info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Lauterbach Datentechnik GmbH |

Lauterbach unterstützt TriCore Auto Future von Infineon

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


LAUTERBACH, Hersteller von Mikroprozessor-Entwicklungssystemen, unterstützt ab sofort mit seinen Debuggern TRACE32-ICD und TRACE32-PowerTools auch die Mitglieder der neuen Infineon TriCore® AUDO FUTURE Prozessorfamilie. Die TriCore® AUDO FUTURE Produktfamilie wurde für embedded real-time automotive Applikationen entworfen, verfügt über einen high-end Mikrocontroller mit integrierter DSP funktionalität und kann mit bis zu 180 MHz Taktfrequenz betrieben werden.

Der bewährte Debugger für Infineon TriCore® Prozessoren wurde um die neuen Mitglieder der AUDO FUTURE Familie erweitert und ermöglicht ein komfortables Debugging auf Hochsprachenebene (C/ C++) über die im Silizium integrierte Debugschnittstelle OCDS. Über diese bekommt der Debugger einen sehr schnellen Zugriff auf alle chipinternen Einheiten wie Onchip Hardware Breakpoints, Peripherieeinheiten, Register und FLASH Memory. Der Anschluss an Windows- oder LINUX-Hostrechner erfolgt über eine USB-2 oder Ethernet-Schnittstelle mit 10/100 oder 1000 MBit/s. Darüber ist auch die Programmierung des internen bis zu 4 MB großen FLASH-Speichers als auch zahlreichen externen FLASH-Bausteinen möglich. Selbstverständlich sind auch eine unbegrenzte Anzahl von Software Breakpoints im RAM- und FLASH - Speicher, Debugging auf HLL- und Assemblerebene sowie der Support aller wichtigen C- und C++ Compiler. Der Peripheral Control Processor (PCP2) wird in einer eigenen Debuggeroberfläche dargestellt. Bereits vorhandene TriCore Debugger können mit einem Software-Update leicht um die neuen Mitglieder TC1736, TC1767, TC1797 sowie die Emulation Devices TC1767ED und TC1797ED dieser Prozessorfamilie erweitert werden.
Für das Debugging über die 2- oder 3-Draht Schnittstelle DAP ist ein neues Debugkabel notwendig. Dieses wird in Q2/2008 verfügbar sein, ebenso eine Unterstützung des OCDS-L3 On-chip Trace.


Web: http://www.lauterbach.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evi Ederer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 185 Wörter, 1413 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Lauterbach Datentechnik GmbH lesen:

Lauterbach Datentechnik GmbH | 07.05.2008

Lauterbach unterstützt Xilinx Virtex5FXT

Der PPC440 Core wird - ebenso wie die PPC405 und MicroBlaze Cores - schon seit längerem von Lauterbach unterstützt und mit dieser Erweiterung wird auch das Virtex5FXT FPGA zur Liste der validierten Targets hinzugefügt. Sind mehrere Cores in einem ...
Lauterbach Datentechnik GmbH | 15.04.2008
Lauterbach Datentechnik GmbH | 08.04.2008

Lauterbach unterstützt X-Gold 102 von Infineon

Die TRACE32-CombiProbe ist eine Kombination aus einem speziellen Debuggerkabel und 128 MByte Tracespeicher. Für den X-GOLDTM 102 besteht die CombiProbe aus : • einem OCDS Debugger für den C166S V2 • einem program flow real-time Trace für den...