info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Device Insight GmbH |

M2M-Plattform von Device Insight bildet die Basis für moderne Automated Remote Metering(AMR)-Lösung bei der VOLAG System AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Smart Metering-Lösung senkt Energieverbrauch bzw. Schadstoffemissionen und somit Kosten signifikant


München/Staad (CH), 4. Oktober 2007 – In enger Kooperation mit Device Insight, dem führenden europäischen M2M-Plattformanbieter, entwickelt der Schweizer Marktführer für Zählwerterfassung VOLAG System AG eine zu-kunftsweisende Automated Remote Metering Lösung auf Basis der M2M-Plattform CenterSight®. Die neue Lö-sung ermöglicht die zeitnahe Fernauswertung aller Zählerstände wie beispielsweise von Strom, Gas und Wasser. Dadurch ist es nicht nur möglich, den Energieverbrauch oder den Ressourcenverbrauch „intelligent“ und positiv zu beeinflussen sondern auch zusätzliche Mehrwerte wie Alarmierungs- und Steuerungsmöglichkeiten zu nut-zen.

„Moderne AMR-Lösungen bauen auf einer übergeordneten Lösungsphilosophie auf“, erläutert Patrick Gauch, Geschäfts-führer der VOLAG System AG. „Gesucht sind hier neue Dienste, die eine wirtschaftliche Zählerfernauslesung und Steue-rung bis zum Privathaushalt ermöglichen. Ohne moderne Informations- und Kommunikationstechnologien ist der liberali-sierte Energiemarkt nicht mehr vorstellbar. Die zentrale UNIMOD metering+control Plattform wird laufend von der Weiter-entwicklung der gesamten M2M-Plattform von Device Insight profitieren“, so Gauch.

Mit UNIMOD m+c hat die VOLAG System AG nun eine AMR-Lösung vorgestellt, die den Energieanbietern und Stadtwer-ken auf Basis der M2M-Plattform CenterSight® modernste Technologie zur Messung und Steuerung (Ersatz der spezifi-schen Rundsteuerung) des Verbrauches zur Verfügung stellt. Mit UNIMOD m+c ist es zudem möglich, Kunden völlig neue Dienste wie beispielsweise die Überwachung und Steuerung von Anlagen oder elektrischen Geräten anzubieten. Darüber hinaus können Kunden oder Partner etc. über einen individuell gesicherten Web-Zugang jederzeit ihren aktuellen Strom-, Gas- oder Wasserverbrauch einsehen. Alarmmeldungen und Steuerungsbefehle können sowohl über die Web-Plattform als auch übers Handy empfangen bzw. abgesetzt werden.

„Nur wer jederzeit und vollständig den aktuellen Energieverbrauch seines heterogenen Netzes überblickt, wird auch in Zukunft in der Lage sein, sofort auf größere Veränderungen in seinem Versorgernetz zu reagieren, um somit seinen Kun-den eine optimale Versorgung mit Energie und Informationen zu garantieren. Vor allem die Kunden und der Gesetzgeber werden zukünftig eine kürzere Rechnungsstellung und eine höhere Transparenz ihren Energie- und Wasserhaushalt betreffend fordern. Um dies zu ermöglichen, ist es notwendig, alle Zähler, vom Großverbraucher bis zum Einzelhaushalt, in kurzen Abständen automatisch zu erfassen“, erläutert Patrick Gauch.

Die UNIMOD m+c-Plattform unterstützt als einzige Lösung den Trend, die Intelligenz vom Zähler auf ein zentrales Server-system zu verlagern. Dies bietet den Endkunden und Netzbetreibern höchste Flexibilität und Wirtschaftlichkeit – sei es bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben oder im Hinblick auf die intelligente Versorgung der Kunden. Zukünftige Funktionen oder Dienste können auf der zentralen Serverplattform ohne großen Migrationsaufwand allen Kunden zur Verfügung gestellt werden. Alle Daten werden in einer übergeordneten webbasierten AMR-Plattform (UNIMOD m+c web) erfasst und ausgewertet. Neben den umfassenden Auswertungs- und Reportfunktionen bietet die Plattform die Möglich-keit, automatisch, regelbasiert oder manuell auf alle Ereignisse zu reagieren. Dies beinhaltet umfassende Alarmierungs-funktionen über verschiedene Medien wie Fax, Mail, SMS, Pager etc. hinweg. Alle auf der Plattform gesammelten Daten können über entsprechende Schnittstellen in Verwaltungs- (ERP), Energiedatenmanagement-Systeme (EDM) oder ande-re spezifische Steuerungsapplikationen übernommen werden.

UNIMOD m+c besteht aus folgenden Hauptkomponenten:

UNIMOD m+c web:
Umfassende webbasierte Plattform für das Erfassen, Sammeln, Übertragen, Verarbeiten und Auswerten von Daten zwecks Zählerfernauslesung, Überwachung und Steuerung von Geräten, Sonsoren, Anlagen und Systemen. Gesicherter Zugang jedes Kunden auf seine Daten und umfassende Alarmfunktionen.

UNIMOD m+c home:
Das Auslese- und Steuerungs-Gateway UNIMOD m+c home ist für Haushalte und kleinere Unternehmen konzipiert. Dank kostenoptimierten Aufbau bietet das System die Möglichkeit, je nach Anschlusstyp, bis zu 24 Zähler oder ein Lastprofil-zähler remote auszulesen und bis zu vier Geräte über Kabel sowie weitere 16 über Funk zu steuern..

UNIMOD m+c business:
Das Auslese- und Steuerungs-Gateway UNIMOD m+c business wurde für Großkunden und Überbauungen konzipiert. Das System erlaubt es, bis zu 64 Zähler mit einem Steuerungs-Gateway, inklusive Lastprofilzähler, vollautomatisch aus-zulesen und eine Vielzahl von Geräten zu steuern.

Smart Metering UNIMOD m+c auf Basis der M2M-Plattform von Device Insight ist mehr als nur Zählerfernauslesung und ermöglicht:

Neue, verbesserte Dienste anbieten zu können
Steigerung der Kosteneffizienz
Sich zu differenzieren
Erhöhung der Kundenbindung
Neue Märkte erschließen


Weitere Informationen:
VOLAG System AG
Hauptstrasse 104 104
CH-9422 Staad

Tel.: +41 71 858 56 56
Fax: +41 71 858 56 57
www.volag-system.ch

Über Device Insight:
Device Insight gilt als der führende europäische Anbieter von M2M-Plattformen (Machine-to-Machine). Das CenterSight®-Systemkonzept bietet Kunden eine modulare, durchgehende und kosteneffiziente Lösung. CenterSight® zeichnet sich gegen-über anderen Lösungen durch die drastisch reduzierte Implementierungsdauer, das äußerst geringe Projektrisiko und seinen extrem hohen wirtschaftlichen Nutzen aus. Device Insight und seine Partner begleiten Kunden entlang der gesamten M2M-Wertschöpfungskette über alle Projektphasen. Device Insights Plattform wird heute bereits in über 15 Ländern bei marktfüh-renden Unternehmen unterschiedlicher Branchen eingesetzt und steuert und überwacht hierbei von wenigen hundert bis zehntausende von Maschinen, Anlagen und Geräten. Darüber hinaus ist Device Insight Gründungsmitglied der M2M Alliance.


Pressekontakt:
Device Insight GmbH
Willi-Brandt-Platz 3
D-81829 München

Ansprechpartner:
Stefan Hübner

Tel.: +49 (89) 49 00 92 33
Fax: +49 (89) 49 00 38 15
huebner@device-insight.com
http://www.device-insight.com

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Fabian Sprengel

Tel.: +49 (26 61) 91 26 00
Fax: +49 (26 61) 91 26 013
f.sprengel@sup-pr.de

Web: http://www.device-insight.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, John Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 685 Wörter, 5874 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Device Insight GmbH lesen:

Device Insight GmbH | 31.07.2007

M2M-Plattformlösungen laufen klassischen M2M-Lösungen den Rang ab

„Web-basierte M2M-Plattformlösungen wie CenterSight erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in den Bereichen Maschinenbau, Nahrungs- und Genussmittel (HACCP), Gebäudetechnik, Energie, Medizin, Straßenbeleuchtung und Transport, da sich diese modular...
Device Insight GmbH | 03.05.2007

InterControl kündigt neue Telematik-Lösung für seine digsy-Controller-Produktlinie an

InterControl kündigte auf der diesjährigen BAUMA eine innovative Telematik-Lösung für seine digsy-Controller an. Herzstück dieser Lösung bildet die Kombination der CenterSight-M2M-Plattform von Device Insight mit der leistungsstarken digsy-Hard...
Device Insight GmbH | 26.04.2007

Hohes Momentum von M2M und CenterSight®-Plattform auf der HMI

München/Hannover, 26. April 2007 – Bereits im vierten Jahr in Folge verzeichnet der Maschinen- und Anlagenbau Rekordergebnisse. Von dieser positiven Entwicklung profitiert auch die M2M-Kommunikationsbranche, der im Rahmen der diesjährigen Hannover...