info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband JobRotation |

Tagung vom 22. bis 23.03.07 in Berlin: Betriebliche Weiterbildung stärken – Arbeitsförderung nutzen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im Fokus der Weiterbildungstagung für Beschäftigung und Innovation vom 22. bis 23.03.2007 stehen Instrumente zur betrieblichen Personalentwicklung

Die in Berlin stattfindende Weiterbildungstagung für Beschäftigung und Innovation wird durch den IG Metall Vorstand in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband JobRotation durchführt.

Auf dieser Veranstaltung werden intelligente Modelle der betrieblichen Weiterbildung gerade auch im mittelständischen Bereich beworben.
Hintergrund ist die aktuelle Umsetzung des Tarifvertrages zur Qualifizierung im Organisationsbereich der IG Metall.
Betriebsräte sind von jetzt an bei Fragen der Gestaltung und Umsetzung beruflicher Qualifizierungsmaßnahmen zu beteiligen. Dabei erhöht der Tarifvertrag die Verbindlichkeit für die Ermittlung von Qualifizierungsbedarfen und schafft so einen Rahmen für betriebliche Initiativen nachhaltiger Personalentwicklung.
Dabei geht es u.a. auch um die Nutzung arbeitsmarktlicher Förderinstrumente wie der JobRotation.

Die Veranstaltung ist der Abschluss des Projektes "JobRotation - neue Erfolgsstrategien für Betriebsräte". Ergebnis der Arbeit ist ein Handbuch für die Betriebsratspraxis, das auf der Tagung präsentiert wird.
Darüber hinaus konnten interessante Redner und DiskussionsteilnehmerInnen aus dem Bereich der Politik und der Sozialpartner gewonnen werden.

Weitere Details zum Tagungsablauf und die Möglichkeit der Anmeldung zur Tagung sind auf der Website www.igmetall.jobrotation.de oder direkt beim Bundesverband JobRotation www.jobrotation.de zu finden.



Web: http://www.igmetall.jobrotation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, anke gatzke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 164 Wörter, 1425 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema