info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Interface Public Relations |

TeamBank AG setzt auf das KORDOBA Core-Banking-System K-CORE24

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München/Nürnberg, 22. November 2007 – Die KORDOBA GmbH & Co. KG, ein führendes Software- und Dienstleistungsunternehmen für europäische Banken, gibt heute bekannt, dass die TeamBank AG das in Deutschland marktführende Core-Banking-System K-CORE24 implementiert hat und im Zuge dessen auch eine langfristige Outsourcing-Vereinbarung mit KORDOBA eingegangen ist. KORDOBA ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft von Fidelity National Information Services, Inc. (NYSE: FIS). Die TeamBank AG, Nachfolger der norisbank AG, ist besonders durch ihr erfolgreiches Produkt easyCredit bekannt. Als Tochter der DZ BANK ist die TeamBank Mitglied des genossenschaftlichen FinanzVerbundes.

Das Core-Banking-System K-CORE24 ist seit rund 25 Jahren erfolgreich im Bankenmarkt positioniert. K-CORE24 steht für eine Banken-Standardsoftware, die durch ihren modularen Aufbau und flexible Parametrisierungs- und Erweiterungsmöglichkeiten den höchsten Anforderungen an Kernbankenanwendungen gerecht wird und auch die unterschiedlichen strategischen Ausrichtungen der Finanzdienstleistungsbranche berücksichtigt. K-CORE24 ist plattformunabhängig. Die Mehrwährungs- und Mehrsprachenfähigkeit bildet die Basis für den internationalen Einsatz.

„Teil des Auswahlprozesses war die strenge technische und betriebswirtschaftliche Evaluierung der KORDOBA Lösung,“ so Christian Polenz, Manager IT bei der TeamBank. „Wir sind überzeugt, dass K-CORE24 als moderne und bewährte Plattform unser Ratenkreditgeschäft gut unterstützt. KORDOBA hat die Lösung in einem kurzen Zeitraum von 6 Monaten implementiert. Die auf lange Zeit vereinbarte Zusammenarbeit gibt uns die Möglichkeit, unsere Wachstumsstrategie für Europa fortzuführen.“

Die Outsourcing-Vereinbarung enthält das Hosting und Application Management der Core-Banking-Lösung K-CORE24. Die Lösung wurde im September 2007 nach einem nur 6-monatigen Projekt erfolgreich eingeführt. Neben der Abwicklung ihres Geschäftes in Deutschland möchte die Bank K-CORE24 auch für ihren Eintritt in den österreichischen Markt nutzen.

Nach einer detaillierten technischen und fachlichen Evaluierung hat sich die TeamBank erst kürzlich entschieden, die Outsourcing-Vereinbarung zu verlängern.

„Wir sind stolz darauf, dass die TeamBank uns als einen ihrer wichtigsten Technologie-Partner ausgewählt hat und verpflichten uns, sie in ihrem Kerngeschäft und bei ihrem Wachstum am Markt zu unterstützen“, so Barry Dark, Sprecher der Geschäftsführung von KORDOBA. „Die Entscheidung der TeamBank für KORDOBA unterstreicht die Marktführerschaft von K-CORE24 und bestätigt das große Investment, das wir in den letzten drei Jahren getätigt haben. Die Möglichkeit, unsere Lösung in so kurzer Zeit bei der Bank einzuführen, zeigt den hohen Grad an Funktionalität im Standard. Dies ist ein riesiger Vorteil für Banken, die ihre IT-Kosten senken wollen und gleichzeitig innovative Anforderungen des Marktes umsetzen möchten.“

Über die TeamBank AG:
Die TeamBank AG ist mit easyCredit der Ratenkreditspezialist im genossenschaftlichen FinanzVerbund. Dank kontinuierlicher Prozess- und Produktinnovationen wächst das Nürnberger Institut seit Jahren zweistellig. Rund 900 Volksbanken und Raiffeisenbanken haben sich bereits für den Verkauf des easyCredit, des ersten und bekanntesten Markenartikels der Branche, entschieden. Mit Blick auf das verantwortungsbewusste Kreditgeschäft wurde unter anderem für die genossenschaftlichen Partnerbanken der easyCredit mit Sicherheitsgurt auf den Markt gebracht, der, inspiriert vom genossenschaftlichen Verantwortungsprinzip, das Thema Kundenschutz vor einer Insolvenz aufgegriffen hat. Dieses Produkt bietet Kunden ein Höchstmaß an finanzieller Sicherheit und schützt vor Privatinsolvenz. Ergänzend wurde zum Beispiel die kostenlose Rückgabe von nicht in Anspruch genommenen Kreditteilbeträgen sowie eine Sondertilgung eingeführt und zusätzlich die marktübliche Widerrufsfrist verdoppelt.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.teambank.de

Über die KORDOBA GmbH & Co. KG:
Die KORDOBA GmbH & Co. KG mit Sitz in München ist ein führendes Software- und Dienstleistungshaus für den europäischen Bankenmarkt. Das Unternehmen bietet Lösungen für die Bereiche Core-Banking, Wertpapiergeschäft, Vertriebsbanking, Banksteuerung und Autorisierung/SB-Netzbetrieb. KORDOBA Kunden erhalten von den qualitativ hochwertigen Standardsoftware-Produkten über das Customizing, die Implementierung, die Pflege und Wartung bis hin zu verschiedenen Outsourcingmodellen „alles aus einer Hand“. Insgesamt beschäftigt KORDOBA zur Zeit rund 350 Mitarbeiter. KORDOBA ist ein 100%iges Tochterunternehmen von Fidelity National Information Services Inc..

Über Fidelity National Information Services:
Fidelity National Information Services (NYSE:FIS) ist ein führender Anbieter von Lösungen für Kernprozesse in Finanzinstituten wie z.B. Kartenverwaltung, Abwicklung von Kartentransaktionen, Abwicklung von Hypothekendarlehen und Hypotheken unterstützende Produkte sowie Outsourcing Services für Finanzinstitute, Händler, Vermittler von Hypotheken und Immobilienverwalter. Bereits seit 2001 ist Fidelity IBM-Premier-Partner.
FIS hat Outsourcing und Technologie Verträge mit 35 der amerikanischen Top-50-Banken, davon 9 der Top-10-Banken. Nahezu 50% aller Hypothekendarlehen in den USA werden über FIS-Software abgewickelt. FIS ist Mitglied von Standard and Poor’s (S&P) 500® Index und wurde vom Magazin American Banker und dem Marktforschungsunternehmen Financial Insights auf Platz 1 als weltweit bester Service Provider für Banken gewählt und insgesamt auf Platz 2 als Technologie Provider für Finanzinstitute im jährlichen Ranking 100 von FinTech.
Der Firmensitz ist in Jacksonville, Florida. FIS hat eine starke globale Präsenz und bedient mehr als 7.800 Finanzinstitute in mehr als 60 Ländern weltweit.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.fidelityinfoservices.com

Ihr Pressekontakt:
KORDOBA GmbH & Co. KG
Ute Schriegel
Schwanthalerstraße 46
80336 München
Tel: + 49 (0) 89 66 06 54 45
ute.schriegel@kordoba.de
www.kordoba.de

INTERFACE PUBLIC RELATIONS GmbH
Robert Schweinar
Landshuter Allee 12
80637 München
Tel.:+ 49 (0) 89 55 26 88 - 88
kordoba@interface-pr.de
www.interface-pr.de

Web: http://www.kordoba.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ralph Klöwer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 671 Wörter, 5687 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Interface Public Relations lesen:

Interface Public Relations | 23.10.2008

eEye Digital Security – Mit PCI-konformen Lösungen schon heute höchster Sicherheitsstandard für sensible Kreditkartendaten

München, 23.10.2008 – Die amerikanische Supermarktkette Hannaford musste im Frühjahr zugeben, geschätzte 4,2 Millionen Kontodaten an Hacker verloren zu haben, beim US-Einzelhandelsriesen TLX erbeuteten IT-Kriminelle insgesamt 94 Millionen Kreditk...
INTERFACE Public Relations | 24.08.2007

INTERFACE gewinnt Gamersprofile

Interface übernimmt unter der Leitung von Geschäftsführer Robert Schweinar die strategische Beratung und operative Umsetzung im PR-Bereich für gamersprofile.de. Nach dem erfolgreichen Launch der Gamer-Community und Spieledatenbank Anfang August 2...