info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft |

Zwei neue Master-Studiengänge für die Gesundheitswirtschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


APOLLON Hochschule erweitert Studienangebot für Akademiker


Bisher bildete die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ihre Studenten zum „Bachelor/Master of Arts, Gesundheitsökonomie“ aus. Ab Herbst 2007 erweitert die Fernhochschule mit Sitz in Bremen ihr Portfolio: Interessierte können sich dann auch für den eigenständigen „Master of Health Economics“ oder „Master of Health Management“ immatrikulieren. Beide Master-Studiengänge richten sich an Akademiker, die sich entweder für die Gesundheitswirtschaft – den Wachstumsmarkt Nummer 1 in Deutschland – qualifizieren oder ihr Wissen aus der Branche um betriebswirtschaftliche Kenntnisse erweitern möchten.

Der Gesundheitswirtschaft wird eine rosige Zukunft prophezeit. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes entstanden allein 2005 mehr als 27.000 Arbeitsplätze in der Gesundheitswirtschaft. Tendenz steigend. Bereits jetzt macht die Branche zehn Prozent des hiesigen Sozialproduktes aus – ein Karrieremarkt erster Güte. „Wir haben unsere Master so konzipiert, dass sie genau die Schlüsselqualifikationen vermitteln, die aktuell und natürlich zukünftig am Markt gefordert werden“, erklärt Prof. Dr. Bernd Kümmel, Präsident der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Und das sind im oberen bis mittleren Management vor allem Managementskills gepaart mit gesundheitswirtschaftlichen Qualifikationen. Deswegen wurde der „Master of Health Economics“ entwickelt. Er vermittelt in einer Regelstudienzeit von 24 Monaten genau diese Paarung in Studieneinheiten wie beispielsweise Recht, Marketing, Controlling & Finance und Personalmanagement sowie Health Technology, Public Health und Facility Management. Die Studieninhalte werden im Fernstudium anhand von Studienheften, CD-Roms und Fachliteratur vermittelt. Regelmäßige Präsenzseminare in Bremen runden das Prinzip des Blended Learning ab. Die APOLLON Hochschule legt großen Wert darauf, dass die Studenten trotz des Fernstudiums sehr praxisnah ausgebildet werden. Deswegen zeichnen sich die Studienleiter durch ihre Erfahrung an der „täglichen Arbeitsfront“ und gleichzeitig durch ihre Verdienste in Lehre und Forschung aus. Studienbeginn ist ab dem 1. Januar 2008 jederzeit möglich, einschreiben können sich Interessierte bereits jetzt. Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine zweijährige Berufspraxis.

„Wir haben das Studium für Akademiker aller Fachrichtungen entwickelt. Egal welche akademische Vorbildung die Studenten mitbringen, mit dem Studium bereiten sie ihr Wissen auf und erweitern es um gesundheitsökonomisches und betriebswirtschaftliches Know-how. Egal, ob Jurist, Ingenieur, Geograf oder Sozialwissenschaftler“, betont Kümmel.

Für diejenigen, die nicht bis zum 1. Januar 2008 warten und sich bereits jetzt für eine Tätigkeit in der Gesundheitswirtschaft wappnen möchten, bietet die APOLLON Hochschule den „Master of Health Management”an. Dieser Studiengang beinhaltet vor allem betriebswirtschaftliche Studienfächer. Er richtet sich an Personen, die entweder über genügend Vorbildung im Gesundheitswesen verfügen oder die Eigenmotivation mitbringen, sich dieses Wissen parallel und selbstständig anzueignen. „Da wir gesundheitswissenschaftliche Inhalte nur am Rand vermitteln, beträgt die Regelstudienzeit des Master of Health Management auch sechs Monate weniger als die des Master of Health Economics“, erklärt der Hochschulpräsident. Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums sind wie beim Master of Health Economics ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis.

Krankenhäuser, Krankenkassen, die Medizinprodukte- und Pharmaindustrie sind nur einige Beispiele für zukünftige Arbeitsumfelder der Master-Absolventen. „Eben die Branchen, die auf dem Vormarsch sind und nach qualifiziertem Personal nahezu lechzen“, unterstreicht Kümmel die Chancen.

Interessierte können sich für nähere Informationen zum Angebot der Hochschule an den Studienservice wenden. Unter der Rufnummer 0421/378266-150 oder per E-Mail (studienservice@apollon-hochschule.de) steht das Team Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr für Fragen zur Verfügung.

Die Hochschule
Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft wurde 2005 im Land Bremen gegründet. Seitdem haben sich bereits mehr als 200 Studierende immatrikuliert. Alle Studiengänge sind so konzipiert, dass sie berufsbegleitend als Fernstudium absolviert werden können. Prüfungsorte sind Bremen, München, Köln, Darmstadt und Berlin. Die APOLLON Hochschule gehört zur Klett Gruppe und damit zu einem der größten Bildungsanbieter in Europa.



Weitere Informationen im Internet unter www.apollon-hochschule.de



Web: http://www.apollon-hochschule.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Yvonne Bries, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 4107 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft lesen:

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft | 07.02.2011

Bachelor und Master statt Blumen und Pralinen:

Prof. Dr. Johanne Pundt, Dekanin im Fachbereich Gesundheitsökonomie der APOLLON Hochschule, ist von den Vorteilen des gemeinschaftlichen Lernens überzeugt: „Es ist wissenschaftlich belegt, dass gemeinsames Lernen viele Vorzüge hat. Beispielsweise...
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft | 02.02.2011

APOLLON Hochschule goes YouTube

Nach Twitter, Facebook und Xing tritt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft einem weiteren digitalen Netzwerk bei. Als eine der ersten Fernhochschulen Deutschlands ist sie damit auf vielfältige Weise online vertreten und bietet Interessie...
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft | 06.10.2010

APOLLON Hochschule initiiert neuen Studiengang für Schnittstellenmanager im Bereich Tourismus und Wellness

Das neue Bachelor-Studium richtet sich an Interessenten aus den Bereichen Tourismus, Gesundheit und Ökonomie. Kaufmännische Ausgebildete, zum Beispiel aus der Veranstaltungs- und Verwaltungsbranche oder aus Kur- und Bädereinrichtungen, können sic...