info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
think3 |

Direkte Verbindung: ANSYS Workbench und thinkdesign integriert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


think3, ein führender Anbieter von Lösungen für die Produktentwicklung und –innovation in Oberhaching bei München, kündigt eine direkte Verbindung zwischen der 3D CAD-Lösung thinkdesign und der bahnbrechenden Simulationsumgebung ANSYS® Workbench an. Die assoziative Integration ist sofort verfügbar, erfordert keine Zusatzmodule und wird allen Kunden von think3 kostenlos zur Verfügung gestellt. think3 unterstreicht damit seine Position als Anbieter kompletter Lösungen, die alle Anforderungen des gesamten Produktentwicklungszyklus erfüllen – von der Konzeption zur Konstruktion.

Durch die neue Integrationsmöglichkeit, die mit Version 2007.1 von thinkdesign verfügbar wird, können die mit diesem 3D-System erstellten Solids direkt in die Simulationsumgebung ANSYS Workbench übernommen werden. Ihre vielfältigen Werkzeuge zur Finiten Elemente-Analyse lassen sich aus der Arbeit mit thinkdesign aufrufen. Damit erhalten Mechanik-Konstrukteure im Rahmen der entwicklungsbegleitenden Simulation noch schneller ihre Ergebnisse.

“Die Verbindung mit thinkdesign von think3 unterstreicht deutlich die Flexibilität der ANSYS Workbench“, sagt Brian Drew, Vice President bei ANSYS. „Der Fokus der ANSYS Workbench richtet sich darauf, die simulationsgeführte Produktentwicklung zu erleichtern. Deshalb begrüßen wir die Initiative von think3 sehr, ein hohes Maß an Interoperabilität zwischen ihrer Konstruktionssoftware und unserer Simulationslösung zu gewährleisten.“

Die Verbindung zwischen den beiden Lösungen erschließt Anwendern auch den Nutzen assoziativer Verknüpfungen: So kann ein FEM Szenario nach CAD-Modifikationen unter Beibehaltung der Umgebungsbedingungen und Lasten aktualisiert werden. Eine 3D-Geometrie aus thinkdesign lässt sich nach einem Optimierungszyklus mit der ANSYS Workbench und dem ANSYS Solver wieder aufbauen.

Mit dieser neuen Integration bestätigt think3 seine Position als Anbieter kompletter Lösungen, die alle Anforderungen des gesamten Produktentwicklungszyklus erfüllen.


Web: http://www.think3.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rott, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 170 Wörter, 1449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von think3 lesen:

think3 | 23.10.2007

EUROMOLD 2007: think3 sponsert 2. VDID Nachwuchs-Wettbewerb

Wie bereits im vergangenen Jahr präsentieren die Preisträger ihre Ergebnisse auf dem Gemeinschaftsstand des VDID auf der Fachmesse EuroMold vom 5. Bis 8. Dezember in Frankfurt. "Studenten haben oft keinen Zugriff auf professionelle Gestaltungsw...
think3 | 18.08.2004

Daratech sieht think3 als Wachstumsweltmeister

München/Cincinnati (OH), 18. August 2004 – think3, das am schnellsten wachsende Unternehmen im PLM-Bereich, wird nach Einschätzung der Analysten von Daratech bereits im kommenden Jahr bei der Wachstumsrate der Einnahmen aus dem PDM-Geschäft alle ...
think3 | 05.08.2004

Azimut-Benetti ordert mehr als 100 Lizenzen von think3

München/Casalecchio di Reno, 5.8.2004 – think3, das am schnellsten wachsende Unternehmen im PLM-Bereich, hat einen Exklusivvertrag mit der Firma Azimut-Benetti, einem der weltweit bedeutendsten Hersteller von hochklassigen Motoryachten, abgeschloss...