info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MVC |

Videokonferenz ganz einfach:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


MVC präsentiert auf der CeBIT zentrales Management-System für Videokonferenzen


Frankfurt - Die MVC Mobile VideoCommunication AG möchte das Handling von Videokonferenzsystemen einfacher gestalten. Aus diesem Grunde stellt der Videokonferenzspezialist auf der CeBIT 2002 (Halle 13, Stand B38) die weltweit erste hersteller- und plattformübergreifende Management-Software für Videokonferenzgeräte vor. Mit Hilfe des neuen MVC Video System Administrator (VSA) können alle Videokonferenzsysteme von einem zentralen Punkt aus verwaltet, synchronisiert und bedient werden. Dadurch ist es erstmals möglich, komplexe heterogene Videonetzwerke - auch aus der Ferne - zentral zu administrieren. Die Nutzer der Videokonferenz benötigen dadurch keinen lokalen Techniksupport mehr. Gemeinsam mit Forgent Corporation, einem Lösungsanbieter für das Management von Video-Unternehmensnetzwerken, hat die MVC AG ferner die Video Network Platform (VNP) entwickelt, die ein komplettes Netzwerkmanagementsystem speziell für Videokonferenzgeräte ermöglicht und ebenfalls auf der CeBIT vorgestellt wird.

Als weltweit bislang einziges Produkt ist der VSA für alle gängigen Videokonferenzsysteme nutzbar und damit speziell für Videokonferenzen geeignet, bei denen in einem Unternehmen Geräte mehrerer Hersteller im Einsatz sind. So können Videokonferenzen über den VSA ad-hoc geplant, gestartet und verwaltet werden. Die VSA-Software kann nicht nur die eingesetzten Endsysteme, sondern auch die benötigten Multipointserver, Gateways und Gatekeeper erkennen sowie eventuelle Fehlfunktionen vorab diagnostizieren. Damit automatisiert VSA unter Berücksichtigung der herstellerspezifischen Hardware viele Prozesse im Bereich der Punkt-zu-Punkt- und Mehrpunkt-Videokonferenzen. Mittels VNP werden neben dem vollständigen Scheduling auch Zusatzservices wie das Erstellen von technischen Statistiken sowie die Berechnung der Konferenzkosten und automatische Rechnungsstellung möglich.

„Die Arbeit mit Videokonferenzsystemen war bislang vor allem bei größeren Lösungen häufig mit erheblichem technischen Aufwand verbunden“, erläutert Dr. Stephan Fischer, Vorstand Technik der MVC AG. „Um diese Hemmschwelle zu nehmen, haben wir den Video System Administrator entwickelt. VSA wie auch VNP erleichtern dank übersichtlicher Oberflächen die zentrale Administration und die Nutzung der Systeme – und das Hersteller-übergreifend. Ab sofort werden wir von MVC auch externe Management-Services für Unternehmen mit großen Videokonferenzparks anbieten.“

VSA ist in einer Einzelplatzversion und als serverbasierte Variante erhältlich, bei der die Clients mittels handelsüblicher Browser gestartet werden können. VNP wird grundsätzlich nur als Serverversion angeboten. Der VSA wie auch die VNP laufen in der Version 1.0 auf den Betriebssystemen Windows 95/98/2000 und NT. Eine Erweiterung auf Linux und Unix ist in Planung.
Die Software der VSA-Basisversion ist ab sofort verfügbar und kostet pro verwaltetem Endsystem 349 EUR.
Die VNP-Software kostet in der Company-Version 75.000 US-Dollar.

Auf der CeBIT 2002 bietet MVC dem Besucher neben täglichen Präsentationen der Management-Suite weiterhin die Möglichkeit, sich umfassend über neue Produkte und Trends aus dem Videokonferenz-Hardwarebereich zu informieren. Der Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts liegt bei den Gruppensystemen. Im Vordergrund stehen dabei Neuheiten der führenden Hersteller Tandberg, Polycom und PictureTel. Aber auch Besuchern, die den Nutzen ihres Videokonferenzsystems optimieren möchten, bietet MVC ein breites Spektrum kundenorientierter Dienstleistungen rund um den Einsatz der Multimedia-Meetings.

Über MVC:
Die MVC Mobile VideoCommunication AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist der größte deutsche Anbieter von Video-, Audio- und Datenkonferenzlösungen und bildet das Dach einer Firmengruppe mit in- und ausländischen Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Kerngeschäft der AG ist der Vertrieb von Videokonferenzlösungen mit den dazugehörigen Serviceleistungen wie z. B. Beratung, Installation, Wartung und Schulung. Die MVC AG arbeitet mit namhaften internationalen Herstellern wie Polycom, Tandberg, Radvision, Accord und Ezenia zusammen. Der MVC AG sind drei spezialisierte, eigenständige Tochtergesellschaften angeschlossen. Die MVC Business Solutions GmbH beschäftigt sich mit der Integration von Videokonferenzgeräten, Netzwerk- und Sicherheitstechnik. Erfahrene Experten entwickeln Managementsysteme für Videokonferenzlösungen, integrieren Teleapplikationen und passen IT-Umgebungen so an, dass sich die Videokonferenztechnik nahtlos und transparent einfügt. Im Fokus der MVC Teleconferencing GmbH, einem Joint Venture der MVC AG und der QSC Verwaltungs Service GmbH, stehen Dienstleistungen rund um das Thema Audio-, Video- und Webconferencing, insbesondere die weltweite Schaltung von Audio- und Videomehrpunktkonferenzen. Aber auch neue Themen wie LiveStreaming oder „Web-Based Application Sharing“ sind Bestandteil der Aktivitäten. Die MVC UK Ltd. (ehemals Call2View Ltd.) mit Sitz in London ist auf den Vertrieb von Videokonferenzlösungen an Großkunden spezialisiert. Die MVC-Gruppe beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und hat im Geschäftsjahr 2001 über 14 Mio. EUR erwirtschaftet.
www.mvc-ag.com

Pressekontakt und Bildmaterial:
SCHWARTZ Public Relations
Adelgundenstr. 10
80538 München
Tel: 089-211 871-33
Fax: 089-211 871-50
info@schwartzpr.de

MVC auf der CeBIT:
Halle 13, Stand B38


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wiebke Reyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 665 Wörter, 5468 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MVC lesen:

MVC | 21.05.2008

MVC und TANDBERG auf „Get Together Tour“ in Mannheim, Hamburg und München

Der Geschäftsführer von MVC Dr. Sven Damberger wird die drei Veranstaltungen mit einem Vortrag zu den aktuellen Markttrends im Bereich Videokonferenzkommunikation eröffnen. Daran schließen sich zwei Vorträge von TANDBERG an: Tomislav Furdin vom ...
MVC | 24.01.2006

Videokommunikationsspezialist MVC GmbH jetzt exklusiver Vertriebspartner von LifeSize

LifeSize Room wird komplett mit High Definition Codec, spezieller PTZ-Kamera, Audiokonferenz-Telefon mit 16 Mikrofonen und integriertem https-Webserver geliefert. Eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche und eine kabellose Fernbedienung garantier...
MVC | 04.12.2003

MVC AG übernimmt TeamWorld Service Center (TWSC) von der Deutschen Telekom AG

Frankfurt/Bonn 04.12.2003 - Die deutsche MVC Mobile VideoCommunication AG, größter deutscher Anbieter von Video-, Audio- und Datenkonferenzlösungen, hat mit der Deutschen Telekom AG einen Vertrag zur Betriebsübernahme des TeamWorld Service Center...