info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Austrian Business Agency |

Internationale Dreharbeiten in Österreich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mehr als € 5 Millionen durch Filmprojekte investiert


14. Januar 2002 --- Wien/Frankfurt --- Location Austria, die österreichische Agentur zur internationalen Bewerbung des Filmstandortes Österreich, verzeichnete im Jahr 2001 ihr bisher bestes Jahresergebnis. Von insgesamt 90 Anfragen konnten 14 internationale Filmprojekte mit Unterstützung von Location Austria in Österreich realisiert werden. Die damit verbundenen Investitionen beliefen sich auf € 5,07 Millionen, das entspricht einer Steigerung gegenüber 2000 um 60 Prozent.

Zu den größten und renommiertesten Projekten zählen der vierteilige TV-Film Napoleon, produziert von GMT (F), Kirch Media (D) und Filmhaus Wien (A) unter der Beteiligung des ORF. Internationale Stars wie Gerard Depardieu, John Malkovich, Christian Clavier, Isabella Rossellini und die Österreicherin Mavie Hörbiger spielten die Hauptrollen, Regie führte Yves Simoneau. Die Investitionen in Österreich beliefen sich auf ca. € 291.000.

Die österreichische SK Filmproduktion koproduzierte 2001 gleich drei internationale Projekte: Fräulein Else, eine Fernsehverfilmung des Schnitzler-Romans unter der Regie von Pierre Boutron, mit Julie Delarme und Wolfgang Hübsch in den Hauptrollen. Partner dieser internationalen Koproduktion waren die französische Progéfi und die deutsche Kirch Media. Am Anderen Ende der Brücke, ein Kinofilm unter der Regie der in China berühmten chinesischen Regisseurin Hu Mei, koproduziert mit der chinesischen Beijing Forbidden City Production. In den Hauptrollen sind Nina Proll und der chinesische Fernsehstar Wang Zhiwen zu sehen.


Ein weiteres Projekt der SK Filmproduktion war der Fernsehfilm Brief einer Unbekannten, eine Produktion in Kooperation mit der deutschen Kirch Media und der französischen Progefi. Diese drei Projekte brachten Investitionen in Höhe von € 3,56 Millionen nach Österreich.

Für den von MTM München (D) und Dschoint Ventschr (CH) produzierten Kinofilm Epsteins Nacht konnte Location Austria bereits Ende 2000 das Filmhaus Wien als Koproduktionspartner einbringen. Unter der Regie von Urs Egger („Opernball“) spielten Mario Adorf, Otto Tausig, Bruno Ganz und Annie Girardot in diesem Melodram. Mehr als die Hälfte der Dreharbeiten fand im Februar und März 2001 in Wien statt. Die Investitionen, die in Österreich getätigt wurden, beliefen sich auf € 800.000.

Zu den weiteren Projekterfolgen zählen ein Kinofilm aus Indien, eine TV-Serie aus Thailand, drei Dokumentarfilme aus Kanada, 1 TV-Reportage aus Deutschland, sowie 1 Musikvideo und 1 Kurzfilm, jeweils aus den USA. Sie alle brachten der österreichischen (Film-)Wirtschaft insgesamt mehr als
€ 414.000 an Investitionen ein.

Von den 90 bearbeiteten Projekten sollen 12 im Jahr 2002 in Produktion gehen. Dazu zählen Filme von internationalen Produktionsfirmen wie Sony (USA), Kirch Media (D) und GMT (F).

Die Serviceleistungen von Location Austria bestehen unter anderem darin, Produktionsfirmen bei der Kontaktherstellung zu österreichischen Koproduktionspartnern bzw. lokalen Crewmitgliedern, der Suche nach geeigneten Locations, der Beschaffung von technischer Ausrüstung, und der Antragstellung auf Filmförderungen zu unterstützen sowie Kontakte zu Behörden herzustellen.



Location Austria, eine Abteilung der Austrian Business Agency, ist die österreichische Film Commission. Ihre Aufgabe ist die inter-nationale Bewerbung des Film---standortes Österreich und die Akquisition internationaler Produktionen in den Sparten Spiel-, Fernseh-, Werbe-- und Dokumentarfilm. Dadurch soll ein Beitrag zur Ankurbelung der heimischen Wirtschaft generell und zur Filmwirtschaft im Besonderen geleistet werden. Location Austria ist Mitglied der weltweiten Organisation AFCI (Association of Film Commissioners International).

Die Austrian Business Agency (ABA) ist eine im Eigentum des österreichischen Wirtschaftsministeriums stehende Betriebsansiedlungsagentur. Sie berät interessierte Unternehmen bei der Standortwahl, in arbeits- und steuerrechtlichen Fragen, hilft bei der Suche nach Kooperationspartnern und unterstützt im Kontakt mit Behörden. Derzeit werden 265 Projekte von den Mitarbeitern in der Wiener Zentrale und den Büros in New York und Tokio betreut.


Für weitere Informationen:
Elisabeth Unterberger
Austrian Business Agency
Opernring 3/2
A-1010 Wien
Tel.: (01) 588 58-36
Fax: (01) 586 86 59
Email: e.unterberger@aba.gv.at Internet: www.aba.gv.at
Dr. Thomas Theuringer
Fleishman-Hillard Germany
Hanauer Landstr. 182c
60314 Frankfurt
Tel.: (069) 40 57 02 566
Fax: (069) 43 03 73
Email: theurint@fleishman.com
Internet: www.fleishman.de




Web: http://www.aba.gv.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Urhahn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 612 Wörter, 4677 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Austrian Business Agency lesen:

Austrian Business Agency | 11.03.2002

Baxter errichtet neue Produktionsstätte für Impfstoffe in Österreich

11. März 2002 --- Wien/Frankfurt --- Baxter International Inc. (NYSE:BAX), weltweiter Anbieter von medizintechnischen und pharmazeutischen Produkten, eröffnet eine neue Produktionsstätte für Impfstoffe im österreichischen Krems. Damit wird der g...
Austrian Business Agency | 14.01.2002

Österreichischer Betriebsansiedler verkündet neuen Rekordstand

14. Januar 2002 --- Wien/Frankfurt --- Die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Österreich ist weiterhin ungebrochen. Wie die österreichische Betriebsansiedlungsgesellschaft Austrian Business Agency (ABA) heute meldet, konnte sie im vergangenen...