info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Siemon |

Tests mit Solarflare® Communications belegt die 10GBASE-T-Tauglichkeit von drei Siemon® Kupferkabelsystemen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt, 1. Februar 2007- Tests, die kürzlich von Solarflare® Communications durchgeführt wurden, belegen, dass die Kupferkabelsysteme 10G 6A™ UTP, 10G 6A F/UTP und Category 7/Class F TERA® von Siemon sämtliche 10GBASE-T Performance-Parameter nach dem inzwischen ratifizierten IEEE-Standard 802.3an-2006 erfüllen oder sogar übertreffen.

In der Prüfeinrichtung von Solarflare im kalifornischen Irvine wurden die drei Siemon-Kabelsysteme einzeln getestet. Unter Verwendung der IEEE 802.3an-3006-konformen 10GBASE-T 10Xpress™ PHY-Produkte von Solarflare erfolgten sämtliche Tests mit Kanallängen von 100 m und auf der Basis einer Worst-Case-Konfiguration von ‚Six Around One’ (6A1) zur Ermittlung des Fremd-Nebensprechens (Alien Crosstalk). Der 10GBASE-T-Standard verlangt, dass konforme PHY-Produkte den Betrieb auf diesem 100 m langen Worst-Case-Kanal ermöglichen. Die 6A1-Konfiguration simuliert dabei die denkbar ungünstigsten Alien-Crosstalk-Verhältnisse, denn sechs störende Kabel sind hier dicht um ein siebtes Kabel herum angeordnet, auf das die Störungen einwirken. Auf jedem Kanal wird bidirektionaler Ethernet-Traffic mit der vollen Übertragungsrate von 10 GBit/s übertragen. Nicht weniger als vierzehn 10GBASE-T-konforme Solarflare PHY-Karten waren nötig, um diese hochbelastenden Umgebungsbedingungen zu simulieren (sieben PHY-Einheiten an jedem Ende der 6A1-Konfiguration).
Selbst unter diesen anspruchsvollen Worst-Case-Bedingungen konnten die 10G 6A UTP, 10G 6A F/UTP und TERA Komplettlösungen von Siemon die vom 802.3an-Standard für 10-GBit/s geforderten strikten Bitfehlerraten (BER) einhalten. Der TERA S/FTP Kanal erwies sich als besonders leistungsfähig im Vergleich zu einem typischen Category 6A UTP-Kanal. Der TERA-Kanal legte einen durchschnittlichen Signal-Rauschabstand von 30,2 dB an den Tag – das sind ca. 6 dB mehr als bei einem typischen Category 6A UTP-Kanal.
Belegt wird mit diesen Tests insbesondere die kommerzielle Tauglichkeit der 10GBASE-T-Technik, denn neben der allgemeinen Einhaltung sämtlicher Anforderungen des IEEE-Standards 802.3an wird die Interoperabilität der 10-GBit/s-Elektronik von Solarflare mit den folgenden Kabelkonstruktionen im Rahmen von IEEE 802.3an bewiesen: Category 6A UTP, Category 6A F/UTP (geschirmt) und Category 7 S/FTP (geschirmt), alle bei einer Kanallänge von 100 Metern. Beide Unternehmen werden künftig Tests mit Category 6 UTP-Kabel über 55 Meter durchführen.
„An den Ergebnissen, die Solarflare ermittelt hat, werden die weit reichenden Fähigkeiten von Siemon im Bereich der Forschung und des Designs deutlich“, betont Daniel J. Mullin, Direktor der Siemon Labs™, des F&E-Zweigs von Siemon. „Zusätzlich zu unserer 10G 6A UTP-Lösung bestätigt die Verifikation der Systeme 10G 6A F/UTP und TERA die Markteignung geschirmter Systeme. Wir haben es deshalb hier mit einer eindrucksvollen Bestätigung für das Know-how von Siemon und für die Investitionen zu tun, die das Unternehmen über Jahre in geschirmte Systeme getätigt hat.“
Bruce Tolley, Vice President of Marketing bei Solarflare, fügt hinzu: „Die erfolgreiche Prüfung der drei Kupferkabelsysteme von Siemon ebnet den Weg für die kosteneffektive Umstellung vieler Datencenter und Netzwerke in Unternehmen auf leistungsfähige 10-GBit-Ethernet-Technik und stellt damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Marktakzeptanz dieser entscheidenden Technologie dar.“
Solarflare ist das erste Unternehmen, das standardkonforme 10GBASE-T-Produkte für 100 m Übertragungsdistanz öffentlich demonstriert hat und Kunden mit Mustern beliefert. Diese Kunden setzen bei ihren Kabelsystemen eine Reichweite von 100 Metern voraus und erwarten die Unterstützung des 10GBASE-T-Standards und die Interoperabilität mit dieser Norm. Die Solarflare-Produkte werden einem rigorosen Prüf‑ und Validierungsprozess unterzogen, um die 10GBASE-T-Konformität und die Eignung für 100 m Übertragungsentfernung zu gewährleisten. Die hohe Betriebssicherheit der 10Xpress-Lösung über diese Distanz wird an den 6A1-Tests mit Siemon anschaulich deutlich.
Weitere Informationen über die umfassende Reihe lückenloser 10GBASE-T-konformer Lösungen von Siemon, darunter 10G 6A UTP, 10G 6A F/UTP und die industrieweit leistungsfähigste und sicherste Kupferkabel-Lösung Category 7 TERA, finden Sie im Internet unter www.siemon.com/e-catalog.
Zusätzliche Informationen über die 10GBASE-T PHY-Produkte von Solarflare Communications unter www.solarflare.com. Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden:
Über Solarflare Communications
Solarflare Communications Inc. ist ein führender Halbleiteranbieter. Das Unternehmen liefert Ethernet-Produkte, mit denen eine zügige Umstellung von Datencentern und Firmennetzwerken auf 10-Gigabit-Technik möglich ist. Als erstes Unternehmen demonstriert und bemustert Solarflare eine 10GBASE-T-PHY-Lösung, die auf einer IEEE 802.3an-konformen Category 6A-Verbindung eine Übertragungsdistanz von 100 Metern erreicht. Die leistungsfähigen Ethernet-Lösungen des Unternehmens werden die Kosten der 10G-Vernetzung für Datencenter und Firmennetze senken. Solarflare Communications befindet sich in Privatbesitz. Das Unternehmen mit Sitz in Irvine (Kalifornien/USA) verfügt über ein Entwicklungszentrum im britischen Cambridge. Weitere Informationen unter http://www.solarflare.com.

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet und ist ein führender Anbieter von hochwertigen und hochleistungsfähigen Netzwerk–Verkabelungslösungen. Das Unternehmen, weltweit mit globalen Niederlassungen und Vertriebspartnern vertreten, bietet umfassende Komplettlösungen für strukturierte Verkablungssysteme in den Bereichen Kupfer (Geschirmt und Ungeschirmt) sowie Glasfaser an. Zudem hat Siemon als einer von nur drei weltweit vertretenden Herstellern von Netzwerk-Verkabelungs-Infrastrukturen echte globale Partnerschaften mit Distributoren und Systemintegratoren. Über 400 aktive Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis umfangreicher Investitionen in R&D (Research und Development) sowie die aktive Beteiligung an der Entwicklung von Industriestandards. Diese unterstreichen das langfristige Engagement des Unternehmens gegenüber seinen Kunden und der Industrie. Weitere Informationen unter: http://www.siemon.com/de.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
The Siemon Company
Peter Breuer
Regional Director Central EMEA
Tel: 069/ 971 68 184
Fax: 069/ 971 68 304
Peter_Breuer@siemon.co.uk

HBI GmbH (PR-Agentur)
Yael Rabinovici
PR Consultant
Tel.: 089 / 993887-41
Fax: 089 / 930 24 45
yael_rabinovici@hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yael Rabinovici, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 765 Wörter, 6452 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Siemon lesen:

Siemon | 08.03.2010

Für Rechenzentrumsumgebungen mit hoher Packungsdichte bringt Siemon neuen VersaPOD-Schrank auf dem Markt

Troisdorf, 8. März 2010 - Siemon, Experte für die Netzwerk-Infrastruktur, hat mit dem VersaPOD VP2 eine Schrankversion mit größerer Tiefe entwickelt. Dieser insbesondere für die extrem hohen Ansprüche von Rechenzentren geeignete Verteilerschran...
Siemon | 18.02.2010

3.000 Euro Prämie von Fluke Networks

Kassel, 18. Februar 2010: Fluke Networks, führender Anbieter von Testgeräten für Verkabelungssysteme, startet gemeinsam mit dem Experten für Netzwerkinfrastruktur Siemon die Kampagne "Die beste Lösung". Mit diesem Angebot können sich alle Netzw...
Siemon | 17.12.2009

Neu: Zero-U Patchen an der Schrankaußenseite bei Siemons VersaPOD Schranksystem

Troisdorf, 17. Dezember 2009. Siemon hat jetzt eine neue, zusätzliche Zero-U Patchmöglichkeit am Ende der Schrankreihe für sein VersaPOD Schranksystem geschaffen und weitere Optionen zum Kabelmanagement ergänzt. Dieses besonders für Rechenzentre...