info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Borland |

Borland InterBase 6.5 mit neuen Funktionen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Datenbank unterstützt SQL und bewahrt Metadaten vor unbefugtem Zugriff


Langen, 13. Dezember 2001. Borland bietet InterBase ab sofort in Version 6.5 an. Die relationale Datenbank unterstützt SQL-Standards (Structured Query Language) und steigert die Skalierbarkeit sowie Zuverlässigkeit von Datenbank-Anwendungen. InterBase 6.5 macht Meta-Daten sicherer und ermöglicht es, XML-Dokumente (eXtensible Markup Language) zu generieren. Der geringere Speicherbedarf schont die Hardware-Ressourcen. Unternehmen profitieren dadurch von geringeren Betriebskosten. Die Borland-Datenbank lässt sich Betriebssystem-übergreifend unter Windows, Linux und Solaris implementieren und eignet sich besonders für Entwicklung und Einsatz von mobilen sowie Internet-gestützten und eingebetteten Anwendungen.

InterBase ist Bestandteil aller Borland Entwicklungs-Umgebungen: JBuilder, Delphi, Kylix und C++Builder. Die Software unterstützt zusätzlich Microsoft Access sowie JDBC- und ODBC-fähige Clients (Java Database Connectivity/ Open DataBase Connectivity). Durch eine robuste Architektur reduziert InterBase den Wartungsaufwand und steigert die Verfügbarkeit von Datenbank-Applikationen. Die Borland-Lösung sorgt für ein hohes Transaktionsvolumen. Geeignet für eine große Zahl eingebetteter Anwendungen benötigt InterBase wenig Speicherplatz und lässt sich kostensparend einsetzen.

Die Funktionen von InterBase 6.5 im Überblick:

- Enhanced Metadata – die Sicherheitsfunktion schützt Meta-Daten vor unbefugtem Zugriff.
- VLDB Support (Very Large Database: 64 bit I/O) ermöglicht es, große Dateien zu erstellen, ohne eine Mehr-Dateien-Datenbank anlegen zu müssen.
- SQL ROWS kombiniert mit SQL ORDER BY – einer Technik zur Rangfolge-Bestimmung von SQL-Abfragen –können Internet-Entwickler mit SQL ROWS umfangreiche Datensätze zwischen Web-Server und Client-Browser in kleinere Pakete unterteilen.
- Asynchronous Statement Cancel gibt Anwendern die Möglichkeit, eine ausgeführte DSQL-Aufstellung über das InterBase API (Application Program Interface) abzubrechen.
- XML Data-generation ermöglicht es, XML-Dokumente direkt aus InterBase zu generieren.

better office bietet Know-how für InterBase-Nutzer

Fachhändler, Wiederverkäufer, Value Added Reseller (VARs) und Endkunden, die InterBase kaufen wollen oder bereits bestehende InterBase-Anwendungen auf den neusten Stand bringen möchten, steht mit better office ein kompetenter Partner zur Seite. Der Systemintegrator arbeitet seit 1994 mit Borland zusammen. better office vertreibt Software-Lösungen wie InterBase, Delphi, Delphi/400, C++Builder und JBuilder, berät bei der Implementierung, informiert in Roadshows und schult Entwickler in praxisnahen Seminaren. Einsteiger, die erstmals mit InterBase arbeiten, macht better office mit den Grundlagen vertraut. Fortgeschrittene lernen, InterBase richtig zu programmieren und das Potenzial des Datenbank-Servers voll auszuschöpfen. Dazu gehört beispielsweise die Datenbank-Replikation, die Mehr-Generationen-Architektur, das Multi-Threading, die Java-Aktivierung, die Unterstützung von vielfältigen Datentypen oder die Interoperabilität.

Verfügbarkeit

Borland InterBase 6.5 ist in zwei Versionen verfügbar – als InterBase 6.5 Server Edition und als InterBase 6.5 Desktop Edition. Preis-Informationen finden sich im Internet unter http://www.shop.better-office.com. Open-Source-Entwickler können sich InterBase 6 Open Edition aus dem Internet herunterladen(http://sourceforge.net/projects/interbase/).


Hintergrund-Informtionen zu Borland InterBase

InterBase ist seit 1992 Teil des Borland-Portfolios. 1997 wurde eigens für InterBase ein kleines Tochterunternehmen gegründet, dass von 1999 an sukzessive wieder in der Borland Software Corporation aufging. Im Juli 2000 stellte Borland das relationale Datenbank-System erstmals als Open-Source-Version zur Verfügung. Seither wird InterBase von der Entwickler-Gemeinde ständig modifiziert und weiter ausgebaut. Borland unterstützt diese Form der kreativen Auseinandersetzung, gleichzeitig trägt der Hersteller dem Wunsch vieler Kunden nach zertifizierten, getesteten Versionen Rechnung. InterBase ist daher in dreifacher Form erhältlich:

- als Open-Source-Software (Open Edition)
- als eigenständiges Produkt (Desktop Edition / Server Edition)
- in Kombination mit den Entwicklungs-Umgebungen JBuilder, Delphi und C++Builder

Zum Unternehmen better office

better office ist Systemintegrator für Borland, Seagate Software und die IBM in den Bereichen Consulting, Entwicklung, Projektrealisierung und Training. better office verfügt über eine 10-jährige Erfahrung im IT-Consulting und hat sich besonders auf die Integration verschiedener Welten spezialisiert. Dementsprechend hat better office an den Produkten Delphi/400, DNotes für Delphi und Delphi/Connect for SAP mitgearbeitet. better office arbeitet seit 1995 mit InterBase und betreut einen Großteil der deutschsprachigen InberBase Kunden und VARs. better office unterhält Geschäftsstellen in Oldenburg, Frankfurt und Berlin. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter http://www.better-office.com zur Verfügung.

Zum Unternehmen Borland

Borland bietet Plattformen für E-Business-Implementierungen. Software-Lösungen von Borland ermöglichen es Unternehmen, die Produktivität ihrer Entwickler zu steigern und Projekte schneller fertig zu stellen. Borland E-Business-Implementierungs-Plattformen umfassen Software für die Applikations-Entwicklung und -Infrastruktur sowie das Applikations-Management. Unternehmen, die Wert auf kurzes Time-to-Market, hohe Produktivität, Leistung und Verfügbarkeit legen, vertrauen auf die Betriebssystem-unabhängigen Plattformen von Borland.

Das 1983 gegründete, weltweit operierende Unternehmen Borland hat seinen Hauptsitz in Scotts Valley, Kalifornien. Vom hessischen Langen sowie von München und Zürich aus betreut das Borland-Team Großkunden und Software-Entwickler in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Unternehmen sowie zu den Produkten und Dienstleistungen stehen unter http://www.borland.de beziehungsweise http://www.borland.com zur Verfügung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 697 Wörter, 6213 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Borland lesen:

Borland | 17.05.2006

Borland veröffentlicht seine JBuilder-Roadmap für die kommenden drei Jahre

Auf der Entwicklerkonferenz JavaOne 2006 in San Francisco hat die Developer Tools Group von Borland den Fahrplan für JBuilder, die führende Java-IDE, veröffentlicht. Die Roadmap umfasst ein Update für JBuilder 2006, ein neues, auf Eclipse basiere...
Borland | 03.05.2006

Developer NOW! - David I stellt Roadmap für Borlands Entwicklungsprodukte vor

Am 8. Februar 2006 kündigte Borland an, dass seine IDE Product Division an einen geeigneten Käufer verkauft werden wird. Durch diesen Schritt sollen sowohl der IDE- als auch der ALM-Markt mit jeweils eigenen Ressourcen und voller Aufmerksamkeit unt...
Borland | 28.04.2006

Borland schließt Akquisition von Segue ab

Borland und Segue operieren von nun an als ein Unternehmen und bieten gemeinsame Lösungen für das Application Lifecycle Management (ALM). Borland hat bereits begonnen, die Segue-Produktlinien Silk und SilkCentral in das eigene Portfolio zu integrie...