info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ThinPrint GmbH |

HP nutzt ThinPrint-Technologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der integrierte .print-Client optimiert die neuen HP Compaq t5530 und HP Compaq t5135 beim Drucken in Serverbased-Computing-Netwerken


(Berlin, Juli 2007) Hewlett Packard und ThinPrint, Marktführer für softwarebasierte Drucklösungen in Serverbased-Computing-Netzwerken, gaben den Beginn einer Kooperation bekannt. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurden die Thin Clients HP Compaq t5530 und HP Compaq t5135 serienmäßig mit der ThinPrint-Technologie ausgestattet.

In Serverbased-Computing-Netzwerken mit Außenstellen führen die beim Drucken entstehenden voluminösen Druckdaten häufig zu Bandbreitenengpässen, hohen Übertragungskosten und Performance-Einbußen. Um diese Probleme zu vermeiden, setzen viele Unternehmen auf die Druckmanagementlösung ThinPrint .print. Die mit dem Citrix-Ready-Logo ausgezeichnete Softwarelösung komprimiert Druckdaten auf bis zu 1 Prozent der Originalgröße und sichert durch ihre Technologie zur verbindungsorientierten Bandbreitenkontrolle die Netzwerkanbindung der Niederlassungen. Durch die Integration der ThinPrint-Technologie in die Thin Clients von HP können Unternehmen die Vorteile der Druckmanagement-Lösung ThinPrint .print direkt und ohne Umweg über zusätzliche Hardwarelösungen nutzen.

Sowohl mit dem Windows-CE-basierten Thin Client HP Compaq t5530 als auch mit dem Linux-basierten Thin Client HP Compaq t5135 können die ThinPrint-Technologien zur Komprimierung und Bandbreitenkontrolle zum Einsatz kommen. Außerdem kann mit beiden Geräten das DRIVER FREE NATIVE PRINTING genutzt werden, das Treiberprobleme auf dem Terminalserver löst. Der HP Compaq t5135 unterstützt zudem als erstes Linux-basiertes Gerät das Microsoft-Protokoll RDP beim Drucken. Dadurch können die Druckdaten auch über den virtuellen Kanal übertragen werden. Bei einem Einsatz von Druckservern wird normalerweise über TCP/IP gedruckt. Befinden sich die Außenstellen in einem maskierten Netzwerk, können die Druckaufträge nicht zugestellt werden. Der HP Thin Client ist nun mit Hilfe des integrierten .print Clients in der Lage, die Druckdaten trotz Netzwerkmaskierung zu empfangen und außerdem die von der .print Server Engine SSL-verschlüsselten Druckdaten zu dechiffrieren.

Die Thin Clients HP Compaq t5530 und HP Compaq t5135 sind ab sofort in den USA, in Kürze auch weltweit erhältlich. Für den marktführenden Thin Client HP t5720 können Kunden den .print-Client Windows XP Pro verwenden.

"Wir freuen uns sehr über diese Kooperation", so Bernd Hausmann, Director Consulting Services bei ThinPrint und zuständig für strategische Kooperationen mit Hardwareherstellern. "In HP haben wir einen starken Partner gefunden, der international den gesamten Infrastrukturbedarf vom Server bis zum Thin Client abdeckt."

„Obwohl mit Remote-Client-Lösungen – wie Citrix Presentation Server, HP`s Consolidated Client Infrastructure und HP`s Virtual Desktop Infrastructure – Kunden neben Zeit, auch Aufwand und Kosten minimieren können, bereitet das Drucken oft Schwierigkeiten“, sagt Greg Schmidt, führender Product Marketing Manager für HP Thin Clients. „Die ThinPrint-Technologie verbessert die Druckerfahrung im Remote-Client-Computing grundlegend. Das sorgt dafür, dass der Einsatz und das Management von HP Thin Clients vereinfacht werden.“

Nähere Informationen zu ThinPrint .print gibt es unter http://www.thinprint.de/infrastructure

Pressefotos können hier heruntergeladen werden: www.thinprint.de/pressefotos/

ThinPrint GmbH
ThinPrint ist Spezialist für Softwarelösungen im Bereich Mobile Enterprise Computing und für das Drucken in verteilten Netzwerkumgebungen. Die Lösungen des Softwareherstellers mit Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen in den USA und in Australien sind in Unternehmen aller Branchen und Größen weltweit erfolgreich im Einsatz. Mehr als 500 renommierte Distributoren und Reseller in über 80 Ländern vertreiben die Produkte der ThinPrint GmbH. Einen besonderen Stellenwert genießen die strategischen Partnerschaften mit BlackBerry® (RIM) (Nasdaq: RIMM), Bluetooth SIG, Citrix Systems, Inc,. Fujitsu Siemens Computers, Lexmark International, Inc., Microsoft, Nokia, Orange, Palm, Inc., Sun Microsystems Inc., Symbian Ltd., VMware, Inc. und der XPS Software GmbH.

Ansprechpartnerin für die Presse: ThinPrint GmbH, Silke Kluckert, Public Relations Manager,
Tel.: +49.30.39 49 31-66, Fax: +49.30.394931-99, E-Mail: press@thinprint.com, http://www.thinprint.de

Web: http://www.thinprint.de/infrastructure


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Kluckert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4031 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ThinPrint GmbH lesen:

ThinPrint GmbH | 25.03.2009

Erweiterte Druckfunktionen für die RDP-Gemeinde

Die speziell für die Druckoptimierung der Microsoft-Terminal-Services entwickelte .print RDP Engine hat sich seit der Markteinführung Anfang 2005 als weltweit führende Drucklösung für das RDP-Protokoll von Microsoft etabliert. Wichtige Faktoren ...
ThinPrint GmbH | 03.03.2009

Druckoptimierung schont Budget und Ressourcen

Bei Druckkosten denkt man zunächst vor allem an Toner- und Papierverbrauch. Einen mindestens ebenso großen, wenn nicht sogar höheren Anteil haben jedoch die versteckten Kosten. Hier belasten vor allem die Personalkosten für die Administration u...
ThinPrint GmbH | 18.02.2009

Druckaufträge mit Zustellgarantie

Gerade in Unternehmen mit Niederlassungen gehen Druckaufträge durch Leitungsunterbrechungen, Papierstaus oder ausgeschaltete Drucker immer wieder verloren, da sie nach wenigen erfolglosen Zustellversuchen meist automatisch gelöscht werden. Abhilfe ...