info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Enterasys Networks |

Enterasys bringt neue 10 Gigabit Ethernet Produkte auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mehr Kapazitäten und Performance, volle Flexibilität und Sicherheit


Frankfurt, 06. Februar 2008 – Die neuen 10 Gigabit Ethernet (10GbE)-Produkte von Enterasys Networks können am Netzwerk Access Layer, dem Distribution Layer, im Backbone und im Rechenzentrum eingesetzt werden. Diese Lösungen ergänzen das Dragon 10GbE Intrusion Detection and Prevention System. Die Integration der neuen sicheren Infrastruktur-Hardware zusammen mit der Enterasys Dragon- und NetSight- Software ermöglicht einen kontrollierten Netzwerkzugang. Unternehmen können somit Angriffe und Schwachstellen erkennen und Schäden verhindern.

„Die neuen 10 Gigabit Ethernet Switches von Enterasys zeigen deutlich das Wachstum dieses Marktes und das Engagement von Enterasys,” sagt Steven J. Schuchart Jr., Chef-Analyst bei Current Analysis. „Enterasys bietet größere Kapazitäten mit integrierter policy-basierter Sicherheit und Quality of Service (QoS), ohne Einbußen bei der Performance.”

„Unsere Tests haben gezeigt, dass der SecureSwitch G3 perfekt zu Unternehmensnetzwerken passt, die besonders funktional sind. Viel Feedback von Kunden wurde in das Design integriert,” sagt Reinhard Strebler, Leiter des Bereichs Netzwerk und Telekommunikation des Steinbuch Centre for Computing (SCC) beim Institute of Technology (KIT) in Karlsruhe. „Der Support durch Enterasys ist exzellent. Beim SecureSwitch G3 schätzen wir den kleinen Formfaktor mit hoher Portdichte im Gigabit-Bereich und mit den modularen Optionen über 10 Gigabit Uplinks für die Verbindung in unsere Distribution- und Core-Bereiche.”

Wenn Unternehmen mehr Bandbreite benötigen, bieten die Enterasys Matrix, der SecureSwitch und SecureStack businessorientierte Priorisierung von Applikationen und proaktive Sicherheit für Netzwerkanwender und -geräte. Die NetSight-Management-Software vermeidet die manuelle Rekonfiguration an der Gerätebasis im Falle von Umzügen, Neuanschaltungen und Änderungen am System. Die Policy muss nur einmal definiert werden und die Enterasys-Lösung berücksichtigt automatisch alle Bewegungen, Erweiterungen und Modifikationen. Die Zugriffsrechte für authentifizierte Anwender oder Geräte sind dynamisch und unabhängig von der Art der Verbindung.

„Aus der Perspektive des Netzwerk-Users heißt es: ‚What you need is what you get’”, sagt Mike Fabiaschi, Präsident und CEO von Enterasys. „Egal ob Voice-, Video- oder Datentransfer - wir bieten eine businessorientierte Übersicht und Kontrolle und ermöglichen dabei volle Flexibilität.“
Die SecureSwitch G3 kombinieren den kompakten Formfaktor und die Kosteneffizienz eines Stackable Switches mit der Flexibilität eines Chassis in einem einzigen System, das die Anforderungen konvergenter Netze, der Compliance und der sicheren Konnektivität erfüllt. Der G3 wurde für den Support businesskritischer Applikationen wie IP-Telefonie, HD-Video Konferenzen, eLearning, Business Intelligence, ERP, CRM und Internet konzipiert. Damit wird sichergestellt, dass nur bestimmte Anwender auf bestimmte Informationen zu einer bestimmten Zeit von einem bestimmten Ort Zugriff haben.

Secure Networks liefert fortschrittliche Möglichkeiten des Policy-Managements, indem die Enterasys SecureSwitch G3-Serie bis zu 96 Gigabit Ethernet (GbE)- Ports mit jeweils 10/100/1000 Mbps RJ45 mit integrierten Power over Ethernet (PoE)-Optionen oder 96 1 GbE-Ports über „Small Form Factor Pluggable fiber-optic transceivers“ (SFP) bietet. Bis zu zwölf 10 GbE Ports werden über Small Form Factor Pluggable fiber-optic Transceivers (XFP) unterstützt. Bandbreite, QoS und Policy-Kontrolle gibt es für bis zu acht Anwender pro Port basierend auf Layer 2/3/4 separat für jedes Gerät. Zusätzlich zum L2-Switching- und zum Standard IPv4 RIPv1/v2-Support gibt es optionale Firmware-Upgrades auf Advanced IPv4-Routing (OSPF, PIM-SM) oder auf IPv6-Routing. Der G3 überprüft und klassifiziert den eingehenden Verkehr, ermittelt Anwender, Applikationen und Geräte, authentifiziert diese durch 802.1x, Web-basiert und/oder per MAC Adresse – und autorisiert diese dann entsprechend.. Damit fügt er sich nahtlos in jede Network Access Control Umgebung ein.

Die neuen Matrix X-Series und Matrix N-Series 10 GbE Module sind sofort verfügbar. Die neuen SecureSwitch G3 und SecureStack C-Series 10 GbE Produkte werden innerhalb von 90 Tagen bei von Enterasys autorisierten Distributoren und Reseller erhältlich sein. Der Matrix X-Series Router ist mit bis zu 256 10 GbE Ports in einem Verteilerschrank zu einem Listenpreis von 2680 € UVP pro Port erhältlich. Der neue SecureSwitch G3-Series 10 GbE L2/L3/L4 Switch ist mit bis zu zwölf 10 GbE Ports für 910 € UVP pro Port erhältlich. Der SecureStack C3 ist für 1360 € UVP pro Port verfügbar.

Über Enterasys Networks
Enterasys Networks, die Secure Networks Company, ist im Besitz einer privaten Investorengruppe unter der Leitung von der Gores Group, LLC und Tennenbaum Capital Partners, LLC. Die innovativen Security-Lösungen von Enterasys schützen jedes Netzwerk von jedem Hersteller und stellen so die Integrität und Leistung der IT Services für alle Anwender sicher.
Tausende von führenden Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen in über 70 Ländern vertrauen auf die Secure Networks-Lösung, um den Geschäftsablauf und die Verfügbarkeit wichtiger Informationen sicherzustellen. Getreu dem Unternehmensprinzip „Es gibt nichts wichtigeres als unsere Kunden“ bietet Enterasys eine granulare, Policy-basierte Kontrolle der einzelnen Nutzer, Applikationen, Geräte, Ports und Durchsatzleistung sowie durchgreifende Sicherheit rund um das Netzwerk. Der besondere Architekturansatz von Enterasys gewährleistet eine langlebige Technologie und schafft maßgebliche operative und unternehmerische Vorteile bei gleichzeitiger Reduzierung der gesamten Betriebskosten.
Enterasys hat seinen Hauptsitz in Andover, USA und betreut den weltweiten Kundenstamm über Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Momentan beschäftigt das Unternehmen ca. 700 Mitarbeiter weltweit. Weitere Information zu Enterasys Secure Networks und deren Produkte wie Switches, Routers und Sicherheitssoftware für Festnetze und drahtlose Netzwerke sowie Services unter www.enterasys.com.

Über The Gores Group
Die 1987 gegründete The Gores Group ist ein Privatinvestor, der vor allem Mehrheitsbeteiligungen in etablierten und wachsenden Unternehmen erwirbt. Diese können von den langjährigen Management-Erfahrungen und einer soliden Finanzierung profitieren. The Gores Group kombiniert die operative Expertise und ausgeprägten Due Diligence-Ressourcen eines strategischen Käufers mit dem erfahrenen M&A-Team eines traditionellen Investors. Mit dieser Strategie wurde das Unternehmen zu einem der führenden Investoren – vornehmlich im IT/TK-Sektor – und konnte seitdem unter Beweis stellen, dass durch die nachhaltige Erhöhung des Firmenwertes und ein erfahrenes Management-Team die größte Erfolgsgeschichte geschrieben werden kann.
Der Hauptsitz von The Gores Group befindet sich in Los Angeles, Kalifornien. Darüber hinaus bestehen Büros in Boulder, Colorado und London. Weitere Informationen unter www.gores.com.

Über Tennenbaum Capital Partners, LLC
Die in Santa Monica ansässige, private Investmentfirma Tennenbaum Capital Partners verwaltet mehr als 3,8 Milliarden US-Dollar in privaten Fonds. Die Strategie des Unternehmens beruht auf einer langfristigen Werte-Einstellung und unterstützt sowohl finanziell als auch im operativen Management mittelständische Unternehmen, die in den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen, Energie, Luftfahrt, Dienstleistungen, Handel oder Herstellung tätig sind. Tennenbaums Kernkompetenzen beinhalten die detaillierte Kenntnis über Kapital- und Fremdfinanzierungen im öffentlichen und privaten Markt sowie ein tiefes Verständnis für außergewöhnliche Umstände. Weitere Informationen unter www.tennenbaumcapital.com.

Pressekontakt: Enterasys Networks, Markus Nispel, Telefon +49 69 47860 0, Fax +49 69 47860 364, Markus.Nispel@enterasys.com, www.enterasys.com

PR-Agentur: Weissenbach PR, Claudia Zeitler, Tel. +49 89 5506-7776, Fax +49 89 5506-7790, enterasys@weissenbach-pr.de


Web: http://www.enterasys.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Zeitler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 970 Wörter, 7646 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Enterasys Networks lesen:

Enterasys Networks | 07.05.2009

Franciscan University wählt Enterasys und Siemens Enterprise Communications für einheitliche IT/TK-Infrastruktur

„Unser Netzwerk ist das Nervenzentrum für alles, was wir tun, zumindest wenn es technologischer Natur ist“, erklärt Kevin Sebolt, Director des Office of Information Technology bei der Franciscan University. „Unser kleines IT-Team von lediglich z...
Enterasys Networks | 05.05.2009

Enterasys: Drei HiPath Wireless Access Points zum Preis von zwei

„Mit unserer aggressiven Preisgestaltung – die HiPath Wireless Dual-Radio 3x3 MIMO 802.11n Wireless APs sind teilweise bis zu 30 Prozent günstiger als Single-Radio 2x3 MIMO-Angebote führender Mitbewerber – sprechen wir Unternehmen an, die auf d...
Enterasys Networks | 05.12.2008

Enterasys und Siemens Enterprise Communications im WLAN-Visionairies-Quadranten positioniert

„Unterschiede in der WLAN-Architektur sowie erweiterte Sicherheits- und Management-Features grenzen die Angebote der unterschiedlichen Hersteller ab“, so der Bericht. „Obwohl WLAN-Anbieter auch weiterhin schnelle, technologische Fortschritte mache...