info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GARANT Invest GmbH |

Der Vorteil von Pflegeimmobilien gegenüber diversen Anlageformen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Anleger profitiert von großen Vorteilen bei der Pflegeimmobilie vor allem in Bezug auf die Sicherheit und die Rendite.



Sicherlich kann es lukrativ sein, auf dem Aktienmarkt zu spekulieren, doch ist diese Vorgehensweise für den Aufbau einer Altersvorsorge aufgrund der Unberechenbarkeit von Gewinn und Verlust nur bedingt oder gar nicht geeignet. Daher sind eher die klassischen Anlageformen, wie

 

·       Bauverträge

·       Bausparverträge

·       Fondssparpläne

·       Lebens- und Rentenversicherungen,

 

bessere Optionen, die zudem Sicherheit bieten. Aber diese Anlageformen können aufgrund der Kapitalentwertung, bedingt durch die Inflation in Verbindung mit einer geringen Rendite, ebenso wenig als gute Altersvorsorge angesehen werden. Somit verliert das angelegte Kapital kontinuierlich an Wert. Anders sieht es bei der Investition in eine Pflegeimmobilie aus. Der Vorteil der Pflegeimmobilie: Der Wert bleibt stets erhalten und es können wesentlich höhere Renditen erzielt werden.

 

„Grundbesitz kann nicht verloren gehen oder gestohlen werden, er lässt sich auch nicht wegtragen. Wird er mit angemessener Sorgfalt verwaltet, ist es die sicherste Kapitalanlage der Welt“ – Franklin D. Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten“.

 

Der Vorteil der Pflegeimmobilie im Vergleich zu Gold

 

Bereits seit der Antike dient Gold als Zahlungsmittel oder als Wertanlage in Form von Goldbarren oder Schmuck – aber dennoch stellt es keine klassische Geldanlage dar. Aber aufgrund seiner Währungssicherheit ist Gold durch seine Stabilität eine Möglichkeit zur Kapitalsicherung, die durchaus ernst zu nehmen ist, im Vergleich bietet jedoch die Pflegeimmobilie wesentlich mehr Vorteile. Doch das nur auf langfristige Zeitstrecken gesehen. Für Privatanleger bringt ein kurzfristiger und spekulativer Handel nur selten den erhofften Gewinn. Jeder, der jedoch eine langfristige Anlageform sucht und aufgrund von Sicherheitsgründen sein Portfolio um eine Anlage in Rohstoffe, wie z.B. Gold, erweitern möchte, der ist mit einer Goldanlage gut beraten.

 

Der Star-Investor Waren Buffet sieht es so: „Gold ist unproduktiv und wirft keine Rendite ab und die Lagerung kostet nur Geld.“. Gold wirft im Vergleich zu anderen Anleihen und Aktien keine regelmäßige Rendite ab und nur die Wertsteigerung kann hier einen Gewinn erzielen.

 

Hier kann von Vorteilen der Pflegeimmobilie profitiert werden. Sie gilt als eine der letzten Wachstumsmärkte im Immobiliensektor und die steigende Anzahl der potenziellen Mieter wird durch den demografischen Wandel noch untermauert. Die hohe Nachfrage nach Pflegeplätzen sichert stabile bis steigende Mieteinnahmen und durch ihre Vorteile ist die Pflegeimmobilie ein guter Weg zur Kapitalabsicherung. Zudem werden durch die monatlichen Mietzahlungen regelmäßig Einkünfte erzielt, die zudem durch den Betreiber und den Staat abgesichert sind und das bereits ab dem ersten Monat, sodass von diesen Vorteilen der Pflegeimmobilie profitiert werden sollte.

 

Vorteile der Pflegeimmobilie gegenüber Aktien

 

Werden Aktien gekauft, dann ist man als Investor automatisch Miteigentümer an der entsprechenden AG (Aktiengesellschaft), die sich durch den Verkauf von Anteilen Eigenkapital besorgt. Als Aktionär ist man dann an den Gewinnen und den Verlusten der AG beteiligt und haftet zudem mit seiner Einlage. Doch bei Bedarf die Aktien wieder liquide machen, das ist schwer, denn der Preis ist das Zünglein an der Waage. So kann bei einem Verkauf eine hohe Rendite erzielt werden oder ein entsprechender Verlust. Der Aktienhandel beinhaltet ein nicht unerhebliches Risiko von plötzlichen Kursschwankungen – dessen muss sich der Anleger stets bewusst sein. Hier muss der Investor eine gewisse Nervenstärke an den Tag legen und es dürfen auch niemals die eisernen Reserven dafür genutzt werden. Zudem sollte man in eine Vielzahl von Unternehmen investieren, um so einem Totalverlust vorzubeugen.

 

Bei der Pflegeimmobilie ist im Vergleich zur Aktienanlage der Ertrag stabil. Plötzliche Wertschwankungen oder ein Einbruch der Rendite sind so gut wie ausgeschlossen. Zudem zeigen die Vorteile der Pflegeimmobilie gegenüber Aktien, dass sie eine Vielzahl von Absicherungen des eigenen Kapitals bietet und der Investor damit von einer Risikominimierung profitiert. Diese erfolgt durch die regelmäßige Mietindexierung ganz automatisch ein Inflationsausgleich und das eingebrachte Kapital vermehrt sich durch die Mietanpassungen. Dazu kommt, dass es hier zu keinem Mietausfall aufgrund säumiger Mieter gibt, denn der Staat deckt die Miete einer Pflegeimmobilie und springt im Notfall für den Mieter ein. Die garantierten Renditen von 4,5 bis 5,5 % sind nachweis- und belegbar. Zudem kann eine Pflegeimmobilie bei Bedarf auch jederzeit beliehen oder veräußert werden.

 

Vorteile der Pflegeimmobilie gegenüber geschlossene Immobilienfonds

 

Beim Vergleich der Vorteile von Pflegeimmobilien mit denen geschlossener Immobilienfonds fällt auf, dass Letztere nur sinnvoll sind für vermögendere Anleger, die ihr Geld breit gestreut anlegen möchten. Bei dieser Anlagemöglichkeit kauft sich der Investor als Mieteigentümer an einem zumeist größeren Objekt ein, wie beispielsweise einem Hotel, Einkaufzentrum oder Krankenhaus. Dabei trägt er das Risiko des Verlustes und des Gewinns mit. Der Immobilienfonds wird geschlossen, sobald alle Anteile des Objekts verkauft sind und niemand kann mehr in diesen investieren. Doch da der Investor sich hier nur anteilsmäßig beteiligt, ist die Mindestanlagesumme geringer, als bei einer klassischen Immobilie und auch die finanzielle Einstiegshöhe ist niedriger und beginnt teilweise bereits bei 10.000 Euro. Was die Rendite angeht, so ist diese nur schwer realitätsnah zu überprüfen, ob man gut bedient ist, wenn man mit 3 bis 4 % rechnet. Doch beim Vergleich zu den Vorteilen von Pflegeimmobilien zeigt sich hier ein Problem und das ist der Wiederverkauf, der erst zum Ende der vereinbarten Laufzeit möglich ist. Doch da ein geschlossener Immobilienfonds eine Laufzeit von 10 Jahren oder mehr aufweist, geht der Investor hier ein nicht zu unterschätzendes Risiko ein, sodass auch hier ein Vorteil der Pflegeimmobilie zum Tragen kommt.

 

Wird der Vergleich mit dem geschlossenen Immobilienfonds von der Seite der Vorteile von Pflegeimmobilien gesehen, dann bestehen die genannten Risiken nicht. Die angepriesenen Renditen sind nachweisbar und zudem sind die monatlichen Einnahmen vom Staat gesichert. Selbst ein Wiederverkauf stellt in Hinblick auf die Situation auf dem Immobilienmarkt kein Problem dar. Auch eine zeitliche Knebelung ist hier durch eine zeitlich fest fixierte Haltezeit nicht gegeben. Der Vergleich Pflegeimmobile vs. geschlossener Immobilienfonds zeigt auf, dass Erstere jederzeit frei veräußerbar ist.

 

Der Vorteil von Pflegeimmobilien gegenüber anderen Anlageformen

 

Diverse Vorteile der Pflegeimmobilie gegenüber anderen Anlageformen, wie Gold, Aktien und dem geschlossenen Immobilienfonds, zeigen auf, dass die Pflegeimmobilie eine besonders lohnenswerte Investition ist. Hier alle Vorteile der Pflegeimmobilie auf einen Blick:

 

·       Eine rapide Zunahme an Pflegebedürftigen und damit ein wachsender Bedarf an Pflegeheimen

·       Es können meist alle Einrichtungen des Betreibers im Sinne eines bevorzugten Belegungsrechtes bei Bedarf in Anspruch genommen werden.

·       Attraktive Renditen von bis zu 5,5 %

·       Mietsicherheit und Inflationsschutz

·       Steuervorteile, denn das Gebäude und das Inventar können steuerlich geltend gemacht werden ebenso die Kredit-Zinsen – ein steuerfreier Verkauf der Immobilie ist nach 10 Jahren möglich. Zusätzlich existiert im Vergleich nur ein geringer Grundstücksanteil, der nicht steuerlich geltend gemacht werden kann.

·       KfW-Förderung und Zinsniveau als Renditehebel

·       Grundbucheintrag anstelle von einem Finanzkonstrukt

·       Keinerlei Aufwand, da die Verwaltung von dem Betreiber übernommen wird.

·       Minimales Instandhaltungsrisiko, durch Übernahme eines Großteils der Instandhaltung durch den Betreiber

 

 

 

http://www.pflegeimmobilie-invest.de/



Web: http://Wilhemstr.5


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rolf Schmolke (Tel.: +49711239550), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1116 Wörter, 9763 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GARANT Invest GmbH

Mit der Gründung von Pflegeimmobilie Invest haben wir unsere über 35-jährige und fundierte Erfahrung der GARANT Immobilien Unternehmensgruppe gebündelt. Mehr als 230 Immobilienmakler in 39 Maklerbüros machen GARANT zum einem der größten Unternehmen für Immobilien im Süden von Deutschland.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema