info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell präsentiert leistungsfähigsten Server auf dem Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Frankfurt am Main, 12. November 2007 - Mit dem PowerEdge R900 präsentiert Dell seinen leistungsfähigsten Server. Das Unternehmen erweitert sein Enterprise-Portfolio zudem um die PowerEdge-Modelle R200 und T105 sowie aktualisierte Versionen der PowerEdge-Systeme 1950, 2900 und 2950. Die neuen Produke werden heute auf der Oracle OpenWorld vorgestellt, die vom 11. bis 15. November in San Francisco stattfindet.

Dell hat seinen aktuell leistungsfähigsten Server PowerEdge R900 speziell für unternehmenskritische Anwendungen und Datenbanken entwickelt. Er ist mit einem erweiterten Arbeitsspeicher ausgestattet, wird von bis zu vier Quad-Core-Intel-Xeon-7300-Prozessoren angetrieben und lässt sich problemlos erweitern. Damit eignet er sich insbesondere auch für Virtualisierungen. Beim Betrieb von Oracle Database 10g Release 2 übertrifft der PowerEdge R900 die Konkurrenz (1); bei allgemeinen Rechenoperationen erzielt er die höchsten Leistungswerte unter 4-CPU-Servern (2).

Der Dell PowerEdge R900 reduziert die IT-Komplexität in Unternehmen und stellt zudem die branchenweit ersten Inline-Firmware-Updates zur Verfügung. Dabei können Administratoren neue Firmware im laufenden Betrieb aufspielen; das war davor wesentlich komplizierter, da die Festplatten zuerst ausgeschaltet werden mussten, bevor Updates eingespielt werden konnten. Jetzt werden Updates in wenigen Sekunden online bereitgestellt.

Erhältlich ist der PowerEdge R900 ab 10.102 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (12.021 Euro inklusive Mehrwertsteuer). Seine Features:

* Standard-basierende Management-Features zur Überwachung und Kontrolle des Energieverbrauchs und Energie-relevanter Ausgaben

* Umfangreiche Sicherheits-Features, darunter Trusted Platform Module (TPM)

* Umfangreiches System-Management mit Dell OpenManage 5.3, das die Verwaltung von Rechenzentren und virtualisierten Infrastrukturen vereinfacht.

Neben dem PowerEdge R900 stellt Dell zwei weitere neue Server vor: den PowerEdge R200 und den PowerEdge T105, die ab 1.229 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (1.462 Euro inklusive Mehrwertsteuer) beziehungsweise ab 599 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (713 Euro inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich sind. Der Rack-Server Dell PowerEdge R200 wurde speziell für Netzwerk-Infrastrukturen entwickelt; der Einstiegs-Server PowerEdge T105 richtet sich an kleine Unternehmen und eignet sich für E-Mail-, Web- sowie File- und Print-Services. Er lässt sich sowohl als Arbeitsgruppen- als auch als dedizierter Applikations-Server einsetzen.

Darüber hinaus bietet Dell aktualisierte Versionen der PowerEdge-Modelle 1950, 2900 und 2950. Sie reduzieren die Energiekosten, stellen die Software schneller bereit und reduzieren das Management drastisch. Die neuen Features:

* Schnellere Prozessoren. Auf Intel-Xeon-5400-Prozessoren laufen Java-Anwendungen bis zu 27 Prozent schneller als auf dem Intel-Xeon-Vorgängermodell

* Effizientere Stromversorgung, mit der Anwender den Energieverbrauch gerade bei niedrigen Auslastungen reduzieren

* Interne USB-Header, die mehr Flexibilität bei Default Images und Diagnostic Tool Storage bieten und gleichzeitig eine Plattform zur Verfügung stellen, die dem Trend zu Embedded Applications gerecht werden

* Standard-basierende Echtzeit-Überwachung des Energieverbrauchs

* Unterstützung der Technologie-Standards PMBus, iSCSI Boot und 10 Gigabit Ethernet

* Umfangreiche Sicherheits-Features, darunter Trusted Platform Module (TPM).

Dells neue und aktualisierte PowerEdge-Server sind weltweit ab Ende November erhältlich. Nähere Informationen dazu unter www.dell.de.


(1) Basierend auf SPECjAppServer2004. Nähere Informationen: www.spec.org/osg/jAppServer2004.

(2) Basierend auf SPECjbb2005. Nähere Informationen dazu unter www.spec.org/jbb2005.

Diese Presseinformation sowie Bildmaterial ist unter www.pr-com.de abrufbar.

Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager
Dell Central Europe
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Sabine Kastl
Account Manager
Tel. +49-89-59997-757
Fax +49-89-59997-999
sabine.kastl@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 4402 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...