014 wurde eine endgültige Machbarkeitsstudie veröffentlicht.

1 Wir verweisen auf die ASX-Pressemitteilung Cost Review Delivers Major Upgrade to Little Eva vom 13. März 2014, die die Informationen in Bezug auf dieses Produktionsziel und die aus diesem Produktionsziel abgeleiteten prognostizierten Finanzinformationen zusammenfasst. Die Pressemitteilung ist unter www.altonamining.com oder www.asx.com.au abrufbar. Das Unternehmen bestätigt, dass alle in der vorgenannten Pressemitteilung enthaltenen wesentlichen Annahmen, die dem Produktionsziel und den aus dem Produktionsziel abgeleiteten prognostizierten Finanzinformationen zugrunde liegen, weiter Gültigkeit besitzen und sich nicht wesentlich geändert haben.

Erklärung zu den sachkundigen Personen

Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzreserven beziehen, basieren auf Informationen, die von den Herren Roland Bartsch, BSc (Hons), MSc, MAusIMM, und George Ross, MSc, MAIG, zusammengestellt wurden. Die Herren Bartsch und Ross sind Vollzeitangestellte des Unternehmens und verfügen über ausreichende Erfahrung in Bezug auf den hier behandelten Mineralisierungsstil und Lagerstättentyp und die Tätigkeiten, die sie jeweils als sachkundige Person im Sinne des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves in der Fassung von 2012 ausweisen. Die Herren Bartsch und Ross sind damit einverstanden, dass die auf ihren Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Zusammenhang angemessenen Weise in den Bericht aufgenommen werden.

Die vollständige englische Pressemitteilung inkl. Grafiken finden Sie unter folgendem Link: http://www.asx.com.au/asxpdf/20161129/pdf/43d9b9w75zszhk.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Altona Mining Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1537 Wörter, 10574 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Altona Mining Ltd. lesen:

Altona Mining Ltd. | 30.09.2016

ALTONA und SRIG verlängern Abschlusstermin für das Cloncurry-JV

ALTONA UND SRIG VERLÄNGERN ABSCHLUSSTERMIN FÜR DAS cloncurrY-JV -- Altona Mining Limited (Altona oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=286622 ) möchte über den aktuellen Stand der Gründung des ...
Altona Mining Ltd. | 28.09.2016

ALTONA MINING LIMITED: In Roseby South beginnen die Bohrungen

In ROSEBY SOUTH beginnen die Bohrungen - Probebohrungen in drei neuen Zielgebieten - Reaper, Hobby und Harvest - Das RC-Bohrprogramm besteht aus 15 - 25 Bohrlöchern mit Bohrungen über 2.500 Meter - Ziel der ersten Bohrungen sind hochgradige Kup...
Altona Mining Ltd. | 05.09.2016

Altona Mining Limited: Reaper: 3. neues Ziel bei Roseby South identifiziert

Reaper: 3. NEUES ZIEL BEI ROSEBY SOUTH IDENTIFIZIERT - 3. neue Bodenanomalie bei Roseby South ist die bis dato größte - 2,5 km lange Cu-in-Boden-Anomalie mit Anomalien von bis zu 0,54 % Cu - Vergleichbar mit Anomalie bei der Lagerstätte Little...