info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Brio |

Interaktive Animation der BRIO Networker 1.5 für die „Generation Digital“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die BRIO Networker haben Zuwachs bekommen – und der stellt sich auf der BRIO Website jetzt persönlich vor: Ein Mausklick genügt


Schwabach/München, 30. Mai 2007. Kaum auf dem Markt sorgt die BRIO Networker 1.5-Generation für gehörig Furore im Internet. Interaktive Multimedia-Animationen auf www.brio.de machen Lust darauf, online mit den umtriebigen Gestalten zu spielen und sie direkt danach auf der klassischen BRIO Holzschienenbahn flitzen zu lassen. Denn die neuen Charaktere namens Doc, Max, Law, Cop, Buggo, Sneek und Itch stecken voller Überraschungen. Ein Klick genügt, und der Besucher der Website erhält nicht nur nähere Informationen zu den kleinen, geselligen Kreaturen, die Tief im Inneren des Computers leben. Sondern er erfährt auf spielerische Art und Weise, welche Aufgaben sie im Netzwerk erfüllen – ein audiovisuelles Erlebnis, das zum Mitmachen animiert!

Kinder sowie Erwachsene der Internet-Generation haben auf www.bio.de die Möglichkeit, die lebendige Welt des digitalen Netzwerks voller Überraschungen kennen zu lernen. Sie werden einen Heidenspaß dabei haben, die Kabel durchzuschneiden, die Doc schnell und problemlos wieder zusammenflickt, mit Law und Cop unter Mülltonnen auf Virensuche zu gehen oder mit Buggo, dem Schmutzfink unter den Viren, ein „Schmutzkunstwerk“ zu gestalten, das sie anschließend sogar per E-Mail an einen Freund oder eine Freundin schicken können.

Neue Charaktere bevölkern das Netzwerk
Wer sind eigentlich die neuen Networker? Nacheinander geben die Geschöpfe aus den Tiefen des Computers ihre Geheimnisse preis: Doc repariert jeden Schaden, den ein Virus anrichtet. Er kann sogar einen Virus in einen Networker umwandeln. Max wurde eigentlich als Virus geboren, ist aber von Doc in einen Networker umgewandelt worden. Seither fliegt er als Retter in der Not wie Superman mit seinem schwarzen Umhang durch das System, um es von bösartigen Viren fernzuhalten.

Law und Cop sind zwei Polizisten, die zur „Rapid Respons Unit“ gehören und ebenfalls für den Zusammenhalt im System zuständig sind. Während Law der strengere, ernsthafte Polizist von beiden ist, kann Cop es schon einmal passieren, durch seine Gutmütigkeit und Naivität auf einen der Bösewichte hereinzufallen.

Buggo ist ein dreckiger, kleiner Virus, der dem System ernsthaft Gefahr zufügen kann, wenn er einmal mit seinem Schmutz um sich wirft.

Sneek ist ein ausgetüftelter Dieb, der alles mitgehen lässt, was nicht niet- und nagelfest ist – vor allem aber übernimmt er gerne das Steuer von Laws Anti-Virenfahrzeug. Itch sieht nicht nur aus wie ein Clown – er bringt auch entsprechende Eigenschaften mit: Seine Tricks und Flausen können die anderen Netzwerk-Bewohner ganz schön auf die Palme bringen.

Ein Pfeil im unteren Feld der Animation führt den Besucher schließlich auch zur ersten Generation der BRIO Networker 1.0. Gemeinsam bilden sie das BRIO Network. Die kreative und innovative Spiele-Idee wird damit auf das Internet übertragen, der Plattform, der die kleinen Gesellen entspringen, und macht komplexe Zusammenhänge des Computers nicht nur für Kinder, sondern auch für deren Eltern intuitiv begreifbar.


BRIO
BRIO wurde 1884 von Ivar Bengtsson in Schweden gegründet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich BRIO zu einem der leistungsfähigsten Spielwaren-Handelsunternehmen in Skandinavien mit Vertrieb von Holzspielwaren, die in handwerklicher Tradition in Südschweden gefertigt wurden. Das BRIO® Warenzeichen erschien zum ersten Mal 1930 auf zwei hölzernen Spielzeug-Lastwagen, die damals etwa 2 Kronen kosteten. Die weltbekannte BRIO Bahn kam Mitte der fünfziger Jahre auf den Markt. Heute ist BRIO einer der weltweit größten und wichtigsten Spielwarenhersteller und –lieferanten mit etwa 500 Mitarbeitern.

Der BRIO Konzern unterhält Niederlassungen in zehn Ländern und beliefert etwa 50 Länder. BRIO Spielwaren gelten in aller Welt als besonders sorgfältig gefertigte, spielgerechte und sichere Kindheitsbegleiter. Die deutsche Niederlassung wurde 1974 gegründet. Seither hat ihr der Spielwarenfachhandel bereits drei Mal den Titel “Handelspartner Nr. 1” verliehen. Viele BRIO Spielzeuge wurden mit dem Prädikat “spiel gut” ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brio.de


Web: http://www.brio.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lea König, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3426 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Brio


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Brio lesen:

BRIO | 18.08.2011

BRIO Bahn-Welt erleben auf dem LILALU-Festival

Schwabach/München, 18. August 2011 - So macht der Sommer wirklich Spaß: Das Sommerfestival LILALU bietet für große und kleine Kinder noch bis zum 28. August Musik, Kino, Theater, Lesungen und Aktionen für die ganze Familie mit einem riesigen ...
BRIO | 10.06.2011

Doppelt hält besser: BRIO für das Goldene Schaukelpferd und Top 10 Spielzeug nominiert

Schwabach/München, 10. Juni 2011 - Gleich zweimal wird der Spielwarenhersteller BRIO dieses Jahr für sein qualitativ hochwertiges Spielzeug nominiert: Zum einen hat die Jury des Goldenen Schaukelpferds das neue Metro-Bahn-Set sowie das süße BRIO ...
BRIO | 04.02.2011

BRIO stellt neue Erlebniswelten und "Classic Line" bei der BRIO Bahn sowie sein vielfältiges Holzspielwaren-Sortiment auf der Nürnberger Spielwarenmesse vor

Schwabach/München, 04. Februar 2011 - Zur weltweit größten Spielwarenmesse wartet BRIO, der renommierte Hersteller von Spielwaren, Kinderwagen und -möbeln, wieder mit vielen, aufregenden Neuheiten bei Holzspielwaren auf, in Halle 4, Stand C55 / D...