info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Epicor |

iScala Collect von Epicor vereinfacht Lagerhaltung, -verwaltung und -steuerung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Automatisierung aller mit der Lagerhaltung in Verbindung stehenden logistischen Prozesse einschließlich der Bestandsverfolgung und der Kommissionierung wirkt sich positiv auf die Kostenstruktur von Unternehmen aus.

FRANKFURT AM MAIN – 6. Februar 2008.
Mit Epicor iScala Collect steht Unternehmen jetzt eine Lösung zur Verfügung, deren Einsatz die Waren- sowie Materialbestandsverfolgung und damit die Lagerverwaltung und –steuerung erleichtert. Zu den Kernfunktionen zählt das Einlesen von Barcodes, hierfür werden Handheld-Geräte verwendet. Eingehende Artikel lassen sich direkt mit dem getätigten Auftrag vergleichen oder die Kommissionierung anhand der Kundenbestellung, der internen Anforderung oder dem Transportauftrag vornehmen. Ebenso können Inventuren – ob klassische körperliche, stichprobenartige oder permanente Bestandsaufnahme – unkomplizierter durchgeführt werden. Die automatisierte Datenerfassung birgt einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil, ebenso sinkt die Fehlerquote um ein Vielfaches. Der kontinuierliche Austausch der Informationen zwischen den im Lager eingesetzte mobilen Computern und dem zentralen Enterprise-Resource-Planning- (ERP) System ermöglicht zudem die Lagerbestände und -bewegungen an den einzelnen Standorten genau zu kontrollieren. Je nach Ausbaustufe der Epicor iScala Collect-Lösung stehen zudem weitere Funktionen – unter anderem die Buchung von Seriennummern, der Ausdruck unterschiedlicher Dokumente und Etiketten direkt vom PDA oder die wegoptimierte Kommissionierung („Wave Picking“) – zur Verfügung. Dies trägt zu einer zusätzlichen Prozessverschlankung bei.

Beleglose, digitale Datenerfassung bietet hohes Einsparungspotenzial

Der Einsatz von iScala Collect ist für Unternehmen interessant, die große Lager unterhalten, ein hohes Bestellaufkommen verzeichnen, ihr Personal effizienter einsetzen oder Konventionalstrafen auf Grund falsch ausgezeichneter oder kommissionierter Artikel vermeiden müssen. Zentral gespeicherte Informationen wie Bestellungen, Aufträge oder Kommissionierungslisten lassen sich direkt vor Ort auf dem PDA abrufen und die Datenerfassung mittels des Einscannens von Barcodes beschleunigen. Das Einlesen nimmt weniger als eine halbe Sekunde in Anspruch und ist damit der manuellen Eingabe (zwölf Zeichen in sechs Sekunden) deutlich überlegen. Ebenfalls sinkt die Fehlerquote: Beim Einpflegen von Daten per Hand ist von einem Fehler pro 300 Zeichen auszugehen, bei der digitalen Erfassung tritt eine fehlerhafte Interpretation abhängig vom gewählten Barcode-Standard in einer Bandbreite von 15.000 bis zu 36 Billionen Zeichen auf. Die durch die Automatisierung entstehenden Vorteile sind mannigfaltig: Die Zahl der bei der Bearbeitung von Aufgaben notwendigen Arbeitsschritte nimmt ab, parallel dazu nimmt die Produktivität der Mitarbeiter zu. Dank der schnelleren und akkurateren Datenerfassung und des raschen Abgleichs mit zentralen Informationen kommt es zu weniger Fehlern, dadurch lässt sich der Sicherheitsbestand im Lager auf ein Mindestmaß reduzieren. Auch steigt die Kundenzufriedenheit, da Bestellungen in kürzerer Zeit und korrekter kommissioniert werden können. Insgesamt wirkt sich dies positiv auf die Kostenstruktur aus.

Mobilität gilt als Wettbewerbsfaktor

Der Einsatz von Handhelds bietet neben der direkten Datenerfassung während des Wareneingangs, der Kommissionierung oder Inventurarbeiten ebenso den Vorteil, dass Mitarbeiter nicht länger zwischen ihrem Arbeitsplatz und dem Lager pendeln müssen. Vielmehr sind sie stets über gerade anliegende Aufgaben im Bilde, können benötigte Dokumente auf dem PDA einsehen oder Dokumente wie beispielsweise Kommissionierungslisten, Etiketten oder für den Versand erforderliche Dokumente umgehend ausdrucken. Der Austausch sämtlicher Informationen mit dem zentralen iScala ERP-System erfolgt permanent, sollte keine Verbindung bestehen können die Mitarbeiter trotz allem störungsfrei offline weiterarbeiten.

Lösungsumfang und Kosten

Die iScala Lösung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen: iScala Collect Standard Server (Listenpreis: 12.500 Euro zuzüglich der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer) bietet sämtliche für die Datenerfassung und das Einlesen von Barcodes erforderlichen Grundfunktionen. Mit iScala Collect Advanced Server (Listenpreis: 12.500 Euro zuzüglich der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer) lassen sich Seriennummern buchen, Inventuren im Batch- oder Cycle-Counting-Verfahren durchzuführen oder Aufträge, Bestellungen, Kommissionierungslisten und Etiketten direkt vom PDA ausdrucken. Für den Einsatz von PDAs ist das Aufspielen der iScala Collect Client Software zur Verfügung, ein Paket zum Preis von 3.000 Euro plus der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer umfasst jeweils vier Lizenzen. Zu den weiteren angebotenen Add-Ons zählen iScala Collect Manufacturing, eine Anwendung mit der sich die Materialbestandsverfolgung in der verarbeitenden Industrie und damit Produktionsprozesse optimieren lassen, sowie das vollständige Warehouse Management System iScala Collect WMS. Sämtliche Lösungen sind für das Zusammenspiel mit dem Enterprise-Resource-Planning- (ERP) Anwendungspaket Epicor iScala ausgelegt und spielen daher reibungslos zusammen. Preise hierfür sind auf Anfrage erhältlich.

5.322 Zeichen bei durchschnittlich 85 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile


Unternehmenskontakt

Epicor Software Deutschland GmbH
Nicolai Henze
Hanauer Landstraße 291a
60314 Frankfurt am Main
Telefon: +49.(0)69.800 766 38
Telefax: +49.(0)69.800 766 05
E-Mail: nhenze@epicor.com
www.epicor.com


PR-Agentur

billo pr GmbH
Tina Billo
Taunusstraße 43
65183 Wiesbaden
Telefon: +49.(0)611.5802 417
Telefax: +49.(0)611.5802 434
E-Mail: tina@billo-pr.com
www.billo-pr.com


Kurzprofil Epicor Software: Die 1984 gegründete Epicor Software Corporation zählt weltweit zu den führenden Anbietern branchenspezifischer Softwarelösungen, mit denen sich unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse optimieren lassen. Diese basieren auf einer innovativen, serviceorientierten Architektur (SOA) und unterstützen moderne Web-Service-Technologien. Das Spektrum reicht von Enterprise-Resource-Planning- (ERP) über Customer-Relationship-Management- (CRM) bis hin zu Supply-Chain-Management- (SCM) Anwendungen. Ebenso bietet der Hersteller mit seiner Professional-Services-Automation-Lösung eine Software zur Automatisierung von Dienstleistungen an. Heute vertrauen rund 20.000 Kunden – mittelständische Betriebe und die größten 1000 Unternehmen weltweit – in mehr als 140 Ländern auf die Produkte von Epicor, die in über 30 Sprachen zur Verfügung stehen. Neben den flexibel einsetzbaren, wirtschaftlich attraktiven und standardisierten Unternehmenslösungen profitieren sie ebenso von den vielfältigen Supportleistungen, auf die sie an jedem Punkt der Erde zugreifen können. Neben einem Hauptsitz in den USA sowie einem deutschen Büro in Frankfurt am Main ist Epicor mit Niederlassungen rund um den Globus vertreten.

Web: http://www.epicor.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tina Billo, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 804 Wörter, 6895 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Epicor lesen:

Epicor | 12.06.2008

Epicor stellt serviceorientierte Architektur der nächsten Generation vor

FRANKFURT AM MAIN – 12. Juni 2008. Epicor Software stellte jetzt mit Epicor Internet Component Environment (ICE) 2.0 eine weiterentwickelte serviceorientierte Architektur (SOA) vor, die künftig allen Softwarelösungen des Unternehmens zu Grunde lie...
Epicor | 27.05.2008

Epicor zeigt auf den Aachener ERP-Tagen neue Softwareversionen

FRANKFURT AM MAIN – 27. Mai 2008. Die Epicor Software Deutschland GmbH ist auch in diesem Jahr bei den Aachener ERP-Tagen mit von der Partie. Im Hotel Novotel im EUROGRESS Aachen am Stand 15 präsentiert der zu den weltweit führenden Herstellern v...