info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IGEL Technology |

IGEL Technology auf der CeBIT 2007: Ein deutsches IT-Unternehmen auf Erfolgskurs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bremen, 27. Februar 2007 - Mit der aktuellen Hardware-Optimierung seiner Standard-Serien erweitert der deutsche Thin Client Marktführer IGEL Technology das Einsatzspektrum seiner Thin Clients. Gepaart mit zahlreichen Digital Services, wie zum Beispiel Voice over IP, können so Unternehmen und Organisationen aus nahezu allen Branchen die Vorteile von Server Based Computing nutzen. Auch in Sachen Ökologie punkten IGEL Thin Clients: Der Stromverbrauch konnte nochmals um bis zu 30 % gesenkt werden.

Ein deutsches IT-Unternehmen an der Spitze des Marktes
Laut IDC belegte IGEL Technology in allen vier Quartalen 2006 die Spitzenposition auf dem deutschen Thin Client Markt. Der Marktanteil lag dabei bei 25 Prozent. Der Erfolg von IGEL spiegelt sich auch international wieder. Sowohl europa- als auch weltweit belegt der deutsche Branchenführer laut der von IDC durchgeführten Marktanalyse inzwischen Rang vier. Dieser konstante Aufwärtstrend fußt auf einer langfristigen Strategie. Anstatt sich auf kurzfristige Trends zu fokussieren, entwickelt IGEL Thin Clients, die die speziellen Anforderungen in den jeweiligen Branchen erfüllen und entwickelt seine Geräte ständig weiter.

Optimierte Thin Client Produktgeneration
Mit der aktuellen Hardware-Optimierung seiner Standard-Serien hat IGEL Technology die Thin Clients in Punkto Leistung und Stromverbrauch nochmals verbessert. Zudem stehen zahlreiche neue Features wie Dualview und Widesreen zur Verfügung. Während die Leistung um bis zu 30 Prozent gesteigert wurde, konnte gleichzeitig der Stromverbrauch deutlich gesenkt werden (rund 30% weniger beim IGEL Premium). Die Modelle der Serien Smart, Compact, Winestra und Premium sind mit aktuellen VIA Prozessoren (Smart, Compact, Elegance: Via Eden; Winestra, Premium: Via C7), einem CN700 Chipsatz mit VIA V4 Bus Technologie und DDR2-Speicher ausgestattet, dazu kommt eine satte Verdoppelung des Videospeichers. Die IGEL Standardserien bieten sowohl einen DVI- als auch einen Analog-Anschluss und sind so durchgängig Dual-Monitor-fähig, fast alle IGEL unterstützen jetzt auch die Darstellung im Widescreen Format (1920 x 1440 bei LX und XP Geräten). Für eine größtmögliche Einsatzflexibilität sind die Serien Smart, Compact, Winestra, Premium, PanaVeo und Elegance allesamt mit MS Windows XPe sowie Linux erhältlich. Smart, Compact und Winestra gibt es auch mit dem schnellen MS Windows CE.

Größte Auswahl an Thin Client Plattformen auf dem Markt
Neben den Standardserien Smart, Compact, Winestra und Premium hat IGEL drei Sonderreihen mit speziellen Thin Client Lösungen in seinem umfangreichen Produktportfolio: den Tablet Thin Client IGEL ProScribe für mobile Anwendungen, den IGEL Elegance mit integriertem 17 Zoll TFT-Display sowie die Multi-Display Lösung IGEL PanaVeo für den Anschluss von bis zu vier Monitoren. IGEL bietet damit für nahezu alle Branchen und Anwendungsgebiete sichere und einfach zu verwaltende Server Based Computing Infrastrukturen. Alle Modelle der Standard- wie auch der Sonderserien unterstützen SmartCard Reader. Mit der im Lieferumfang enthaltenen IGEL Remote Management Suite können alle Thin Clients von IGEL zentral zeitsparend fernadministriert und konfiguriert werden.

Ausgestattet mit zahlreichen Digital Services
Die Größe des Einsatzspektrums moderner Thin Clients hängt maßgeblich von den in der Firmware vorhandenen Software-Tools und lokalen Applikationen ab, den so genannten Digital Services. IGEL Thin Clients sind mit einer Vielzahl an Digital Services erhältlich: Kommunikationsprotokolle wie Citrix ICA und Microsoft RDP, Terminalemulationen für den Hostzugriff, lokale Anwendungen wie Web-Browser inklusive Java-Umgebung, Media Player und häufig verwendete Plug-Ins wie Acrobat Reader, SAP GUI, ThinPrint Client oder Sicherheitsfeatures wie beispielsweise VPN-Unterstützung. Als einer der bedeutendsten digitalen Services gilt Voice-over-IP (VoIP) via Thin Client. Zentrale Administrationsfähigkeit, Endgerätestandardisierung und geringere Telekommunikationskosten ergänzen sich so zu einer zukunftssicheren und sich rasch amortisierenden Kostensenkungsmaßnahme.

Ökonomisch und ökologisch
Mit IGEL Thin Client Lösungen sind Einsparungen von bis zu 70% bei den IT-Wartungs- und Administrationskosten zu erzielen. Dazu kommen Einsparungen im Stromverbrauch von über 80 Prozent. Einer Berechnung des Fraunhofer Institut Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT zufolge liegt die Leistungsaufnahme eines Thin Client bei durchschnittlich 16 Watt, ein PC-System kommt hingegen auf einen Mittelwert von 85 Watt. Auch in Herstellung und Entsorgung sind Thin Clients deutlich im Vorteil. Weniger verbaute Komponenten bedeuten weniger Materialverbrauch in der Herstellung, ebenso wie eine wesentlich geringere Müllmenge bei der Entsorgung. IGEL Technology stellt seine Thin Clients gemäß der RoHS-Richtlinie (Restriction of Hazarddous Substances) ohne Verwendung von Schwermetallen her und leistet so einen großen Beitrag in Sachen Umweltschutz.

IGEL Technology auf der CeBIT 2007:
Halle 4, Stand A04
BITKOM / ETCF (European Thin Client Forum) Gemeinschaftsstand

Mehr Informationen finden Sie hier: http://www.igel.de/


Web: http://www.igel.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Sailer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 609 Wörter, 4746 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IGEL Technology lesen:

IGEL Technology | 15.04.2010

Neues Multitalent: Der IGEL UD9 vereint Monitor und Thin Client

Bremen, 15. April 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology präsentiert mit dem IGEL UD9 einen leistungsfähigen, vielseitigen und energiesparenden High-End Thin Client mit integriertem 21,5 (54 cm)-Zoll-Widescreen-...
IGEL Technology | 18.02.2010

IGEL auf der CeBIT: neue Produkte, VDI-Demo und sanfte Migration

Bremen, 18. Februar 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology präsentiert auf der diesjährigen CeBIT vom 2. bis 6. März am Stand des BITKOM-Arbeitskreises „Thin Client & Server Based Computing“ (Halle 4, Stand A...
IGEL Technology | 10.02.2010

Thin Clients: IGEL und Acer schließen Partnerschaft

Bremen / Ahrensburg, 10. Februar 2010 – IGEL Technology und Acer Deutschland bündeln ihre Kräfte im Thin Client-Bereich. Mit Hilfe der branchenführenden Software von IGEL betritt Acer den Thin Client-Markt in Deutschland, Österreich und der Schw...