info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Die Kleinen stellen ein, die Großen werfen raus – Mittelstand ist Motor für neue Beschäftigung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bonn/Berlin – „Großkonzerne feuern – die kleinen Firmen stellen ein“. Auf diese Formel brachte vor kurzem die Bild-Zeitung http://www.bild.de das, was sich zurzeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt abspielt. Deutschland größte Boulevard-Zeitung bringt die Fakten: Die 30 Konzerne des Deutschen Aktienindex (Dax) haben 2006 rund 44.000 Stellen abgebaut, obwohl Allianz, Daimler-Chrysler, Volkswagen und Co. „Rekordgewinne von 62,1 Milliarden Euro“ einfuhren. Thomas Straubhaar vom Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) http://www.hwwi.de bestätigte gegenüber Bild, dass der Aufschwung am Arbeitsmarkt vor allem bei den vielen Tausenden kleine und mittleren Betrieben statt finde: „Der Mittelstand ist das Rückgrat der Wirtschaft und Motor für neue Beschäftigung.“

Im Mittelstand schlage das Herz unserer Wirtschaft, so die Zeitung mit den großen Buchstaben. Von den 3,4 Millionen Unternehmen hier zu Lande gehörten 99,7 Prozent zum Mittelstand. In diesen Betrieben mit einem bis zu 500 Mitarbeitern seien insgesamt 20 Millionen Menschen beschäftigt. Die kleinen Firmen könnten mit ihren Produkten, Ideen und Dienstleistungen. Laut Institut der deutschen Wirtschaft (IW) http://www.iwkoeln.de wurden im vergangenen Jahr allein im Verkehrs- und Telekommunikationsbereich 50.000 neue Jobs geschaffen. Am Bau und im Gesundheitssektor wurden jeweils 40.000 Stellen geschaffen. Von der Politik fühlen sich die Mittelständler allerdings oft im Stich gelassen. „Berlin behandelt den Mittelstand oft zu stiefmütterlich. Insbesondere bei den Themen Bürokratieabbau und Deregulierung des Arbeitsmarktes erwarten wir uns mehr Rückenwind und keinen Gegenwind aus der Hauptstadt“, so Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) http://www.bvmwonline.de.



Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1815 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...