info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell und Citrix kooperieren und vereinfachen den Einsatz von Virtualisierungstechnologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 24. Oktober 2007 - Dell wird ab dem nächsten Jahr den Citrix XenServer Embedded Hypervisor auf PowerEdge-Servern als komplette und sofort einsatzfähige Lösung auf den Markt bringen.

Citrix, der weltweit führende Anbieter von Infrastruktur zur Applikationsbereitstellung, und Dell haben heute ein Partnerabkommen bekannt gegeben. Ziel ist es, Unternehmen aller Größenordnungen die Server-Virtualisierung auf Basis der Xen-Technologie zugänglich zu machen. Ein Bundle aus der Citrix XenServer OEM Edition und Dell-PowerEdge-Servern, das ab dem kommenden Jahr verfügbar sein wird, vereinfacht für Millionen von Dell-Kunden weltweit die Nutzung und das Management virtueller Maschinen.

„Es ist unser erklärtes Ziel, die IT unserer Kunden zu vereinfachen. Durch die Integration standardbasierter Lösungen wie XenServer in unsere Server-Plattformen können wir die mit der Technologie der Virtualisierung verbundenen Kosten und die Komplexität aus der Welt schaffen und mehr Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität bieten. Auf diese Weise machen wir die Virtualisierung für Kunden aller Größenordnungen universell verfügbar", erklärt Simon Negus, Vice President Services und Solutions, Dell EMEA. „Die Kunden erhalten damit eine einfache, betriebsfertige Lösung, bei der sie virtuelle Maschinen gleich nach dem Start installieren und managen können. Sie können dann auf eine umfassende Multi-Server-Lösung upgraden, sobald sie dafür bereit sind."

„Wir freuen uns, dass wir dieses wichtige Abkommen mit Dell schließen konnten. Auf Grund der führenden Rolle, die Dell im Servermarkt einnimmt, können wir nun mit der Produktlinie Citrix XenServer Millionen von Dell-Kunden weltweit erreichen", erklärt Frank Artale, Vice President of Business Development bei Citrix. „Es war von Anfang an unser Ziel, den Kunden mit Xen ein Produkt zur Verfügung zu stellen, das in maximal zehn Minuten einsatzbereit sein kann. Der integrierte Hypervisor hilft, die gesamte Virtualisierung weiter zu vereinfachen. Unsere Kunden können damit weiter mit ihren bisherigen Server-Lieferanten zusammenarbeiten und ihr Know-how weiterverwenden."

Citrix XenServer unterstützt als Teil des Abkommens Dell OpenManage. Darüber hinaus wird Dell auch die umfangreichere Citrix XenServer Enterprise Edition als einzelnes Produkt oder als Software-Upgrade für die XenServer OEM Edition anbieten. Schließlich testet und zertifiziert Dell die XenServer OEM Edition sowie XenServer Enterprise Edition und leistet auch den dazugehörigen Support.

Mit diesem Citrix- und XenServer-Bundle bekräftigt Dell seine „Simplify IT"-Strategie und bietet komplett einsatzfähige Virtualisierungslösungen. Sie ermöglichen Unternehmen eine sehr bequeme und schnelle Installation von Virtualisierungsinfrastrukturen - einschließlich der benötigten Server und Storagesysteme. Mit seinen Virtualization Services unterstützt Dell Anwender beim Design und der Implementierung leistungsfähiger, zuverlässiger und umfassender Virtualisierungslösungen, die allen heutigen und künftigen Anforderungen gewachsen sind. Der Vorteil für Kunden: niedrige Cost of Ownership und nur ein Ansprechpartner.

Die Citrix XenServer OEM Edition ist vollständig kompatibel mit der Citrix XenServer Enterprise Edition. Zum Upgrade genügt ein Lizenzschlüssel. Die Citrix XenServer Enterprise Edition, verfügbar seit August 2007, enthält XenMotion (ein Upgrade virtueller Maschinen im laufenden Betrieb), XenCenter (ein skalierbares, flexibles Management-Framework für virtuelle Infrastrukturen, integriert in jeden Host), XenAPI (eine standardbasierte Schnittstelle, die es ISVs und OEMs ermöglicht, Add-on-Lösungen für die XenServer Enterprise Edition zu entwickeln), sowie einen leistungsfähigen 64-Bit-Hypervisor, der sowohl 32- als auch 64-Bit-Applikationen unterstützt. Um ein einfaches Upgrade und einen unterbrechungsfreien Betrieb zu gewährleisten, sind die Citrix XenServer OEM Edition und die XenServer Enterprise Edition in der Firmware der Server untergebracht.

Preise und Verfügbarkeit

Dell wird das Bundle aus Servern und der Citrix XenServer OEM Edition voraussichtlich im ersten Quartal 2008 ausliefern.

Die Citrix XenServer Enterprise Edition 4 ist bereits jetzt verfügbar. Der Einstiegspreis für eine jährliche Lizenz pro Dual Socket Server liegt bei etwa 1.120 Euro beziehungsweise 1.750 Euro für eine unbefristete Lizenz pro Dual Socket Server (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer und Anlieferung). Die Citrix XenServer Enterprise Edition kann direkt bei Dell oder einem autorisierten Reseller erworben werden.

Weitere Informationen unter http://www.dell.com/virtualization.

Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Über Citrix

Citrix Systems, Inc. (NASDAQ: CTXS) ist der weltweit führende Anbieter von Infrastruktur zur Applikationsbereitstellung. Mehr als 200.000 Unternehmen weltweit verlassen sich auf Citrix, um den Anwendern jede Applikation orts- und zeitunabhängig zur Verfügung zu stellen - mit der höchsten Performance, der größten Sicherheit und den niedrigsten Kosten. Zu den Kunden zählen alle Fortune 100 Unternehmen und 98 Prozent der Fortune 500 Unternehmen ebenso wie tausende von kleinen und mittleren Unternehmen. Citrix Systems, Inc. hat seinen Hauptsitz in Fort Lauderdale, Florida (USA), und ist mit Niederlassungen in 29 Ländern vertreten. Citrix zählt 6.200 Handels- und Allianz-Partner in über 100 Ländern. Im Geschäftsjahr 2006 erwirtschaftete Citrix einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar. Die Niederlassung für die Vertriebsregion Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa) befindet sich in Hallbergmoos bei München. Weitere Informationen finden Sie unter www.citrix.de oder www.citrix.com.

Über Dell

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 34. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 794 Wörter, 6638 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...