info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mercury |

Fulminanter Endspurt in einem turbulenten Jahr – Mercury Interactive steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2001 um 18 Prozent auf 361 Millionen US-Dollar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Gewinn von 90,3 Millionen US-Dollar und Proforma-Reingewinn von 0,14 US-Dollar pro Aktie


Unterhaching, München, 28. Januar 2002 – Die Mercury Interactive Corp. (Nasdaq: MERQ), der führende Anbieter von Testing- und Performance-Management-Lösungen, gab heute die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr bekannt, das jeweils zum 31. Dezember 2001 endete.

Die Einnahmen im vierten Quartal 2001 beliefen sich auf 90,3 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 97,5 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2000. Der Proforma-Gewinn für das vierte Quartal 2001 ohne Berücksichtigung von Abschreibungen und außerplanmäßigen Gewinnen durch eine vorgezogene Schulden-Rückzahlung wurde mit 12,1 Millionen US-Dollar bzw. 0,14 US-Dollar pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) beziffert. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Nettogewinn von 25,8 Millionen US-Dollar, das entspricht 0,28 US-Dollar pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) erzielt.

Die Einnahmen für das Jahr, das zum 31. Dezember endete, beliefen sich auf 361 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 307 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Der Proforma-Nettogewinn für diesen Zeitraum wurde mit 54,3 Millionen US-Dollar, d. h. 0,60 US-Dollar pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) beziffert. Im Jahr 2000 wurde ein Nettogewinn von 64,7 Millionen US-Dollar erzielt, was 0,70 US-Dollar pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) entspricht.

„Im vierten Quartal haben wir ein schwieriges Jahr mit einem starken Finish abgeschlossen“, erklärte Amnon Landan, Chairman, CEO und President von Mercury Interactive. „Trotz der schlechten Konjunkturlage haben wir die Einnahmen im Jahr 2001 um 18 Prozent gesteigert, unsere führende Position im Markt für Testlösungen weiter ausgebaut und die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, auch im Markt für Performance-Management-Anwendungen eine Spitzenstellung einzunehmen.“

Im vierten Quartal wurde ein Nettogewinn von 15,8 Millionen US-Dollar, das entspricht 0,18 US-Dollar pro Aktie (einschließlich aller Umtauschrechte), verbucht. Darin eingeschlossen sind Abschreibungen in Höhe von 12,8 Millionen US-Dollar in Zusammenhang mit der Akquisition von Freshwater Software und ein außerplanmäßiger Gewinn von 16,3 Millionen US-Dollar nach Steuern aufgrund einer vorgezogenen Schuldentilgung. Der Nettogewinn für das Jahr, das am 31. Dezember 2001 endete, wurde mit 34,2 Millionen US-Dollar, entsprechend 0,38 US-Dollar pro Aktie (einschl. aller Umtauschrechte) angegeben.

Im vierten Quartal zahlte Mercury Interactive ca. 102,7 Millionen US-Dollar plus aufgelaufener Zinsen, um nachrangige Wandelschuldverschreibungen mit einem Nennwert von 122,5 Millionen US-Dollar abzulösen.


Mercury Interactive
Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ) ist der weltweit führende Anbieter von Test-und Performance-Management-Lösungen für Unternehmen. Software und Services von Mercury Interactive ermöglichen es Unternehmen, Anwendungen zuverlässig zur Verfügung zu stellen und zu betreiben. Sie identifizieren die Schwachstellen von IT-Systemen und helfen mit konkreten Lösungsvorschlägen, Sicherheitslücken, Ausfallzeiten und unproduktive Prozesse zu eliminieren. Weltweit nutzen über 25.000 Kunden die Lösungen von Mercury Interactive über ihre gesamte IT-Infrastruktur hinweg, um Hardware- und operative Kosten zu senken, die Wertschöpfung zu optimieren sowie ihre Position im Wettbewerb zu stärken. Mercury Interactive wurde 1989 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Sunnyvale, Kalifornien. Das Unternehmen erzielte 2000 weltweit einen Umsatz von 307 Millionen US-Dollar (64% mehr als im Vorjahr), zählt über 1.500 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in mehr als 20 Ländern. Das Fortune Magazin zählt Mercury Interactive zu den 100 am schnellsten wachsenden Unternehmen (2000: Platz 13). Weitere Informationen zu Mercury Interactive finden Sie unter www.mercuryinteractive.de.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Mercury Interactive GmbH
Edith Krieg
Inselkammerstraße 1
82008 München-Unterhaching
Tel.: (089) 61 37 67-0
Fax.: (089) 61 37 67-60
E-Mail: ekrieg@mercury-eur.com

Harvard Public Relations
Lisa Ostermaier
Kathrin Geisler
Westendstraße 193-195
80686 München
Tel.: (089) 53 29 57-0
Fax: (089) 53 29 57-888
E-Mail: lisa.ostermaier@harvard.de
kathrin.geisler@harvard.de

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite "Pressebüro" verfügbar.




Web: http://www.mercuryinteractive.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fornell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 493 Wörter, 4142 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mercury lesen:

Mercury | 18.07.2006

SAP AG setzt auf Business Technology Optimization von Mercury für Portal-Optimierung

Mit mehr als 32.000 Kunden in über 120 Ländern hat sich SAP als die weltweite Nummer drei unter den unabhängigen Software-Herstellern etabliert. Vor kurzem hat das Unternehmen ein neues Web-Portal eingeführt, um seine mehr als 35.000 Mitarbeiter ...
Mercury | 26.06.2006

News Alert

Die Welt zu Gast bei Freunden - aber wo bleibt Brasilien? Auf dem Rasen haben die südamerikanischen Ballzauberer in der Vorrunde wenig Glanz versprüht und noch viel schlechter sieht es mit der ESPN-Fußball-Site des amtierenden Weltmeisters aus: Si...
Mercury | 19.06.2006

Jubiläumsveranstaltung findet in Las Vegas statt:BTO Marktführer lädt im November zur 10. Mercury World

Unterhaching/München, 19. Juni 2006 – Die weltweite Anwenderkonferenz der Mercury Interactive Corporation (OTC: MERQ) findet in diesem Herbst in Las Vegas statt: Der globale Marktführer von Business Technology Optimization (BTO) Software lädt Kun...