info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QlikTech |

QlikTech verzeichnet 80% Umsatzwachstum in 2006

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Jahresrückblick: 3.197 Neukunden weltweit


Düsseldorf, 5 Februar 2007: QlikTech, führender Anbieter von In-Memory basierten Analyse- und Reporting Lösungen, gibt Umsatzwachstum von 80% in 2006 bekannt. Das privat gehaltene Unternehmen konnte mit 3.197 Neukunden auch in 2006 seine Position als wachstumsstärkstes Business Intelligence-Unternehmen halten und somit durchschnittlich 12,3 Neukunden pro Arbeitstag gewinnen. Des Weiteren baute der BI-Anbieter sein Partnerprogramm weiter aus und etablierte neue Angebote zur Intensivierung der Kundenbeziehungen.

Auch für das Kernprodukt "QlikView" konnte das Jahr 2006 als Erfolg verbucht werden: Neben einer Reihe von signifikanten Weiterentwicklungen konnte die Software in Benchmark-Tests seine Skalierbarkeit für Enterprise-Lösungen unter Beweis stellen.
QlikTech gehört zu den Begründern einer neuen Ära von BI-Applikationen, die leistungsstark, visuell und einfach in der Anwendung sind, so dass Mitarbeiter selbständig und unkompliziert auf die für sie relevanten Unternehmensdaten zugreifen können. Die Basis dafür bietet die In-Memory-Technologie, bei der alle erforderlichen Daten von Anfang an in den Arbeitsspeicher geladen und über Schlüsselfelder verknüpft werden. Auf diese Weise müssen im Gegensatz zu traditionellen OLAP-Tools keine Dimensionen vordefiniert werden - alle Daten können jederzeit nach spontan aufkommenden Fragestellungen analysiert werden.

"Wir wollen die BI-Branche revolutionieren - weg von traditioneller OLAP-Technologie hin zu einfacher und leistungsfähiger In-Memory Analyse. QlikTechs Erfolg in 2006 ist das Ergebnis unserer konsequenten Fokussierung auf Einfachheit und Kundennutzen", so Måns Hultman, CEO von QlikTech. "2006 war für uns ein wichtiges und vor allem erfolgreiches Jahr, in dem wir den Grundstein legen konnten, um unsere Marktposition in 2007 weiter auszubauen."


Zu den Erfolgen 2006 gehören:

3.197 Neukunden: Zum Ende des Jahres 2006 setzten 245.000 Anwender bei 5.436 Unternehmen aus 68 Ländern die Analyse- und Reporting Software QlikView ein. Zu den Neukunden des vergangenen Jahres gehören unter anderem die Heidelberger Druckmaschinen AG, der Modehersteller Closed, der deutsche Mobilfunkanbieter simyo, die international agierende Amcor PET Packaging, die britische Bristow Group sowie die Peab AB, einer der führenden skandinavischen Hoch- und Tiefbau Unternehmen.
QlikView 7.5 - Release: Veröffentlichung der neuen QlikView Version 7.5 mit weiteren Vereinfachungen in der Applikationsentwicklung und Administration sowie der Unterstützung von Web Services, um Anwendern den Zugriff auf und die Analyse von noch mehr Daten unterschiedlicher Quellen zu ermöglichen.
QlikView erreicht auf HP-Servern Ladevolumen von einer Milliarde Datensätze bei Antwortzeiten unter einer Sekunde: QlikTech und HP haben in enger Zusammenarbeit QlikView 7.5 für die 64-Bit-Dual-Prozessor-Plattformen Intel® Itanium® 2 und Xeon® optimiert. Die Ergebnisse der Benchmarking-Tests belegen QlikViews Skalierbarkeit für Unternehmen aller Größen.
IDC bewertet QlikTech zum dritten Mal in Folge als wachstumsstärkstes BI-Unternehmen: In der Wettbewerbsanalyse "Worldwide Business Intelligence Tools 2005 Vendor Shares" berichtet Dan Vesset, Leiter der Marktforschung im Bereich Analyse- und Data-Warehouse-Software bei IDC: "In den letzten drei Jahren ist es QlikTech gelungen, die Akzeptanz seiner Technologie im Business Intelligence Markt in einem erstaunlichen Tempo voranzutreiben."
QlikView erhält Gartner-Auszeichnung als "Best Execution of a Mid-Market IT Solution": Im Rahmen des "Midsize Enterprise Summit" von Gartner zeichneten Vertreter des Mittelstands führende IT-Lösungen in Bezug auf Tiefe und Breite der Produktlinie sowie generelle Reputation am Markt aus.
Start des internationalen Partnerprogramms Qonnect: Das Programm umfasst umfangreiche Angebote und Services wie Trainings und Marketingunterstützung, um die weltweit mehr als 500 QlikTech-Partner bei der Geschäftsfeldentwicklung und Promotion zu unterstützen. Über 200 Unternehmen sind 2006 Mitglied des Partnerprogramms geworden, dazu gehören unter anderem ADP, BearingPoint, Corporate Planning, d.velop sowie PricewaterhouseCoopers Schweiz.
Launch des internationalen User-Forums QlikCommunity: www.QlikCommunity.com ist ein interaktives Forum, das den Austausch von Informationen, praktischen Tipps und Anwendungsmöglichkeiten zwischen den Kunden - als auch mit QlikTech - fördern soll. Gestartet Ende Oktober 2006 verzeichnet das Portal heute über 18.000 Visits und rund 2.000 registrierte User.
Erste internationale Kunden- und Partner-Konferenz: Mehr als 300 Teilnehmer aus 24 Ländern waren im Oktober Gast bei der Qonnections 2006 in Philadelphia. Neben den vielfältigen Kunden-, Partner- und Expertenvorträgen wurde insbesondere das InterQonnections Café von den Besuchern sehr gut angenommen, das als Plattform für den direkten Austausch mit dem QlikTech Management sowie Entwicklungsteam diente.
"Die international steigende Akzeptanz unseres In-Memory-Ansatzes haben wir im letzten Jahr auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich gespürt. Durch diese positive Resonanz in unserer Region motiviert, haben wir uns für 2007 das Ziel gesetzt, den traditionellen BI-Markt mit dem Thema "BI 2.0 mit QlikView" noch offensiver herauszufordern", erklärt Markus Roithmeier, Geschäftsführer der QlikTech GmbH.


Über QlikTech
QlikTech gehört mit täglich rund 12 neuen Kunden zu den weltweit wachstumsstärksten Business Intelligence Softwareunternehmen. Mehr als 5.400 Kunden aus 68 Ländern setzen QlikTech's In-Memory Analyse- und Reportinglösung QlikView ein, um Geschäftsanalysen auf allen Unternehmensebenen einfach zu erstellen, zu nutzen und zu pflegen. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Unternehmen sowie Großkonzerne wie Atlas Copco Construction Tools, Deutsche Telekom, 3M, EUROHYPO, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Landesbank Rheinland-Pfalz, Kyocera Mita, Heidelberger Druckmaschinen, BMW Motorsport und René Lezard. QlikTech ist in Privatbesitz und wird von einer Reihe von Investoren unterstützt, zu denen unter anderem Accel Partners, Jerusalem Venture Partners und Industrifonden gehören. Gegründet in Schweden unterhält QlikTech heute Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Niederlande und Skandinavien sowie ein globales Netzwerk mit mehr als 500 Partnern. Weitere Informationen stehen unter www.qliktech.de zur Verfügung.



Web: http://www.qliktech.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Fischedick, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 816 Wörter, 6526 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QlikTech lesen:

QlikTech | 23.01.2013

CeBIT 2013: QlikTech setzt auf Shareconomy, Big Data und Mobile BI

Düsseldorf, 15. Januar 2013 – Der CeBIT-Auftritt von QlikTech (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter von Business Discovery, steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Messe-Leitthemas Shareconomy und der Trends Big Data sowie Mobile Business Intellige...
QlikTech | 06.10.2011

Neue Partnerschaft: QlikTech stemmt Big Data mit seiner QlikView Business Discovery Plattform und Informatica

Düsseldorf – 05. Oktober 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) kooperiert mit Informatica, um seine Positionierung in großen Unternehmen zu stärken: Der Spezialist für Business Discovery, sprich anwendergesteuerte BI, wird mit Hilfe von Informatica ei...
QlikTech | 22.09.2011

Robert Schmitz ist neuer Director Partner Sales für die DACH-Region

Düsseldorf, 21. September 2011 – QlikTech (NASDAQ: QLIK) hat einen neuen Director Partner Sales: Robert Schmitz, 48, leitet ab sofort das Partnerprogramm des internationalen Business Intelligence (BI)-Anbieters in Deutschland, Österreich und der S...