info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Koelnmesse GmbH |

Neue Aussteller, mehr Fläche und erweitertes Rahmenprogramm lassen viel erwarten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Viel Neues zur DMS EXPO


Köln – Die DMS EXPO - Europas führende Fachmesse und -konferenz für elektronisches Informations-, Content- und Dokumentenmanagement, wartet in diesem Jahr mit größerer Fläche, mehr Ausstellern und einem erweiterten Rahmenprogramm auf. Hierzu zählt unter anderem das Storage-Forum, ein Bereich für intelligente Speicherlösungen mit eigenem Vortragsprogramm. Innerhalb der Messehalle sind aktuelle Themen wie Business Process Management (BPM), Outsourcing, Langzeitarchivierung im PDF-Format (PDF/A) oder Technische Dokumentation in Form von Gemeinschaftsständen platziert. Auf dem Forum des VOI - Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. können sich Besucher über sämtliche relevanten DMS-Bereiche informieren. Als ideeller Träger wird der VOI mit seinen Expertenvorträgen, Erfahrungsberichten und Podiumsdiskussionen erneut Akzente setzen. Der Besuch der DMS EXPO inklusive des Rahmenprogramms ist nach vorheriger Registrierung unter www.dms-expo.de kostenfrei. Die DMS EXPO findet vom 25. bis 27. September in der Halle 7 auf dem Kölner Messegelände statt. Rund 20.000 Besucher werden erwartet.

Gegen den Trend: Vergrößerte Ausstellerfläche.

Acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn der DMS EXPO vermeldet die Koelnmesse eine um knapp zehn Prozent vergrößerte Ausstellerfläche. Darüber hinaus konnten zahlreiche Anbieter von Digital Management Solutions erstmals als Aussteller gewonnen werden. „Mit einer vergrößerten Fläche und aktuell sieben Prozent mehr Ausstellern steht die DMS EXPO hervorragend da“, freut sich Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer Koelnmesse GmbH. „Keiner anderen IT-Messe ist es bisher gelungen, seit nunmehr zwölf Jahren dieses Fachthema so fokussiert und erfolgreich im Markt zu platzieren.“

Informatives Rahmenprogramm: Podiumsdiskussionen und Vorträge mit praktischen Tipps, Erfahrungsberichten und Ausblicken auf die Zukunft

Einen hohen Erkenntnisgewinn verspricht auch dieses Jahr das Rahmenprogramm der DMS EXPO, das – wie in 2006 – in die Messehalle integriert stattfindet. Wer einen Einstieg in die Welt der Digital Management Solutions erwägt, erhält ebenso fundiertes Wissen wie erfahrene Anwender, die ihre Prozesse weiter optimieren wollen. Keynotes namhafter DMS-Experten, Podiumsdiskussionen und ein hochkarätig besetztes Konferenzprogramm ergänzen die DMS 2007 in bewährter Weise. Erstmals auf einer DMS EXPO spricht der renommierte Analyst Dr. Wolfgang Martin. In seiner Keynote legt er den Zusammenhang zwischen DMS und SOA (Service-orientierte Architekturen) sowie deren Potential dar. Auch die weiteren Namen der Keynote-Sprecher lesen sich wie das "Who-is-Who" der Branche: Dr. Ulrich Kampffmeyer, Renate Karl, Professor Dr. Stefan Otto Sorg sowie Bernhard Zöller – allesamt namhafte Experten, die zu aktuellen Themen referieren. Dazu ergänzend finden Podiumsdiskussionen zu attraktiven Fragestellungen, wie etwa notwendige Qualifikationen von DMS-Anwendern, die Zukunft von ECM oder der Status Quo der Technischen Dokumentation bei Industrieunternehmen statt.

VOI-Forum: Experten geben einen fundierten Überblick über den derzeitigen Stand der Technik

Ergänzend dazu informiert der VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. gemeinsam mit seinen Mitgliedern innerhalb seines Forums (Stand E81/G80) über die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen aus seinen Regionalgruppen und Competence Centern. Den Messebesucher erwarten zahlreiche Vorträge, Erfahrungsberichte und Diskussionsrunden. Ein Angebot für alle, die sich schnell und fundiert von DMS-Experten auf den neuesten Stand des Dokumentenmanagements bringen lassen wollen. An allen drei Tagen können Messebesucher Vorträge zu verschiedenen Themenblöcken besuchen: Die digitale Postbearbeitung, Outsourcing, rechtliche Aspekte, die digitale Akte sowie Service-orientierte Architekturen (SOA) und Wissensmanagement. Die Competence Center Postbearbeitung, Outsourcing, Steuern und Recht sowie Knowledge-Management stellen gemeinsam mit den VOI Regionalgruppen Ost und Süd ihr Know-How zur Verfügung.
„Wir sind davon überzeugt, dass es uns gemeinsam mit unseren Competence Centern und Regionalgruppen gelungen ist, ein attraktives Forumsprogramm zusammen zu stellen und freuen uns auf den Dialog mit den Besuchern auf der DMS EXPO“, fasst Henner von der Banck, Geschäftsführer des VOI, zusammen. Der VOI ist auch in diesem Jahr ideeller Träger der DMS EXPO.

Erweitertes Storage-Forum und Anwenderkonferenz des Storage Consortiums

Nach erfolgreicher Premiere in 2006 weitet die DMS EXPO ihr Engagement im Storage-Bereich aus. Das diesjährige Storage Forum wird um zusätzliche Messestände und eine eigene Vortragsbühne erweitert. Besucher erhalten hier umfassende Informationen rund um die Themen Datensicherheit und verfügbarkeit, Speichermanagement sowie Backup/Recovery-Möglichkeiten, die die Basis für digitales Content- und Dokumentenmanagement bilden. Positioniert ist das DMS Storage Forum im Messeboulevard und damit im Eingangsbereich der DMS EXPO. Dazu Oliver P. Kuhrt: „Zuverlässige und skalierbare Storage-Lösungen bilden die Basis für ein effizientes Dokumentenmanagement, das gesetzlichen Vorgaben entspricht. Deshalb haben wir uns im letzten Jahr dazu entschieden, ein Storage Forum in die DMS EXPO zu integrieren. Dieses wird aufgrund der hervorragenden Resonanz jetzt weiter ausgebaut.“ Eine überaus interessante Podiumsdiskussion erwartet die Besucher am zweiten Messetag (26. September 2007). Hier diskutieren unter Leitung von Bernhard Zöller Vertreter führender Storage-Anbieter gemeinsam mit Isabel Münch vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) über aktuelle Speichertechnologien und gehen dabei insbesondere auf technische, funktionale und regulatorische Aspekte ein. Darüber hinaus findet am letzten Messetag die zweite IT-Anwenderkonferenz des Storage Consortiums im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse statt. Unter dem Motto „von Anwender zu Anwender“ referieren IT-Verantwortliche in kurzen Vorträgen über ihre Praxiserfahrungen. Typische Anliegen der Anwender wie beispielsweise die Planung und Auswahl moderner Speicherarchitekturen stehen dabei im Vordergrund.

Kompetente Berater übernehmen die Besucherführungen auf der DMS EXPO

BPM, ECM, DMS, ILM, DRT – so mancher Besucher der DMS EXPO hat mit den Akronymen der Aussteller seine Schwierigkeiten. Mehr Transparenz verschaffen hier die Besucherführungen, die an allen Messetagen stündlich auf der DMS EXPO stattfinden werden. Neu ist in diesem Jahr, dass namhafte Berater der Branche die Führungen moderieren und als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen. So können sich insbesondere DMS-Neulinge einen guten Überblick verschaffen und erhalten auf erste Fragen fachkundige und vor allem anbieterneutrale Auskunft.

Neuer Schwerpunkt „Langzeitarchivierung und Archivformate“

Erstmals mit einem eigenen Stand auf der DMS EXPO präsentiert sich das PDF/A Competence Center – ein internationaler Verband, der den Informations- und Erfahrungsaustausch rund um PDF/A fördert. PDF/A ist der ISO-Standard für Langzeitarchivierung im PDF-Format. Innerhalb des Pavillons informieren mehr als zehn Unternehmen in Form von Vorträgen und Präsentationen, welche elektronischen Formate langfristig lesbar und auch Platz sparend nutzbar sind. Besucher erfahren außerdem, worauf sie beispielsweise achten müssen, damit sich PDF-Dateien für die revisionssichere Langzeitarchivierung eignen. Harald Grumser, Vorstandsmitglied des PDF/A Competence Center, ergänzt: „PDF/A ist innerhalb von DMS-Projekten ein wichtiges Thema. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, mit einem Gemeinschaftsstand auf der DMS EXPO vertreten zu sein.“

BPM-Area auf der DMS EXPO

Als offizieller Partner ergänzt die BPM-Vision die DMS EXPO mit einem Gemeinschaftsstand. BPM steht für Business Process Management und damit für Konzepte und Lösungen, wie Prozesse automatisiert gesteuert werden und so zur Unternehmenseffizienz beitragen. Hier präsentieren Hersteller, Lösungspartner und Beratungsunternehmen Systeme und Lösungen zur Modellierung, Simulation und zum Management von Prozessen. Fachvorträge vermitteln dem Besucher anschaulich Grundlagenwissen und verdeutlichen den Nutzen von BPM-Lösungen.
Dazu Sven Schnägelberger, BPM-Analyst und Mitveranstalter der BPM-Vision: "Jeder kennt die enormen Vorteile des Prozessmanagements. Doch leider fehlen in vielen Fällen die strategischen Ansätze und das Wissen um die Möglichkeiten und die großen Potentiale, die sich aus dem Einsatz von BPM-Lösungen ergeben können. Die DMS EXPO ist für die BPM-Vision eine ideale Plattform, um unser Thema zu präsentieren."

DMS-Projekte auslagern – aber wie? Competence Center Outsourcing gibt Antworten

Premiere feiert das Competence Center Outsourcing des VOI mit einem eigenen Messestand auf der DMS EXPO. Kompetente Berater beantworten Fragen zu Möglichkeiten und Problemstellungen beim Outsourcing von dokumenten- und informationsbezogenen Geschäftsfeldern an Dienstleistungsunternehmen. Wilhelm F. Flintrop, Leiter des VOI Competence Center Outsourcing ergänzt: „Die typischen Bereiche, die sich bei der Dokumentenverarbeitung für ein Outsourcing anbieten, sind das Scannen, Klassifizieren und Archivieren von Unternehmensdokumenten jeglicher Art. Unternehmen, die diese Aufgaben an Spezialisten delegieren, profitieren von deren Erfahrung und Routine, insbesondere auch dann, wenn manuelle Schritte erforderlich werden.“

Digitale Postbearbeitung „live“ erleben

Aufgrund der hervorragenden Resonanz ist das VOI Competence Center Postbearbeitung mit seinem Showcase „digitale Postbearbeitung“ erneut auf der DMS EXPO vertreten. Messebesucher begleiten Dokumente auf ihrer digitalen Reise vom Posteingang über deren Bearbeitung bis hin zur Archivierung. Stündlich finden moderierte Führungen durch das Showcase statt. Hier erläutern erfahrene Berater die einzelnen Arbeitsstationen.
„Mit unserem Showcase wollen wir die Möglichkeiten neuer Techniken näher bringen und den Nutzen einer digitalen Postbearbeitung transparenter machen", fassen die Leiter des VOI Competence Center Postbearbeitung, Hans D. Baumeister und Armin Höller zusammen.

Forum ITC zum dritten Mal auf der DMS EXPO

Bereits zum dritten Mal in Folge zeigen auf dem Forum ITC (Halle 7, Stand F79) für Internationale Technische Kommunikation / Dokumentation zahlreiche Aussteller unter anderem das Zusammenspiel von Redaktions- und Übersetzungssystemen im Sinne durchgehender und medienbruchfreier Prozesse. Weitere Schwerpunkte beschäftigen sich mit modularer Quelltexterstellung, übersetzungsgerechtem Schreiben sowie Effizienzsteigerung durch Outsourcing an qualifizierte Redaktions- und Übersetzungsdienstleister. Besucher lernen auf dem Forum ITC-Gemeinschaftsstand somit neue Wege zur Erstellung und Übersetzung von Handbüchern, Produktdokumentationen, Katalogen, Bedienoberflächen und Webseiten kennen. Die Softwarehersteller zeigen, wie Unternehmen den Aufwand rund um das Dokumentationswesen reduzieren können oder sie durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten Dienstleistern hohe Qualität und maximale Flexibilität miteinander kombinieren können. "Das Erstellen und Übersetzen von technischen Dokumenten ist ein integraler Teil der Wertschöpfungskette", so Andreas Dürr, Marketing Director der across Systems GmbH und Mitinitiator des Forum ITC.

Über die DMS
Die erste DMS EXPO wurde 1995 in Stuttgart mit knapp 70 Ausstellern aus den Bereichen Elektronische Archivierung, Imaging und Dokumenten-Management eröffnet. 1998 zog das jährliche Branchen-Highlight mit inzwischen mehr als 220 Ausstellern nach Essen. In 2006 feierte die DMS EXPO ihre erfolgreiche Premiere in Köln und findet seitdem in den neuen Messehallen der Koelnmesse statt.


Ihre Redaktionskontakte:

Koelnmesse GmbH
Jennifer Hees
Messeplatz 1
D-50679 Köln
Telefon: + 49 221 821-2721
Telefax: + 49 221 821-3446
E-Mail: j.hees@koelnmesse.de
Internet: http://www.dms-expo.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1401 Wörter, 11243 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Koelnmesse GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Koelnmesse GmbH lesen:

Koelnmesse GmbH | 25.06.2015

Koelnmesse-Bilanz 2014: Gutes Ergebnis zwischen zwei Rekordjahren

Deutlich über Plan: Umsatz 231,2 Mio. Euro, Ergebnis minus 3,3 Mio. Euro 81 Veranstaltungen, mehr als 34.000 Aussteller, 2,1 Mio. Besucher Wichtige Weichenstellung: Investitionsprogramm Koelnmesse 3.0 Die Koelnmesse hat im Jahr 2014 deutlich bessere...
Koelnmesse GmbH | 11.05.2015

Unternehmerforum bietet praxisbezogenen Erfahrungsaustausch zu Indien

Ein Jahr nach dem Regierungswechsel in Indien ist die Euphorie im Land groß. Die Wirtschaftsgemeinschaft erwartet umfassende Reformen und den Abbau von Bürokratie und Marktzugangsbeschränkungen in der drittgrößten Volkswirtschaft Asiens. Ob der ...
Koelnmesse GmbH | 15.07.2010

Neues Messe-Duo aus DMS EXPO und IT & Business

Die Koelnmesse und Messe Stuttgart haben Anfang Juli vereinbart, ihre Kompetenzen im Bereich IT-Fachveranstaltungen zu einem starken Veranstaltungsverbund im Herbst zu bündeln. Die Digital Management Solution Expo (DMS EXPO), Europas Leitmesse für ...