info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
COMCO AG |

IBM, SerCon und COMCO: (K)ein „Tag der offenen Tür“ für Datendiebe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


(Dortmund/Ehningen, 25.10.2007) Mit einer Informationsoffensive widmen sich die drei IT-Lösungspartner COMCO, IBM und SerCon dem wachsenden Problem des internen Datenmissbrauchs. Sie führen unter dem Titel „(K)ein ‚Tag der offenen Tür’ für Datendiebe“ zwischen dem 7. November und 4. Dezember 2007 eine deutschlandweite Roadshow in neun Städten durch. COMCO hatte gerade erst in einer Studie ermittelt, dass sich gegenwärtig nur jeder vierte Betrieb ausreichend gegen Wirtschaftsspionage und Datenmanipulationen durch Mitarbeiter geschützt sieht.

Im Mittelpunkt der jeweils halbtägigen Veranstaltungen mit Business Breakfast steht zunächst eine praxisnahe Darstellung weit verbreiteter Schwächen von Sicherheitskonzepten in Firmen und Behörden. Dabei erhalten die Teilnehmer einen auch für Nichttechniker leicht verständlichen Überblick der typischen Methoden interner Netzwerkangriffe. Zur besseren Veranschaulichung werden zusätzlich über Live-Demos ausgewählte Bedrohungsszenarien in den Bereichen VoIP-Gespräche, Druckmanipulationen und Desktopsicherheit konkret erlebbar gemacht. „Das Produkt Intraprotector der COMCO AG überwacht gezielt die Sicherheit aktiver Netzwerkkomponenten und ergänzt sinnvoll die Palette der IBM Lösungen im Securitybereich wie z.B. ISS. Das gemeinsame Auftreten am Markt hat sich in einer ersten Roadshow im Juni 2007 bereits bewährt“, sagt Michael Paulus, Practice Area Leader Infrastructure Services bei SerCon GmbH.

Ergänzend dazu werden Abwehrszenarien mit innovativen Konzepten auf Basis der COMCO-Lösung „IntraProtector“ vorgestellt. Mit ihr lassen sich interne Angriffe schon im Ansatz erkennen und abwehren, noch bevor ein Schaden etwa durch Manipulation, Entwendung oder Zerstörung von Daten entstanden ist. Zu den besonderen Merkmalen von „IntraProtector“ gehört außerdem, dass eine Integration dieser Lösung in die Netzwerk-Infrastruktur nur einen geringen Realisierungsaufwand erzeugt. „Klassische Security-Konzepte verlangen erhebliche und teure Veränderungen in der Netzwerktechnik, aber decken die heutigen Sicherheitsanforderungen trotzdem nicht ausreichend ab“, verweist COMCO-Vorstand Udo Kalinna auf die Besonderheit von „Intraprotector“. Deshalb sei die Lösung auch für die wirtschaftlichen Möglichkeiten der mittelständischen Firmen interessant.


Termine:
07. November 2007, Berlin
08. November 2007, Hamburg
13. November 2007, Köln
14. November 2007, Düsseldorf
16. November 2007, Münster
20. November 2007, München
21. November 2007, Stuttgart
27. November 2007, Frankfurt
04. Dezember 2007, Mannheim
Nähere Informationen zur Roadshow „(K)ein ‚Tag der offenen Tür’ für Datendiebe“ und Anmeldung unter http://ibm.com/de/events/internal-security-roadshow


Über COMCO AG:
Die COMCO AG mit Sitz in Dortmund ist ein marktführendes Software- und Systemhaus. Unser Unternehmen ist in die Geschäftsbereiche „Business Security Software“ und „Network Solution Provider“ gegliedert. Während der Unternehmensbereich „Business Security Software“ auf die Entwicklung von Security Lösungen zum Schutz unternehmensweiter Datennetze vor internen Angriffen fokussiert, beschäftigt sich der Geschäftsbereich Network Solution Provider mit Design, Implementierung und Service effizienter Netzwerklösungen einschließlich der Support-Services für größere Unternehmen. Zu den Kunden von COMCO gehören beispielsweise RTL, Sal. Oppenheim, Daimler, ARAL und Bertelsmann. www.comco.de


Über SerCon GmbH:
Die SerCon, Service-Konzepte für Informations-Systeme GmbH, ist ein Tochterunternehmen der IBM Deutschland und stützt sich auf nahezu 800 Mitarbeiter, die über langjährige Branchenerfahrung verfügen. So werden Kundennähe und Flexibilität eines Mittelständlers mit der Kompetenz und dem Know-how eines Weltkonzerns kombiniert. Seit 15 Jahren verbessert SerCon mit innovativen Lösungen die Wettbewerbsfähigkeit von Kunden aller Größenordnungen. Als Teil von IBM Global Business Services bietet sie branchenorientierte Beratungs-, Implementierungs- und Integrations-Services für Mittelstandskunden. SerCon GmbH ist mit ihren Niederlassungen deutschlandweit vertreten. www.sercon.de


Agentur Denkfabrik
Bernhard Dühr
Pastoratstraße 6, 50354 Hürth
Tel.: +49 (0) 2233 - 61 17 - 75
duehr.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

COMCO AG
Fallgatter 6, D-44369 Dortmund
Marco Junge
Telefon: +49 (0) 231 47644 -250
Telefax: +49 (0) 231 47644 -259
marco.junge@comco.de
www.comco.de SerCon GmbH

c/o IBM Deutschland GmbH
Am Keltenwald 1
D-71139 Ehningen
Michael Paulus
Tel.: +49 (0) 70 34 / 15-45 67
+49 (0) 18 05 / 71 40 00
Fax: +49 (0) 70 34 / 15-45 29
E-Mail: sercon@de.ibm.com

Web: http://www.comco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 488 Wörter, 4213 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von COMCO AG lesen:

COMCO AG | 02.06.2010

Mittelstand bevorzugt Komplettlösungen bei interner Netzwerk-Sicherheit

(Dortmund, 02.06.2010) Das Thema der internen Netzwerksicherheit ist schon länger im Mittelstand angekommen, weil die Gefahr des Datendiebstahls auch vor diesen Unternehmen nicht halt macht. Allerdings scheut der Mittelstand die bisher meist relativ...
COMCO AG | 25.05.2010

Wirtschaftliche Security-Lösungen für Bildungs- und Forschungseinrichtungen

(Dortmund, 25.05.2010) Auch Bildungs- und Forschungseinrichtungen widmen sich offensiv dem Thema IT-Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Bei ihnen bestehen komplexe Realisierungsbedingungen, da der Schutz von vertraulichen Daten für unterschiedliche O...
COMCO AG | 25.03.2010

„Frühlingserwachen-Aktion“ von COMCO sorgt für performante und sichere Unternehmensnetze

(Dortmund, 25.03.2010) Der Netzwerk- und Security-Spezialist COMCO AG startet mit seiner „Frühlingserwachen-Aktion“ ein Sonderprogramm zur intensiven Leistungsanalyse der Unternehmensnetze. Der umfassende Check zu einem verbindlichen Festpreis sch...