info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Corvis |

Corvis hält Führungsposition bei den volloptischen Netzwerken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


RHK bescheinigt Corvis zudem für das zweite Jahr in Folge eine Spitzenposition bei den Ultra-Long-Haul-Installationen


Columbia, Maryland / Frankfurt, laut einer Studie* des in Kalifornien ansässigen Marktforschungsunternehmens RHK ist die Corvis Corporation (NASDAQ: CORV) als innovativer Anbieter intelligenter optischer Netzwerklösungen mit einem Anteil von 77 Prozent des weltweiten Marktes im Jahr 2001 der dominierende Lieferant von photonischen optischen Core Switches. Der RHK-Report kommt weiter zu dem Ergebnis, dass Corvis bereits im zweiten Jahr in Folge an der Spitze im Bereich der DWDM-Systeme (Dense Wavelength Division Multiplexing) mit Übertragungsentfernungen über 600 km steht. Der Anteil des Unternehmens an diesem rasch wachsenden Markt beträgt demnach nahezu 40 Prozent.

Brian Van Steen, Senior Analyst bei RHK, bemerkt dazu, Corvis habe sich eine starke Präsenz in diesen Segmenten erobert und befinde sich in einer günstigen Ausgangsposition für die bevorstehende Weiterentwicklung dieser Märkte.

Nach den Angaben von RHK wird der Absatz von DWDM-Systemen, die zum Transport von Sprache und Daten über Entfernungen von mehr als 600 km dienen, zwischen 2000 und 2005 um etwa 46 Prozent auf über US$ 1,8 Mrd. anwachsen. Corvis ist unangefochten der führende Anbieter optischer Netzwerk-Lösungen für diesen Bereich. Die Angebotspalette des Unternehmens deckt die Netzwerk-Anforderungen nationaler wie internationaler Carrier ab. Von keinem anderen Anbieter befinden sich echte volloptische Switches und optische Add/Drop-Multiplexer hoher Kapazität tatsächlich im praktischen Einsatz in Carrier-Netzwerken.

Corvis gibt Carriern die Möglichkeit zur Umstellung auf optisch optimierte Netzwerke und damit die nötige Flexibilität und Geschwindigkeit, die erforderlich ist, um im harten Konkurrenzkampf um Kunden bestehen zu können. Da somit für die Bereitstellung und Rekonfiguration von Netzwerken nicht wie bisher Monate, sondern nur noch Stunden benötigt werden, erhalten Carrier einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, der für das Überleben und den Erfolg ausschlaggebend sein kann. Mit Hilfe effizienter, zuverlässiger Netzwerke, die sich zügig und ohne teures Pre-Provisioning einrichten und rekonfigurieren lassen, können Carrier Kunden gewinnen und an sich binden. Diese Geschwindigkeit und Flexibilität eröffnet ein neues Spektrum an Möglichkeiten, die den Zielmarkt eines Carriers durch spezielle, kurzfristige Services auf Stunden- oder Tages-Basis sowie durch Bandbreite ‚On-Demand’ ausweiten. Dr. David Huber, President und CEO von Corvis, erläutert: “Diese Ergebnisse von RHK belegen, dass der Trend zu optisch optimierten Netzwerken an Schwung gewinnt. Außerdem wird deutlich, dass wir in der Industrie mit unseren Lösungen, die durch rasche Installation, unkomplizierten Betrieb und ein großes Ertragspotenzial gekennzeichnet sind, nach wie vor einen Spitzenplatz belegen. Unser Ziel ist es, optische Innovationen einzuführen, die Carriern einen schnelleren Weg zur Erwirtschaftung von Gewinnen ermöglichen als die Lösungen anderer Anbieter.”

Über RHK
RHK ist ein Marktforschungs- und Consultingunternehmen, das sich auf die Analyse von innovativen Technologien für das öffentliche Telekommunikationsnetz spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, bietet Kundenberatung für Händler, Service Provider, Komponentenlieferanten und Investoren. Die Studien von RHK beziehen sich unter anderem auf die nordamerikanischen, europäischen und asiatisch-pazifischen Telekommunikationsmärkte.
Weitere Informationen unter www.rhk.com.

Corvis - das Unternehmen
Von Punkt-zu-Punkt Verbindungen bis hin zu volloptischen Netzwerken bietet Corvis innovative optische Netzwerklösungen, die die Profitabilität von Carriern erhöhen. Das Unternehmen unterstreicht seine Marktführerschaft im Bereich optischer Netze, indem es eine Vielzahl von innovativen Neuheiten anbietet. Hierzu gehören unter anderem die erste verfügbare, integrierte, voll-optische Lösung, die Übertragung von Daten über 6000 km ohne kostenintensive elektrische Regenerierung und der erste kommerzielle Einsatz der Raman-Verstärkertechnologie. Die Lösungen von Corvis erschließen Carriern in kürzester Zeit neue Wellenlängen-basierte Dienste und maßgeschneiderte, flexible Service Level Agreements zur schnelleren Generierung von Einnahmen. Das zukunftsorientierte Produktportfolio von Corvis wird den besonderen Anforderungen von Carrier-Netzwerken gerecht, indem es skalierbare und robuste Lösungen bietet, die sowohl Kapital- als auch Betriebsausgaben reduzieren. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Nordamerika und Europa betreibt Forschungs- und Entwicklungszentren (Center of Excellence) im Headquarters in Columbia, Maryland und im französischen Lannion. Weitere Informationen unter www.corvis.com.

Corvis, CorWave und das Corvis Logo sind eingetragene Warenzeichen der Corvis Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Ansprechpartner für die Presse:

Corvis Corporation, EMEA:
Sri Bhattacharya, Public Relations Manager, EMEA, 13, rue Raymond Losserand, 75014 Paris, France,
Tel: +33 (0) 1 40 47 57 00,
Fax: +33 (0) 1 43 35 03 77,
Email: sbhattacharya@corvis.com
HBI GmbH (PR Agentur):
Alexandra Osmani / Natalie Pfeifle, Stefan-George-Ring 2, 81929 München,
Tel.: 089 / 99 38 87 – 0, Fax: 089 / 930 24 45
Email: alexandra_osmani@hbi.de ; natalie_pfeifle@hbi.de

Web: http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Lange, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 677 Wörter, 5422 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Corvis lesen:

Corvis | 03.05.2002

France Telecom rüstet Netzwerkverbindung mit WDM-Equipment von Corvis auf

Mit Corvis XF können verstärkerfreie Seekabelverbindungen zwischen Insel und Festland, von Insel zu Insel sowie Mehrfach-Verbindungsstrecken entlang der Küste eingerichtet werden. Die bewährte Raman-Verstärker- und Soliton-Übertragungs-technolo...
Corvis | 12.03.2002
Corvis | 31.01.2002

Corvis Corporation bestätigt Übernahme von Dorsal Networks

Columbia, Maryland / Frankfurt - Corvis Corporation (NASDAQ: CORV), einer der führenden Anbieter von intelligenten, volloptischen Netzwerklösungen, gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen definitiven Fusionsvertrag zur Übernahme von Dorsal N...