info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEISSENSCHMIDT-Gruppe |

Innovative Mehrstufenpresse fertigt schon im kommenden Jahr Automobilkomponenten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SEISSENSCHMIDT-Gruppe investiert in neue Technologie


Der Automobilzulieferer SEISSENSCHMIDT baut sein umfassendes Mehrstufenpressen-Know-how weiter aus. Das Unternehmen investiert am Standort Plettenberg weitere drei Millionen Euro in modernste Spitzentechnologie. Schon im kommenden Jahr wird eine der ersten Mehrstufenpressen der Welt vom Typ HM 35 bei SEISSENSCHMIDT in die Serienfertigung einsteigen. Allein in den vergangenen fünf Jahren hat der Hersteller von Präzisionskomponenten rund 22 Millionen Euro in drei neue Mehrstufenpressenaggregate gesteckt.

„Die HM 35 ermöglicht uns, durch ihre vier Umformstufen mehr Teile mit anspruchvolleren geometrischen Formen zu fertigen“, sagt Herman-Josef Müller, Vorstandsmitglied der SEISSENSCHMIDT AG. In Zahlen heißt das: Die HM 35 kann bei einer Gesamtpresskraft von 340 Tonnen Teile mit einem Durchmesser bis zu 75 Millimetern und einem Einsatzgewicht bis zu 740 Gramm pressen. „Dabei produziert die neue Presse 180 Teile in der Minute. Das ist eine Steigerung“, so Müller. Insgesamt 25 Millionen Teile will der Automobilzulieferer auf der vollautomatischen Mehrstufenpresse des Schweizer Herstellers Hatebur jedes Jahr herstellen.

Das neue Aggregat kommt dort zum Einsatz, wo eine andere Presse bereits Firmengeschichte geschrieben hat. In der Fertigungshalle in Plettenberg stand bis vor kurzem noch die so genannte „Hatebur 1“, die erste vollautomatische Presse von SEISSENSCHMIDT. 1965 hatte das Unternehmen in eine Mehrstufenpresse vom Typ AMP 30 investiert. Durch die neue Fertigungsart konnte SEISSENSCHMIDT sich rasant vom Schraubenhersteller zum erfolgreichen Entwicklungspartner der internationalen Automobilindustrie wandeln. In den vergangenen vier Jahrzehnten haben die Mitarbeiter dabei ein umfassendes Know-how im Umgang mit vollautomatischen Mehrstufenpressen erworben. Derzeit verfügt das Unternehmen über acht verschiedene Aggregate. Damit kann SEISSENSCHMIDT Präzisionskomponenten mit einem Gewicht von 50 Gramm bis zu 6 Kilogramm fertigen. Mit der HM 35 investiert das Unternehmen seit 2002 in die vierte neue Presse.

„Derzeit steckt unser zehnköpfiges Projektteam mitten in der Dimensionsplanung für die HM 35“, so Müller. Das neue Mitglied der Hatebur-Familie soll seinen Platz zwischen den beiden Aggregaten vom Typ AMP 30 finden. Bei der Standortplanung ist höchste Präzision gefordert. Denn: Der Platz zwischen den beiden vorhandenen Hatebur-Aggregaten ist knapp bemessen. Müller: „Zuvor stand dort ebenfalls eine AMP 30. Die HM 35 allerdings ist allein schon durch ihre Lärmschutzkabine ein wenig größer. Eine knifflige Aufgabe – für unser erfahrenes Projektteam aber kein Problem.“

Im September kommenden Jahres wird die neue Presse ihre Reise vom Montagewerk im schweizerischen Kriens nach Plettenberg antreten. Im November 2008 soll dann die Produktion in Plettenberg anlaufen.

Die SEISSENSCHMIDT-Gruppe ist anerkannter Partner der internationalen Automobilindustrie. Präzisionskomponenten von SEISSENSCHMIDT kommen in der Antriebs- und Fahrwerktechnik bei fast allen Automobilherstellern sowie führenden Systemlieferanten zum Einsatz. Mit dem Tochterunternehmen SEISSENSCHMIDT Components Processing GmbH + Co. KG, das auf die mechanische Bearbeitung der Schmiederohlinge spezialisiert ist, bedient SEISSENSCHMIDT die steigende Nachfrage nach einbaufertigen Komponenten und einer größeren Fertigungstiefe. International ist die SEISSENSCHMIDT-Gruppe mit der SEISSENSCHMIDT Corporation in den USA, der SEISSENSCHMIDT Precision Components Kft. in Ungarn und zahlreichen Auslandsvertretungen präsent. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete SEISSENSCHMIDT mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 140 Millionen Euro.

Ansprechpartner für Rückfragen:

SEISSENSCHMIDT AG
Stefan Levermann
Leitung Marketing-Kommunikation
Tel.: +49 2391 915 282
s.levermann@seissenschmidt.de

Web: http://www.seissenschmidt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Kordts, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 423 Wörter, 3350 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEISSENSCHMIDT-Gruppe lesen:

SEISSENSCHMIDT-Gruppe | 26.11.2007

Preis für erfolgreiche Zusammenarbeit

„Die Zusammenarbeit mit den leistungsfähigsten Lieferanten garantiert uns einen herausragenden und dauerhaften Beitrag zum Unternehmenserfolg“, so Hans-Georg Härter, Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG. Das Unternehmen hat in diesem J...