info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sophos GmbH |

Sophos schützt nun auch die Universität Hamburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sophos Anti-Virus und MailMonitor kommen an vielen Universitäten zum Einsatz


Sophos Anti-Virus, einer der führenden Anbieter von Antiviren-Lösungen für Unternehmen, kann seiner umfangreichen Kundenliste einen neuen Namen hinzufügen. Die Universität Hamburg hat sich entschieden, auf Lösungen von Sophos zu vertrauen, um alle Server und Arbeitsstationen vor über 70.000 Computer-Viren, Würmern und Trojanern zu schützen.

Aus der im Jahr 2000 gefallenen Entscheidung des Leibniz Rechenzentrums in München, Sophos Anti-Virus einzusetzen, entstanden landesweite Verträge für alle Universitäten in Bayern, Sachsen und Niedersachsen. Schon bald folgten die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, die Universität zu Köln, die TU Braunschweig und die TU Darmstadt - um nur einige zu nennen.

Sophos Anti-Virus ist voll skalierbar und schützt Netzwerksysteme, Server, Desktops, Laptops und E-Mail-Systeme. Mit seinem 24-Stunden-Support an 365 Tagen im Jahr ist es eine komplette Lösung für Unternehmen, Universitäten und andere Institutionen jeder Größe. Als weltweiter Spezialist für Datensicherheit und für die Einhaltung der Sicherheitsstandards, die den hohen Ansprüchen der Kunden entsprechen, garantiert Sophos hohe Qualität. Die Basis hierfür sind unter anderem permanente Forschung und Entwicklung sowie der Betrieb von Virenforschungslaboratorien und zahlreicher Support- und Kompetenzzentren rund um die Welt.

„Wir freuen uns, die Universität Hamburg mit führenden Virenschutzlösungen zu versorgen", sagt Dr. Jan Hruska, CEO bei Sophos. „Heute die Studenten mit Sophos Anti-Virus vertraut zu machen, ist besonders wichtig für uns, da sie die Manager und Entscheider von morgen sind", fügt Dr. Hruska hinzu.

Sophos Anti-Virus kann hervorragende Ergebnisse beim Schutz vor den neuesten Viren aufweisen. Unabhängige Organisationen, wie ICSA, West Coast Labs und AV-Test.org an der Universität Magdeburg, bestätigen in regelmäßigen Tests die exzellente Virenerkennung.

(254 Wörter / ca. 1.904 Zeichen)


ÜBER SOPHOS
Sophos ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von Antiviren-Software. Die Produkte werden über ein globales Netzwerk von Filialen und Distributoren in mehr als 150 Ländern vertrieben und unterstützt. Sophos Anti-Virus kommt vor allem in großen Unternehmen, Banken, Universitäten und in der öffentlichen Verwaltung zum Einsatz.

Anmerkung: Sophos bietet Journalisten ein gebührenfreies Sophos Anti-Virus Abonnement. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Pino v. Kienlin, E-Mail: info@sophos.de

Bildmaterial von Sophos finden Sie unter der folgenden
URL: http://www.sophos.de/pressoffice/pressrel/

Weitere Presseinformationen über Sophos sind erhältlich bei:
Doris Meier bei LEWIS Communications GmbH, der IT PR-Agentur:
Gaßnerstraße 17 Tel.: ++49 (0)89 / 173019-0
D 80639 München Fax: ++49 (0)89 / 173019-99
E-Mail: dorism@lewispr.com

Pino v. Kienlin, Sophos GmbH Tel.: ++49 (0)6136 / 9119-3
Fax: ++49 (0)6136 / 9119-40

Die vorliegende Pressemeldung können Sie auch im Internet unter http://www.sophos.de/pressoffice/pressrel/ herunterladen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doris Meier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3138 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sophos GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sophos GmbH lesen:

Sophos GmbH | 19.01.2017

Einäugige unter Blinden...

Wiesbaden, 19.01.2017 - Sophos Studie unter Endverbrauchern in USA, UK und DACH legt weitere Sicherheitsgefahr offen: Viele verlassen sich für die Sicherheit ihrer Rechner auf Freunde, Partner oder Familienmitglieder. Das könnte sich für viele als...
Sophos GmbH | 05.01.2017

Laut Gartner bringen Budgetvergleiche in der Security gar nichts

Wiesbaden, 05.01.2017 - Laut einer Untersuchung von Gartner investieren Unternehmen lediglich zwischen 1 und 13 Prozent ihres IT-Budgets in Security und eine Erhöhung der Security-Budgets scheint nicht in Sicht. Dabei wird das geringe Investitionsvo...
Sophos GmbH | 21.12.2016

Allen Trends und "Threat Predictions" zum Trotz: Auch in 2017 werden 99 Prozent der IT-Sicherheitsvorfälle derselbe olle Kram wie immer sein

Wiesbaden, 21.12.2016 - Immer gegen Ende eines alten oder zu Beginn eines neuen Jahres gibt es die Voraussagen, auch so genannten „Threat Predictions“, „Threat Reports“ oder „Threat Trends“ der Sicherheitssoftware-Unternehmen und anderer ...