info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PacketVideo |

PacketVideo nimmt erfolgreich am ersten offenen Interoperabilitätstest für Wireless Multimedia teil

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wireless Multimedia Forum (WMF) erzielt sehr gute Ergebnisse mit verschiedenen Anbietern


PacketVideo hat erfolgreich an Interoperabilitätstests des Wireless Multimedia Forum (WMF) mit verschiedenen Anbietern von drahtlosen Multimedia-Lösungen teilgenommen. Das WMF fördert den Einsatz von Produkten, die auf Basis offener Standards reibungslos zusammenarbeiten. Es führte sechs Monate lang eine fünfstufige Testreihe durch, welche die Produkte und Lösungen der Hersteller auf Interoperabilität gemäß dem Recommended Technical Framework Document (RTFD) des WMF untersuchte. PVPlatform, die auf Standards basierende Wireless-Multimedia-Plattform von PacketVideo, bewies dabei ihre volle Interoperabilität mit allen anderen Teilnehmern und erfüllte somit die WMF-Spezifikationen.

Die Testergebnisse unterstreichen das Engagement von PacketVideo für Wireless-Multimedia-Lösungen, die offenen Standards entsprechen. „Als ein Pionier bei Wireless Multimedia und als Gründer des WMF fühlt sich PacketVideo verpflichtet, Multimedia-Standards voranzutreiben und ihre breite Akzeptanz anzustreben“, so Jack Donner, Senior Vice President of Engineering bei PacketVideo. „Die Ergebnisse des WMF-Testprogramms verdeutlichen unser Engagement für standardkompatible Produkte. Mobilfunkbetreiber können so die Entwicklung von Multimedia-Diensten beschleunigen und damit schneller auf den Markt kommen.“

Die Verfügbarkeit von Produkten, die Standards entsprechen, kommt der gesamten Wertschöpfungskette für mobiles Multimedia zugute, die von Geräteherstellern über Anwendungsentwickler und Mobilfunkbetreiber bis hin zu Inhalteanbietern reicht. So können Lösungen verschiedener Anbieter problemlos zusammenarbeiten – auf unterschiedlichen Hardware- und Netzwerkplattformen.

Sein Engagement für offene Standards zeigt PacketVideo nicht nur anhand des WMF: Bei NTT DoCoMo, Philips und Hantro hat das Unternehmen ebenfalls an separaten Interoperabilitätstests teilgenommen. Die Technologien der Firma sind außerdem zu Standards und Spezifikationen vieler globaler Organisationen und Foren kompatibel, darunter 3GPP, 3GPP2, MPEG-4, M4IF, WAP oder IETF.

Weitere Informationen zum WMF finden sich im Internet unter http://www.wmmforum.com . Dort kann auch das Recommended Technical Framework Document (RTFD) heruntergeladen werden.

circa 2.220 Zeichen (inklusive Leerzeichen)

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.
PacketVideos PVPlatform ist ein auf Standards basierendes End-to-End-System, das aus Software zur Kodierung, Übertragung und Wiedergabe von Audio, Video, Branded Content und Anwendungen für mobile Geräte besteht. PVPlatform besteht aus drei dynamischen Komponenten: PVAuthor kodiert Video und Audio gemäß dem MPEG-4-Standard für die Live- und On-Demand-Übertragung in drahtlosen Netzen. PVServer organisiert die Verteilung der Daten und verfügt über Funktionen zur Abrechnung, Provisionierung und Autorisierung – damit können Diensteanbieter kommerzielle, abrechnungsfähige Services einführen. PVPlayer ist die Wiedergabesoftware für Endgeräte, die es mobilen Anwendern ermöglicht, Rich Media Content zu nutzen.

PVPlatform enthält die FrameTrack-Technologie von PacketVideo zur dynamischen Kontrolle der Bildwiederholrate. PVServer nutzt FrameTrack, um die Bildrate für jeden einzelnen Nutzer individuell anzupassen – basierend auf Echtzeitinformationen von PVPlayer zur Videoqualität. FrameTrack ermöglicht unterbrechungsfreies Video- und Audiostreaming in bestmöglicher Qualität über drahtlose Netzwerke mit hoher Fehlerrate und wechselnden Bitraten.

PacketVideo ist eine Softwarefirma, die Infrastrukturprodukte für hochwertige mobile Dienste anbietet, die den Anforderungen von Netzbetreibern entsprechen. Die auf Standards basierenden Produkte ermöglichen die Übertragung von Video, high-quality Audio, Animationen und Grafiken sowohl in eine als auch zwei Richtungen über Funknetze zu mobilen Endgeräten wie Telefonen und PDAs. Die Wireless-Technologie von PacketVideo verbessert Kommunikation, Sicherheit, Information und Unterhaltungswert – und setzt damit völlig neue Qualitäts- und Produktivitätsstandards für mobile Anwendungen.

Zu den Investoren von PacketVideo gehören AOL Time Warner (NYSE: AOL), Comverse Technology (Nasdaq: CMVT), Credit Suisse First Boston, GE Equity (NYSE: GE), Intel Capital (Nasdaq: INTC), Kyocera (NYSE: KYO), Motorola (NYSE: MOT), Philips (NYSE: PHG), Qualcomm (Nasdaq: QCOM), Siemens’ Mustang Ventures, Sony Corporation of America (NYSE: SNE), Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW), Texas Instruments (NYSE: TXN) und andere. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pv.com.

Weitere Informationen:

PacketVideo Corp.

Anjeanette Rettig, Vice President

Corporate Communications

4820 Eastgate Mall

San Diego, California 92121

Fon +1 858 731 – 5490

Fax +1 858 731-5301

rettig@pv.com

http://www.pv.com


Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations

Florian Schleicher

Account Manager

Burgauerstraße 117

D-81929 München

Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0

Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99

packetvideo@haffapartner.de

http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Florian Schleicher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 589 Wörter, 5269 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PacketVideo lesen:

PacketVideo | 31.03.2003

Milia: PacketVideo unterstützt Musiwave beim Start des ersten europäischen Dienstes für mobile Musikvideos

PacketVideo, führend bei Mobilemedia-Software für Netzbetreiber, liefert die Technologie für den Download-Service für Musikvideos von Musiwave, dem führenden europäischen Anbieter von mobilen Musikanwendungen. Der Dienst von Musiwave geht zu ei...
PacketVideo | 05.03.2003

Mobilemedia-Technologie von PacketVideo ermöglicht Multimedia-Anwendungen im Sony Ericsson P800 Smartphone

Weiterer Erfolg für PacketVideo im Endgerätebereich: Für das Sony Ericsson P800 Smartphone hat der kalifornische Mobilemedia-Spezialist die integrierten Multimedia-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. In den Serienmodellen des P800, das auf ...
PacketVideo | 27.02.2003

PacketVideo: Highlights des 3GSM World Congress in Cannes im Überblick

PacketVideo, führender Anbieter von Multimedialösungen im Mobilfunk, zieht ein positives Resümee des diesjährigen 3GSM World Congress in Cannes vom 18. bis 21. Februar 2003. Zusammen mit führenden Unternehmen der Mobilfunkbranche wie Sony Ericss...