info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Juniper Networks |

Juniper Networks präsentiert serviceorientiertes Core-Netzwerk der nächsten Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Multi-Terabit-fähige Core-Router T1600 setzt neue Maßstäbe in Sachen Performance, Skalierbarkeit und Service-Kontrolle und bietet einen hervorragenden Investitionsschutz


München, 25. Juni 2007 - Juniper Networks, Inc. (NASDAQ: JNPR), führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Hochleistungs-Netzwerke, stellt mit dem Core-Router T1600 das neueste Mitglied seiner T-Serie vor. Der serviceorientierte Core-Router T1600 kommt in einem einzigen Half-Rack-Chassis auf den branchenführenden Durchsatz von 1,6 TBit/s. Er vereinfacht die Umstellung auf Netzwerke der nächsten Generation und gibt Service Providern die Möglichkeit, Dienste für den Endkunden schnell einzurichten. Der Core-Router verbindet die nötige Flexibilität mit der Service-Kontrolle, um auch künftige Anforderungen abzudecken. Nach mehr als zehn Jahre Innovationstätigkeit im Bereich Core-Routing zeichnet sich der Juniper T1600 durch ein hervorragendes Maß an Skalierbarkeit, Service-Vielfalt und Investitionsschutz aus.

Bahnbrechende Skalierbarkeit ermöglicht niedrigere Gesamtkosten Der für Multi-Chassis-Installationen konzipierte T1600 lässt sich auf einen Durchsatz von bis zu 3,2 TBit/s in einem einzigen standardmäßigen 7-Fuß-Rack skalieren. Verglichen mit anderen konkurrierenden Plattformen bedeutet dies eine Verdoppelung der Dichte. Als energieeffizientester Router des Marktes verbraucht der T1600 30 Prozent weniger Strom und verursacht damit auch deutlich weniger Kühlaufwand als vergleichbare Lösungen. Der neue Core-Router verhilft zu optimalen betrieblichen Eigenschaften und trägt dazu bei, den ‚Total Cost of Ownership’ zu reduzieren.

Flexibilität, Investitionsschutz und Service-Kontrolle Juniper setzt weiterhin alles daran, in die T-Serie zu investieren und diese Produktfamilie weiterzuentwickeln, damit Service Provider mit ihren wachsenden geschäftlichen Anforderungen Schritt halten können.. Der T1600 nutzt das weit verbreitete JUNOS-Betriebssystem und verwendet verschiedene Komponenten von existierenden Routern der T-Serie. Somit erlaubt der T1600 ein reibungsloses Upgrade von Routern des Typs T640. Einen T640 auf einen T1600 aufzurüsten, dauert nur 90 Minuten und ist ohne Serviceunterbrechung möglich.

„Der Core-Router-Markt steht vor einer neuen Wachstumsphase“, bemerkt Mark Bieberich, Vice President, Enabling Technologies, Service Provider Infrastructure Solutions bei der Yankee Group. Er führt dies in erster Linie auf die Tatsache zurück, dass sich die Service Provider auf die rapiden Zuwächse bei den IPTV und Internet-Video-Diensten einstellen müssen. „In Erwartung dieses Nachfrageanstiegs“, so Bieberich, „kommt es für die Anbieter von Core-Routern darauf an, die Lebenszyklen ihrer Produkte zu verlängern. Die Anbieter sollten ebenfalls sicherstellen, die Skalierbarkeits-Schwellen weiter hinauszuschieben und die Möglichkeit zu schaffen, kostengünstig und ohne Serviceunterbrechungen Upgrades an bereits installierten Systemen durchzuführen. Diesen Anforderungen wird Juniper mit der Einführung des T1600 gerecht.“

Der T1600 ist mit dem Betriebssystem JUNOS ausgestattet, das durch regelmäßige Releases im Quartalsabstand mit neuen Features ausgestattet wird. Die strukturierte Softwareentwicklung von Juniper Networks erleichtert die Arbeit der Netzwerk-Administratoren, senkt die Betriebskosten und gewährleistet einen einheitlichen Betrieb im gesamten Netzwerk. Sämtliche JUNOS-Features werden vom T1600 unterstützt – darunter auch die jüngst eingeführten Point-to-Multipoint MPLS-Fähigkeiten (P2MP) für eine effiziente Video-Distribution im Core-Netz. Auch fortlaufende Verbesserungen werden unterstützt wie zum Beispiel die Integration optischer Netzwerke sowie die optischen 10GbE-Interfaces und 40 GBit/s Interface-Karten. Dieses ermöglicht nun eine Interoperabilität und Service-Flexibilität über optische Transport und IP-Infrastrukturen.

Ebenso wie alle übrigen Juniper-Router ist auch der T1600 vollständig Policy-fähig und kann auch über die kürzlich vorgestellte Session-Resource- Control-(SRC)-Produktfamilie gemanagt werden. Dieses richtungsweisende Konzept maximiert die Service-Kontrolle und beschleunigt das Deployment von Multiplay-Applikationen wie etwa Video-on-Demand (VoD) und Broadcast-Video sowie von vielen weiteren Lösungen wie zum Beispiel Fixed-Mobile-Convergence und IP-Multimedia-Subsystem (IMS).


Über Juniper Networks
Juniper Networks, Inc. ist das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Hochleistungs-Netzwerke. Die von Juniper angebotene, hochleistungsfähige Netzwerk-Infrastruktur dient als reaktionsschnelle und verlässliche Umgebung zur beschleunigten Einrichtung von Diensten und Anwendungen in einem einzigen, durchgängigen Netzwerk, was Unternehmen mit hohen Performance-Ansprüchen entscheidenden Auftrieb gibt. Weitere Informationen unter www.juniper.net.

Juniper Networks und das Logo von Juniper Networks sind eingetragene Warenzeichen von Juniper Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. Alle übrigen Warenzeichen, Dienstleistungszeichen und eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.


- Pressekontakt:
Sven Kersten-Reichherzer, Markus Krause
HBI Helga Bailey GmbH
Tel: 089 / 99 38 87 33
E-Mail: sven_kersten@hbi.de; markus_krause@hbi.de www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 5185 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Juniper Networks lesen:

Juniper Networks | 28.07.2011

Juniper Networks Reports Preliminary Second Quarter 2011 Financial Results

SUNNYVALE, Calif., July 27, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) today reported preliminary financial results for the three and six months ended June 30, 2011, and provided its outlook for the three months ending September 30, 2011. Net revenues f...
Juniper Networks | 14.07.2011

Juniper Networks besetzt wichtige Positionen im Operation Team

München, 14. Juli 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) gibt heute die Einstellung von zwei neuen Mitarbeitern in Schlüsselpositionen bekannt. Bask Iyer wurde zum Senior Vice President sowie Chief Information Officer (CIO) und Martin J. Garvin zum S...
Juniper Networks | 24.06.2011

JUNIPER NETWORKS AND ONLIVE PARTNER TO DELIVER INSTANT ACCESS TO ANY APPLICATION, ANYWHERE, ON ANY DEVICE

SUNNYVALE & PALO ALTO, Calif. - June 24, 2011 - Juniper Networks (NYSE: JNPR) and OnLive, Inc., the pioneer of on-demand, instant-play video games and applications, today announced they are entering into a strategic partnership under which Juniper wi...