info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
atevis AG |

Welches Unternehmen stellt sich einem öffentlichen Rating? Das Internet weiß es!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Kreditfinanzierung für mittelständische Unternehmen wird sich zukünftig stark verändern, denn Firmen, die von ihren Kreditinstituten mittels Fremdkapital finanziert werden, müssen aller Voraussicht nach ab dem Jahr 2005 ein sogenanntes Rating vorlegen. Aber was ist überhaupt ein Rating? Viele Unternehmen wissen noch gar nicht, was auf sie zukommt. Aus diesem Grund hat die atevis AG unter www.rating-marktplatz.de im Internet eine Plattform geschaffen, um den Mittelstand mit frei zugänglichen Informationen rund um das Rating aufzuklären und der Unternehmerschaft die Unsicherheit vor dem Unbekannten zu nehmen. Zur Brisanz dieses Themas hat sich erst kürzlich Kanzler Schröder zu Wort gemeldet, um vor den Folgen der Richtlinien des Ratings - nach aktuellem Stand - gerade für den Mittelstand, zu warnen.

Auf dem Rating-Marktplatz veröffentlichte die atevis AG jetzt auch das erste Rating-Register Deutschlands im Internet. So kann sich jeder über den jeweiligen Ratingindex einen Eindruck über die Bestandsfestigkeit von Unternehmen verschaffen. Es geht dabei insbesondere um die Ableitung von Wahrscheinlichkeiten über den Eintritt von Leistungs- und Zahlungsstörungen während einer Kreditlaufzeit, die über die entsprechenden Symbole (Ratingindex) ausgedrückt werden.

Das Rating bietet zahlreiche Vorteile, die auf dem Rating-Marktplatz vorgestellt werden: So können Lieferanten Rückschlüsse über die Zahlungssicherheit von Unternehmen ziehen, die geratet wurden. Für Mitarbeiter ist ein gutes Rating ein Signal für Arbeitsplatzsicherheit. Firmen mit einer guten Bewertung erhalten einfacher externe Finanzmittel und externe Ratings helfen, Schwachstellen in Betrieben aufzudecken und kurz- bis mittelfristig abzustellen.

Die meisten Unternehmen werden mit Inkrafttreten der sogenannten Baseler Beschlüsse in Zukunft ein Rating für Finanzinstitute oder Investoren benötigen, denn die Kreditvergabe wird bleiben - nur die Spielregeln werden sich ändern. Wer sich schon heute damit beschäftigt, kann die Weichen für ein gutes Rating richtig einstellen und sollte daher den Rating-Marktplatz (www.rating-marktplatz.de) besuchen.

Unabhängig davon, dass sich Unternehmer zukünftig mit dem Thema Rating intensiv auseinander setzen müssen, sollten Finanzierungsalternativen geprüft werden. Mit dem ersten Marktplatz für Factoring hatte die atevis bereits im letzten Jahr eine Alternative zur Bankfinanzierung einer breiten Unternehmerschaft zugänglich gemacht. Auch Bürgschaften von Kautionsversicherern können mittlerweile über das Portal für Forderungs- und Finanzierungsmanagement mit wenigen Mausklicks unter www.atevis.de eingeholt werden.



Weitere Informationen:
atevis Aktiengesellschaft, Rhönstraße 5, 63258 Mainhausen
Bodo Kibgies
Tel. 06182/9615-12
E-Mail: kibgies@atevis.de
Web: http://www.atevis.de


PR-Agentur:
NO FRONTS, Nünningsbusch 9, 48683 Ahaus
Christian Brinkmann
Tel. 02561/961930
E-Mail: brinkmann@nofronts.de
Web: http://www.nofronts.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Brinkmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 245 Wörter, 2218 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema