info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Briggs & Stratton |

Briggs & Stratton: Mit neuer Motorenpower volle Kraft voran

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neue Vanguard-Motoren - mehr Leistung und hohes Drehmoment


bauma München / Viernheim, 24. April 2007 – Briggs & Stratton, weltweit größter Hersteller kleiner luftgekühlter Viertaktmotoren, bringt neue Einzylinder Vanguard-Motoren für den industriellen Einsatz auf den Markt. Die aktuelle Baureihe, entwickelt für den flexiblen Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen, garantiert einen zuverlässigen und dauerhaften Betrieb bei maximaler Leistung und höchster Antriebskraft.

Die neuen Vanguard-Motoren gibt es in drei Leistungsstufen: 5,5 und 6,5 PS bei einem Hubraum von 205 cm³ bzw. 9 PS bei 305 cm³. „Im Vergleich zu den bisherigen Motoren haben die neuen Modelle dank des größeren Hubraums mehr Leistung und höhere Drehmomente und heben sich dadurch klar vom Wettbewerb ab“, erklärt Robert Spletter, Sales Director Europe bei Briggs & Stratton Commercial Power. Die modernen Motoren sind nicht nur für höhere Leistung in unterschiedlichsten Anwendungen konstruiert, sondern aufgrund der Verwendung von robusten Bauteilen auch besonders zuverlässig und langlebig.

Neue Komponenten für optimalen industriellen Einsatz
Die neuen Vanguard-Motoren basieren auf den bewährten Briggs & Stratton-Plattformen. Um sowohl die Lebensdauer als auch die Verschleißfestigkeit zu erhöhen, wurden Hochleistungskomponenten verwendet. Dadurch eignen sich die Motoren ideal für den industriellen Einsatz. Die geschmiedete Kurbelwelle mit induktionsgehärteten Wellenzapfen und zwei besonders schweren Kugellagern ermöglichen höhere Antriebskräfte am Flansch. Der optimierte Ventilantrieb – bestehend aus Ventilführungen aus Stahl bei verbesserter Abdichtung und Brennraumnutzung, größeren Kipphebeln und stärkeren Ventilfedern – liefert ein stärkeres Drehmoment über einen größeren Drehzahlbereich. Ein schweres Schwungrad mit hohem Massenträgheitsmoment sorgt dafür, dass der Motor auch bei ungleichmäßigen Belastungen ruhig läuft und selbst bei niedrigen Temperaturen leicht zu starten ist.

Für den Einsatz des Vanguards auch in härtesten Arbeitsumgebungen ist das Aggregat standardmäßig mit einem großflächigen „Dual Element“-Luftfiltersystem ausgerüstet. Dieses verhindert das Eindringen selbst von kleinsten Staubpartikeln in den Motorraum. „Staub im Verbrennungsraum ist eine der Hauptursachen für vorzeitiges Motorversagen“, stellt Paul Bramhall, Product Category Manager bei Briggs & Stratton Commercial Power, fest. „Deshalb verwendet Briggs & Stratton ein industriebewährtes Luftfiltersystem, um einen erstklassigen Motor anbieten zu können.“

Der Umwelt zuliebe
Seit Jahren widmet sich Briggs & Stratton besonders dem Thema Umweltschutz. „Wir achten sowohl bei der Entwicklung neuer Produkte als auch in der eigenen Fertigung darauf, dass die Umweltbelastung gering ist“, sagt Paul Bramhall. „In den vergangenen 15 Jahren konnten wir diese in unseren eignen Produktionsstätten um 90 Prozent reduzieren. Im selben Zeitraum haben wir die Emissionen bei unseren Motoren um 70 Prozent gesenkt.“ Auch die neue Produktserie entspricht allen aktuellen Emissionsvorschriften und setzt bereits zukünftige Regelungen um.

Zur Umweltentlastung tragen außerdem neue Kolbenprofile bei. Der neue Kolben verbessert nicht nur den Ölverbrauch und reduziert die Abgase, sondern führt auch zur Absenkung des Motorengeräuschpegels. Der großvolumige Super Lo-Tone Schalldämpfer mit sicherheitsgeprüftem Berührschutz sorgt zusätzlich für einen niedrigen Gesamtgeräuschpegel. Auch das phasenmodulierte Lüfterrad trägt zur Reduzierung des Motorgeräuschs bei.


Service- und benutzerfreundlich konstruiert
Industriemotoren werden für unterschiedlichste Abwendungen eingesetzt. Der Reversierstarter der neuen Vanguard-Motoren kann deshalb in vier verschiedenen Stellungen angebaut werden. Auch die
Ölablassmöglichkeiten an drei Positionen sorgen für einen benutzerfreundlichen Service. „Ist ein Motor erst einmal eingebaut, kann der Ölwechsel je nach Gerät zu einer kniffligen Angelegenheit werden“, erklärt Paul Bramhall. „Bei dem neuen Modell befindet sich beidseitig und zusätzlich auf der Frontseite eine Ablassschraube. Das erweitert die Servicefreundlichkeit der Geräte erheblich.“

Seit mehr als einem Jahr bietet Briggs & Stratton mit seinem europäischen Applikationszentrum in Viernheim OEM-Partnern aus ganz Europa die Möglichkeit, Neuentwicklungen vor der Markteinführung mit den Antriebslösungen von Briggs & Stratton abzustimmen und somit Antriebsleistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit sowie Umweltfreundlichkeit zu optimieren. „Gemeinsam mit unseren OEM-Partnern werden im Entwicklungszentrum neue Produkte konzipiert, abgestimmt und getestet, um so die beste Lösung auf den Markt zu bringen“, sagt Robert Spletter. „Seit der Eröffnung im letzten Jahr haben zahlreiche Kunden hiervon profitiert. Zudem können sich unsere Kunden jederzeit vertrauensvoll an unsere Vertriebs- und Servicepartner wenden, bei deren Auswahl wir besonders auf fachliche Kompetenz achten.“ Damit bietet der weltweit größte Hersteller von kleinen luftgekühlten Viertakt-Verbrennungsmotoren technische Fachkompetenz von höchstem Standard.

Über Briggs und Stratton (NYSE: BGG)
Briggs und Stratton fertigt seit nahezu 100 Jahren Motoren für den industriellen und kommerziellen Bereich. Das Unternehmen bietet mit seinen innovativen, leistungsfähigen und umweltfreundlichen Produkten OEM-Herstellern weltweit ein umfangreiches Leistungsspektrum an hochwertigen Benzin- und Dieselmotoren. Sitz des Anbieters ist die USA mit internationalen Niederlassungen und autorisierten Vertriebs- und Servicepartnern in allen europäischen Kernregionen. Die deutsche Zentrale mit dem Applikationszentrum für Europa hat ihren Sitz in Viernheim bei Mannheim.

Pressekontakt: Briggs und Stratton Commercial Power Corporation
Thomas Holzhüter, Tel: +49-6204-600-120, Fax: +49-6204-600-181
Email: holzhueter.thomas@briggs.de, www.commercialpower.com

PR-Agentur: Helmut Weissenbach PR GmbH
Bastian Schink, Tel: +49 89-550-677-75, Fax: +49-89-550-677-90
Email: bastian@weissenbach-pr.de, www.weissenbach-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Kößl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 682 Wörter, 5717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Briggs & Stratton lesen:

Briggs & Stratton | 12.03.2010

Briggs & Stratton: Preisgekrönt zur bauma 2010

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, da sie uns zeigt, dass unser Ansatz, bereits bei der Entwicklung sehr eng mit unseren OEM-Kunden und den großen Vermietern zusammenzuarbeiten, der richtige Weg ist“, sagt Thomas Holzhüter, Director S...
Briggs & Stratton | 15.12.2009

Briggs & Stratton: Und sie drehen sich noch

Ursprünglich als Notstromaggregat geplant, dienen die Vanguard™-betriebenen Generatoren jetzt als Haupt-Energiequelle – vor allem an schwer zugänglichen ländlichen Standorten, wo der Anschluss an ein Versorgungsnetz zu aufwendig ist. Der Einsatz...
Briggs & Stratton | 01.12.2006

Briggs & Stratton für einen glatten Schnitt

Seit über 60 Jahren ist Agria einer der Pioniere bei Maschinen für die Boden- und Grünflächenbearbeitung. Der stärkste Agria Geräteträger, der 5900 Taifun, wird von den 22 PS und 18 PS starken Vanguard V-Twin Motoren von Briggs & Stratton ange...