info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Progress Software AG |

New Yorker Warenterminbörse steigert mit Progress SonicMQ ihr Handelsvolumen um 38 Prozent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Durch die Einführung der Messaging-Lösung Pogress SonicMQ konnte die New Yorker Warenterminbörse NYMEX ihr Handelsvolumen massiv ausweiten. Heute werden bis zu 1,2 Millionen Kontrakte pro Tag abgeschlossen. Das entspricht einer Steigerung des gesamten Datenaufkommens um 38 Prozent.

Dietikon, 26. September 2007 – Die New York Mercantile Exchange NYMEX, die weltgrösste Warenterminbörse, nutzt jetzt eine mit Progress SonicMQ erstellte Messaging-Infra¬struk¬tur. Nur damit konnte die NYMEX das deutlich gestiegene Handelsvolumen, bedingt durch die Zusammenführung von Parkett- und elektronischem Handel und der Eröffnung der Derivatebörse in Dubai, bewältigen. Progress SonicMQ ist eine leistungsfähige und skalierbare Messaging-Middleware, die in reinem Java implementiert ist und die J2EE-Standards voll unterstützt.

Die Progress-Lösung verarbeitet in Spitzenzeiten heute 50’000 Messages pro Sekunde: Das ist eine Verzehnfachung im Vergleich zur früheren Messaging-Lösung. Pro Handelstag kommen bis zu 1,2 Millionen Abschlüsse zu Stande. Das Volumen ist damit um 38 Prozent angestiegen.

Die NYMEX ersetzte mit SonicMQ mehrere vorher genutzte Produkte – unter anderem Tibco SmartSockets – durch eine einheitliche, hochskalierbare Messaging-Plattform. Dadurch vereinfacht sich der Betrieb der gesamten Infrastruktur, und auch die Kosten für die Administration sinken. Darüber hinaus steigern leistungsfähige Fail-over-Funktionen die Verfügbarkeit der Messaging-Infrastruktur.

Progress SonicMQ unterstützt JMS als Standard-API. Daher liess sich die neue Lösung mühelos in die vorhandenen Applikationssysteme der NYMEX integrieren. Mit den Cluster- und Dynamic-Routing-Funktionen von SonicMQ kann die Warenterminbörse das enorme Wachstum im Handelsvolumen und die regionale Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeiten im Nahen Osten problemlos bewältigen. Ausgereifte Funktionen zur Ablaufsteuerung ermöglichen der NYMEX, auch den Spitzenbelastungen zu bestimmten Tageszeiten Herr zu werden. Durch die Kombination all dieser Leistungseigenschaften erzielt die Warenterminbörse heute eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent. Das entspricht einer durchschnittlichen Ausfallzeit von fünf Minuten im Jahr.

„Mit der Messaging-Plattform SonicMQ haben wir die Gewissheit, den kurz- und mittelfristigen Anforderungen aus der geografischen Erweiterung unser Business-Aktivitäten und dem damit einhergehenden höheren Geschäftsvolumen gewachsen zu sein. Die technische Leistungsfähigkeit gibt uns die Gewissheit, dass unsere Handelssysteme kontinuierlich verfügbar sind“, erklärt Mark Francetic, Vice President Software Development bei der NYMEX in New York.

Über Progress Software
Progress Software bietet Applikations-Infrastruktur-Software für die Entwicklung, Implementierung, Integration und das Management von Geschäftsanwendungen. Unser Ziel dabei ist, den Nutzen der IT und der damit gesteuerten Geschäftsprozesse zu maximieren, und gleichzeitig die damit verbundene Komplexität und die Total Cost of Ownership zu minimieren. Hauptsitz von Progress Software in der Schweiz ist Dietikon bei Zürich. Weitere Informationen: www.progress-software.ch oder +41 (0)44 744 39 44


Web: http://www.progress-software.ch


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tatiana Palladini, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 2942 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Progress Software AG lesen:

Progress Software AG | 23.10.2007

Progress Sonic Deployment Manager reduziert SOA-Deployment von Tagen auf Minuten

Dietikon, 23. Oktober 2007 – Mit den Produkten von Progress Sonic können Unternehmen ihre Business-Applikationen im Rahmen umfangreicher und verteilter Service-orientierter Architekturen (SOA) flexibel wieder verwenden und integrieren. Der neue Son...
Progress Software AG | 29.08.2007

Dennis Allan ist neuer Vice President EMEA von Progress Software

Dietikon, 29. August 2007 – In seiner Position als Vice President EMEA (Europa, Middle East und Afrika) von Progress Software verantwortet Dennis Allan (53) ab sofort das operative Geschäft des Unternehmens sowie die Geschäftsbeziehungen zu Kunden...
Progress Software AG | 15.08.2007

Patric Fenner neuer Key Account Manager bei Progress Software

Dietikon, 15. August 2007 - Patric Fenner arbeitete neun Jahre bei Abraxas Informatik AG, einem führenden Schweizer ICT-Unternehmen. Anfangs war er für den Vertrieb von Finanz- und Steuerlösungen sowie Hardwarebeschaffung von KMU Kunden in der Ost...