info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Spracherkennung für sichere und schnelle Bezahlvorgänge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


London/Düsseldorf, www.ne-na.de - Mit dem britischen Bezahlsystem Voice Pay http://www.voice-pay.com sollen sich Kunden durch eine Art „Stimmabdruck" identifizieren und so Bezahlvorgänge autorisieren.

London/Düsseldorf, www.ne-na.de - Mit dem britischen Bezahlsystem Voice Pay http://www.voice-pay.com sollen sich Kunden durch eine Art „Stimmabdruck" identifizieren und so Bezahlvorgänge autorisieren. „Die Firma benutzt Voicevault http://www.voicevault.com zur Speicherung und zum Vergleich des Stimmprofils. Dieses Verfahren verwendet auch die niederländische Bank ABN Amro für die Authentifizierung ihrer Kunden im Telefon-Banking“, berichtet Heise Online. Voice Pay solle in Großbritannien starten und danach in ganz Europa zur Verfügung stehen.

„Kunden registrieren sich zunächst mit ihren Zahlungsmitteln wie Kreditkarten und Bankverbindungen bei dem Anbieter. Kaufen sie dann bei einem an das System angeschlossenen Händler ein, geben sie dort ihre Voice-Pay-Daten und eine Telefonnummer an, unter der sie erreichbar sind. Auf diesem Anschluss erhalten sie einen Anruf, der sie auffordert, einige Ziffern nachzusprechen. Das System erstellt aus diesen Wörtern ein Stimmprofil, das es mit dem gespeicherten vergleicht und so den Kunden authentifiziert. Das verwendete biometrische Verfahren soll in der Lage sein, Replay-Attacken durch Wiedergabe mitgeschnittener Kundenantworten zu verhindern. Dies falle beim Vergleich der aktuellen mit Daten aus vorherigen Authentifizierungen auf, denn in der Praxis kämen laut Hersteller identisch ausgesprochene Wörter auch bei derselben Person nicht vor“, so Heise Online weiter.

Das Verfahren bietet auch nach Auffassung des Sprachdialogexperten Sebastian Paulke große Vorteile. „Es hat den gleichen Sicherheitsstandard wie ein Fingerabdruck. Zudem ist es für Bezahlvorgänge schnell und komfortabel zu bedienen“, so Paulke, leitender Redakteur des Brancheninformationsdienstes Voice Community http://www.voice-community.de.

Ein weiterer großer Vorteil liege in der intuitiven Bedienbarkeit – ein paar Worte am Telefon nachsprechen können technikungeübte Senioren ebenso gut wie Computerkids. „Und natürlich spricht für solche Lösungen ganz besonders, dass in Europa quasi jeder ein Mobiltelefon besitzt – der Handel kann also auf eine für ihn kostenlose, flächendeckend vorhandene Infrastruktur zurückgreifen“, weiß Paulke. Bis solche Systeme sich jedoch wirklich verbreiten können, müssten noch technische Hürden überwunden werden: „Für den Masseneinsatz fehlen noch die notwendigen Speicher- und Rechenkapazitäten für den Sprachmusterabgleich“, sagt Paulke. Das werde sich allerdings schnell ändern.

Grundsätzlich ist nach Analysen des Düsseldorfer Abrechnungsdienstleisters acoreus http://www.acoreus.de vor allen Dingen im E-Commerce die Identifikation und Authentifizierung ein kritischer Punkt, um das Fraud-Risiko zu minimieren. „Da die derzeit sichersten Zahlungsverfahren die Händler zwischen drei und sieben Prozent Disagio kosten, etwa bei Kreditkarten, ist das Interesse an kostengünstigen Alternativen sehr groß. Neben der Sicherheit, die bei einem Verfahren wie Voice Pay von Bedeutung ist, muss auch der Bedienkomfort und das Vermeiden von Medienbrüchen im Vordergrund stehen“, erläutert acoreus-Vorstandschef Omar Khorshed. Neben technischen Einzellösungen sei daher ein integriertes Gesamtkonzept von der Auftragserfassung über die Rechnungsstellung bis hin zu Mahnwesen und Inkasso die vielversprechendste Möglichkeit, gleichzeitig Forderungsausfallrisiko und Zahlungsverkehrskosten zu minimieren.



Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 428 Wörter, 3442 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...