info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nuance Communications, Inc. |

Nuance berät Call Center für ein verbessertes Anruferlebnis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Lassen sich frustrierende Erfahrungen mit Kunden-Hotlines vermeiden? Nuance stellt Grundsätze für einen anrufer-zentrierten Telefonservice vor


Aachen – 31. Oktober 2007 – Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden, veröffentlicht einen neuen Standard zur Überprüfung von automatisierten Kunden-Hotline-Systemen von Unternehmen. Der Standard stellt fünf wichtige Grundsätze des Kundendienstes in den Mittelpunkt. Viele Anrufer vermissen genau diese Grundsätze bei automatisierten Hotline-Systemen.


Kunden äußern sich sehr häufig unzufrieden über telefonische Kundendienste: Sie beklagen sich, zu lange in der Warteschleife bleiben zu müssen, und dass es unmöglich sei, mit einem persönlichen Agenten zu sprechen. Zudem sei es frustrierend, an einem Wirrwarr von Menüoptionen festzuhängen und ständig eine Aufforderung zu hören, wie z. B. eine Kontonummer anzugeben. Über neunzig Prozent der Interaktionen des Kunden erfolgt heute über das Telefon. Daher kann der Markenname eines Unternehmens – und damit dessen wirtschaftlicher Erfolg – durch einen minderwertigen Telefonservice beschädigt werden. Ein exzellenter Kundendienst gilt mittlerweile als der wirksamste Faktor, sich vom Wettbewerb abzuheben und Kunden an das Unternehmen zu binden.

Nuance hat seine jahrelange Erfahrung durch die weltweite Lieferung von mehr als 3000 automatisierten Lösungen in fünf zentrale Grundsätze zusammengefasst, deren Beachtung die Anrufer so häufig bei automatisierten Kunden-Hotlines vermissen. Obwohl Unternehmen vermehrt eine Einhaltung dieser Grundsätze beabsichtigen, plädiert Nuance für eine tiefgreifendere Überprüfung. Diese soll klären, in welcher Form die Meinungen und Aussagen der Anrufer in die Gestaltung von Kundendienstsystemen einfließen können.

Die fünf zentralen Grundsätze für einen anrufer-zentrierten Telefonservice sind:

1. „Sag’ mir die Wahrheit.“ – Obwohl Mitteilungen, wie „Wir haben unser Telefonservice-Angebot überarbeitet“ eigentlich eine positive Absicht verfolgen, interpretieren Anrufer diese häufig als euphemistisch und fühlen sich auf Abstand gehalten.

2. „Sprich meine Sprache.“ – Anrufer berichten immer wieder von einer verwirrenden Vielzahl an Optionen, die ihnen am Telefon präsentiert werden. Während solche Optionen auf einer Website keine Probleme bereiten, sind sie am Telefon oft sehr unklar und unübersichtlich. Der Schwerpunkt dieses Grundsatzes liegt daher auf der eindeutigen Aufgabe, Auswahlmöglichkeiten in kurzen, klaren und einprägsamen Worten anzubieten, die Anrufer leicht interpretieren können.

3. „Eng’ mich nicht ein.“ – Anrufer beklagen am häufigsten, dass automatisierte Systeme darauf ausgerichtet sind, sie von einem persönlichen Gespräch mit einem Agenten fernzuhalten. Das ist eine vielleicht nicht überraschende Erkenntnis. Ein Unternehmen muss seine Wettbewerbsfähigkeit wahren, indem es eine ausgewogene Mischung von automatisierter und menschlicher Unterstützung anbietet. Dieser Grundsatz unterstreicht, dass Unternehmen automatisierte Systeme zwar bedenkenlos fördern, dabei aber das Bedürfnis der Kunden nach Gesprächen mit einer realen Person nicht vernachlässigen dürfen.

4. „Respektiere meine Zeit.“ – Kunden wenden sich an eine telefonische Hotline, weil sie schnellstmöglich und effizient ein Problem lösen oder eine Transaktion abschließen wollen. In visuellen Medien können Hinweise als Kleingedrucktes hinzugefügt werden, die der Kunde lesen oder ignorieren kann. Bisher haben Unternehmen noch keine wirksame Methode gefunden, solche Informationen (z.B. „Niedrigere Preise finden Sie auf unserer Website.“) per Telefon zu vermitteln, ohne dass der Anrufer das Gefühl hat, das Unternehmen wolle ihn belehren oder er habe seine Zeit vergeudet.

5. „Prüfe deinen Beschwerdekasten.“ – Durch den Boom von Blogs, YouTube und anderen digitalen Medien ist es für unzufriedene Kunden so einfach wie nie zuvor, einer interessierten Öffentlichkeit ihre Erfahrungen mitzuteilen. Diese Entwicklung hat in einigen Fällen katastrophale Auswirkungen auf das Ansehen von Unternehmen gehabt. Der Grundsatz macht Unternehmen nachdrücklich darauf aufmerksam, Kundenrückmeldungen einen hohen Stellenwert bei der Entwicklung ihrer telefonischen Kundendienste einzuräumen.

Nuance-Technologie und Know-How steckt in vielen automatisierten Telefonservices und Call Center-Lösungen. Zum Beispiel im Preisvergleich der 11864 der Deutschen Telekom: Dieser Service erhielt in diesem Jahr den Voice Award für den „Best Value-Added Service“. Die Anwendung ermittelt für den Anrufer den günstigsten angebotenen Preis für ein bestimmtes Produkt. Zusätzlich zur Spracherkennung setzt die Applikation die Text-to-Speech-Technologie von Nuance für die Wiedergabe von Firmen- und Produktbezeichnungen ein. Diese Sprachapplikation wurde von Nuance geliefert,, wobei das Nuance Professional Services Team die Entwicklung der Grammatiken sowie das Tuning der Sprachapplikation durchführte. Die oben aufgeführten Grundsätze wurden für die Preisvergleich-Applikation berücksichtigt.

Nuance weist auf die Tatsache hin, dass eine moderne Interaktionstechnologie – insbesondere die Spracherkennung, kürzere, natürlichere Ansagen und intuitivere Reaktionen der Kunden ermöglicht. Sie macht es Unternehmen so leicht wie nie zuvor, Kunden eine positive Serviceerfahrung zu bieten. Technologie allein ist aber noch keine Garantie für diese positive Erfahrung. Das Gestaltungsprinzip aller Telefonservices muss auf dem Verständnis für die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden basieren.


Über Nuance
Nuance ist führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden auf der ganzen Welt. Seine Technologien, Anwendungen und Services sorgen für einen deutlich höheren Benutzerkomfort und bieten neue arbeitssparende Methoden zur Handhabung von Informationen und zur Erstellung, Verteilung und Nutzung von Dokumenten. Die bewährten Anwendungen von Nuance werden tagtäglich von Millionen von Anwendern eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.nuance.de

Über das Nuance Professional Services Team Das Professional Services Team von Nuance befasst sich seit seiner Einrichtung vor elf Jahren mit der Entwicklung und Optimierung von Sprachsystemen. Mit mehr als 250 Mitarbeitern mit durchschnittlich jeweils mehrjähriger Erfahrung im Bereich der Sprachdialogsystem-Entwicklung und über dreitausend erfolgreich implementierten Sprachsystemen in den Segmenten Telefonie, Automobil und Embedded (Geräte) bieten Professional Services von Nuance das weltweit größte Maß an Erfahrung und Know-how auf dem Sprachmarkt. Dieser Erfahrungsschatz steht für Anwendungen im deutschsprachigen Raum über Expertenteams in Aachen und München zur Verfügung.


Nuance und das Nuance-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warezeichen der Nuance Communications, Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen hier genannten Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer.


Pressekontakt:
Sven Kersten-Reichherzer
Indra Hein
 
HBI Helga Bailey GmbH Stefan-George-Ring 2
81929 München                                               
 
Tel. +49 / (0) 89-993887-33
Sven_kersten@hbi.de
Indra_hein@hbi.de
 



Web: http://www.nuance.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 836 Wörter, 6969 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nuance Communications, Inc. lesen:

Nuance Communications, Inc. | 10.03.2011

APS-International GmbH bietet Nuance-Scanlösungen und Schulungen europaweit an

Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), einer der führenden Anbieter für Sprach- und Bildbearbeitungslösungen, hat einen für Europa geltenden Distributionsvertrag mit der APS-International GmbH geschlossen. Das Ziel dieses Vertragsabschlusses...
Nuance Communications, Inc. | 13.05.2009

Nuance präsentiert OmniPage 17 – auch von Handykameras fotografierte Texte werden erkannt

München, 13. Mai 2009 – Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen, präsentiert OmniPage® Professional 17: die aktuelle Version der weltweit meistverkauften OCR-Software (Optical Cha...
Nuance Communications, Inc. | 17.12.2008

Nuance ermöglicht einen einfachen und intelligenten Zugang zu mobilen Endgeräten

Aachen, 17. Dezember 2008 – Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden, präsentiert die gesamte Produktpalette für den mobilen Kommunikationsmarkt auf...