info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Online-Congress AG |

I.B.F. Strategy 2002 - Der real-virtuelle Strategie-Kongress für Finanzentscheider am 10. und 11. April 2002 in Berlin mit Hans Eichel und Erwin Staudt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Insurance – Banking – Finance: Unter diesem Motto veranstalten MCC, Management Center of Competence am 10. und 11. April die „I.B.F. Strategy 2002“ in Berlin. Ergänzend zum realen Kongress wird die Veranstaltung von dem Partner Online-Congress AG unter www.online-congress.com live und interaktiv via Internet übertragen. In Kooperation mit „Der Zeit“ und „Capital“ diskutieren hochkarätige Referenten wie Hans Eichel, (Bundesfinanzminister), Erwin Staudt (Vorsitzender IBM Deutschland) und Prof. Dr. Clemens Jochum (CIO, Deutsche Bank AG) unter der Leitung von Prof. Dr. Heinrich Schradin (Universität Köln) zu aktuellen Themen der Finanzindustrie.

Der Kongress I.B.F. Strategy richtet sich an das Top-Management der gesamten Finanzindustrie. Behandelt werden folgende Themen:

· Die Finanzindustrie im Umbruch – Strukturwandel und
Reformansätze im Wettbewerb
· Die Kooperationen von Morgen und Übermorgen – Neue Wege in
sich ändernden Märkten
· Innovatives Kunden- und Vertriebsmanagement
· Die Technik für Morgen und Übermorgen
· Die Manager für Morgen und Übermorgen

Die Teilnehmer können die Vorträge live am Computer verfolgen und aktiv durch Zwischenfragen und Abstimmungen mitgestalten. Die Teilnahme über den eigenen Rechner ist ohne Zusatzinstallationen möglich und spart Reisezeit und -kosten. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Kongress im Nachhinein „On demand“ via Internet abzurufen und sich die Präsentationsfolien zur persönlichen Dokumentation sofort auszudrucken.

Über die Online-Congress AG:
Die Online-Congress AG wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet innovative und interaktive Kommunikationslösungen via Internet und Intranet anzubieten. Auf Basis modernster Streaming Media-Technologien realisiert Online-Congress das gesamte Spektrum interaktiver Kommunikation für Unternehmen ﷓ von Live-Übertragungen über das Internet bis hin zum personalisierten on-demand Wissensportal. Die technische Plattform ermöglicht, Referenten mit Bild, Stimme und PowerPoint-Charts über das Internet oder Intranet an bis zu 9000 Teilnehmer live zu übertragen. Die Teilnehmer können direkt über die Tastatur Fragen an den Referenten stellen. Kommunikation kann also wirklich in beide Richtungen stattfinden. Keyclients sind J.P. Morgan Fleming, Merrill Lynch, Sanofi-Synthelabo, Siemens, ratiopharm und die Bankakademie e.V.


WEITERE INFORMATIONEN UND BILDMATERIAL:
ad publica Public Relations GmbH
Torsten Panzer / Nicole Hammer
Zeughausmarkt 33/34
D-20459 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 317 66-310
Fax: +49 (0)40 317 66-301
mailto:info@adpublica.com www.adpublica.com

Online-Congress AG
Andreas Schröder / Karsten Bräuker
Tengstraße 21
D-80798 München
Tel.: +49 (0)89 27 77 97 43
Fax: +49 (0)89 27 77 97 62
mailto:info@online-congress.com www.online-congress.com


Web: http://www.online-congress.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Henning Klawiter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2226 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Online-Congress AG lesen:

Online-Congress AG | 21.02.2002

MCC hospital world 2002 in Berlin – Erster realer und virtueller Kongress für Entscheider im Krankenhaus mit internationalen Top-Referenten

Auf dem Kongress diskutieren fast 20 nationale und internationale Referenten, die zum Teil erstmals in der deutschen Kongresslandschaft auftreten. Unter anderem referieren Rainer Hohmann (Vorstand Fresenius AG), Dr. Wulf-Dietrich Leber (AOK-Bundesvor...
Online-Congress AG | 18.02.2002
Online-Congress AG | 05.02.2002

LEARNTEC-Innovation: Online-Congress AG entwickelt interakti-ves Tool für internes Knowledge-Management

Für Unternehmen in Bewegung, zum Beispiel bei Mergern oder strategischen Neuausrichtungen, ist die rechtzeitige und homogene Information ihrer Mitarbeiter von großer Bedeutung. Denn nach außen zählen Mitarbeiter zu den wichtigsten Multiplikatoren...