info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Navigation Technologies |

NAVTECH: Schweden und Dänemark komplett

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Geo-Datenbank für Skandinavien erheblich erweitert


Navigation Technologies (NAVTECH) hat das gesamte Straßennetz für Schweden und Dänemark erfasst. Auch die anderen skandinavischen Länder wurden aktualisiert. Damit festigt Navigation Technologies seine weltweit führende Rolle als Lieferant digitaler navigierbarer Geodaten auch für Skandinavien. NAVTECH deckt bereits Deutschland, die Benelux-Staaten, die Schweiz sowie England, Schottland und Wales komplett in seiner Datenbank ab.

Ferieninsel Gotland ist erfasst

Die Menge der schwedischen Daten wurde dabei verdoppelt. Die Mitarbeiter von Navigation Technologies haben nun insgesamt 533.373 Straßenkilometer und 13.667 Point of Interests (POIs) für das Land aufgenommen. Somit sind in der Geodatenbank die knapp neun Millionen Einwohner und eine Fläche von 410.934 Quadratkilometern mit 289 Stadtgemeinden registriert. Selbst das beliebte Urlaubsziel Gotland mit seiner alten Hanse-Stadt Visby ist mit den Geodaten vollständig „erfahrbar“. Für Dänemark umfasst die Datenbank nun 110.855 Straßenkilometer. Der neu fertiggestellte Autobahn-Abschnitt zwischen Nørresundby and Brønderslev ist bereits berücksichtigt. In Norwegen lag für NAVTECH das Hauptaugenmerk vorerst auf dem Großraum der Hauptstadt Oslo sowie der südlichen Region entlang der schwedischen Grenze. Auch für Finnland konzentrierte sich das Sammeln der Straßendaten zu Beginn auf Helsinki und Umgebung.

Kunden und Partner

Industrie-Partner wie zum Beispiel Aisin-AW, Alpine, Borg Instruments, Bosch/Blaupunkt, Clarion, Destinator, Grundig, Harman Becker, Magneti Marelli, Panasonic, Pioneer oder Siemens VDO fertigen die Endgeräte für den Betrieb der digitalen Datenbanken. Fahrzeughersteller wie etwa Alfa Romeo, Audi, BMW, Citroën, DaimlerChrysler, Fiat, Ford, Honda, Jaguar, Land Rover, Lexus, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Saab oder Volvo bestücken ihre Navigationssysteme ab Werk mit der digitalen Datenbank NAVTECH. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen die Anbieter aller nordamerikanischen und fast aller europäischen Internetkarten, Mobilfunkanbieter und Reiseplaner mit NAVSTREETS. Hierzu zählen beispielsweise AOL/MapQuest, ComROAD, DDS, Expedia, Intelliwhere, Mappy Microsoft, Nokia, PTV, Shell Geostar, Vicinity, Vodafone-Passo und Webraska.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Hieronymi, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 277 Wörter, 2273 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Navigation Technologies lesen:

Navigation Technologies | 13.01.2004

Zielsicher navigieren von Vancouver bis Montreal

Ab sofort steht Geschäftskunden von Navigation Technologies das gesamte Straßennetz von Kanada in digitaler Form zur Verfügung. Die Geo-Researcher des Kartenlieferanten haben die bereits bestehenden Daten um neue Angaben aus den zehn Provinzen und...
Navigation Technologies | 27.10.2003

Oracle Database 10g setzt auf NAVTECH-Daten

Für genaues Geocodieren und exaktes Berechnen von Routen benötigt die Oracle Software hochwertige Geodaten über Straßennetze und Adressen. Daher bietet Navigation Technologies sein detailliertes Straßennetz in einem Oracle 10g-fähigen Format an...
Navigation Technologies | 20.10.2003

Mit NAVTECH-Daten auf direktem Weg zu Olympia 2004

Navigation Technologies bietet ab sofort mit NAVTECH Griechenland v1.0 das erste digitale navigierbare Kartenmaterial für den Großraum Athen an. Das Produkt umfasst das komplette Straßennetz für Athen sowie für die 114 Stadtbezirke von Lekanoped...