info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FalconStor |

FalconStor stellt zwei VTL Appliances vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Integrierte Deduplizierung, einfaches Implementieren, niedrige Kosten


München, 29. Oktober 2007 – FalconStor Software, Anbieter von Datensicherungsprodukten, kündigt zwei neue VirtualTape Libraries (VTL) mit integrierter Deduplizierung an: Die physikalische Lösung FalconStor VTL Storage Appliance adressiert Anwender aus dem Mittelstand und Unternehmen, die Daten in Außenstellen und Abteilungen sichern möchten. Als virtuelles Gegenstück bringt FalconStor die VTL Virtual Appliance für VMware-Virtual-Infrastructure-3-Umgebungen.

Beide Systeme enthalten das Modul Single Instance Repository (SIR) für eine unternehmensweite Deduplizierung von Daten. Sie erkennen Duplikate, eliminieren sie und sparen dadurch Speicherplatz. Dabei sind die Appliances einfach zu implementieren und gewährleisten eine flexible Backup-Schnittstelle mit einer Hochgeschwindigkeit von 1 GB/s (iSCSI) beziehungsweise 4 GB/s (Fibre Channel).

„Der Markt zeigt nach wie vor eine steigende Nachfrage nach effizienteren Speichertechnologien, vor allem nach Deduplizierung.“, kommentiert Robert Amatruda, Research Director bei IDC. „Mit den neuen Appliances weitet FalconStor seine VTL- und Deduplizierungs-Software für neue Märkte aus. Da die Implementierung einfach und die Kosten verhältnismäßig gering sind, reduzieren solche Lösungen die Einstiegsbarrieren und erweitern so den Kreis der Anwender.“

Die FalconStor VTL Storage Appliance garantiert schnelles Backup mit hoher Zuverlässigkeit und Effizienz. Die Performance lässt sich damit laut Kundenaussagen um bis zu 70 Prozent erhöhen. Unternehmen können so die Deduplizierung vorantreiben, um mehr Daten für längere Zeit online abrufbereit aufzubewahren. Die Appliance ist in 30 Minuten einsatzbereit und erfordert keine Anpassungen an die bereits existierende Infrastruktur. Das System lässt sich nahtlos mit der FalconStor VTL Enterprise integrieren. Außenstellen können die virtuellen Bänder über das WAN ins Datenzentrum des Unternehmens replizieren.

Bei der FalconStor VTL Virtual Appliance handelt es sich um eine vorkonfigurierte virtuelle Maschine bestehend aus einer Software mit eigenem Betriebssystem. Sie lässt sich unter VMware Virtual Infrastructure 3 installieren.

Beide Appliances sind ab sofort über die Partner von FalconStor verfügbar.

Web: http://www.falconstor.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katrin Möhlmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 226 Wörter, 1792 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FalconStor lesen:

FalconStor | 30.05.2008

FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Si...
FalconStor | 29.02.2008

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Micro...
FalconStor | 26.02.2008