info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Paul Schulten GmbH & Co. KG |

Azubi-Offensive 08: Schulten will ganz neue Wege gehen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Remscheider Gebäudedienstleister Schulten startet eine „Azubi-Offensive 08“. Dabei will Schulten in der Ausbildung ganz eigene Schwerpunkt setzen. Durch Stationen bei Medien, Banken, sozialen Einrichtungen und ab 2009 auch im Ausland sollen sich die Schulten-Azubis in Zukunft ganz neue Perspektiven und Fähigkeiten verschaffen. Schultens Azubi-Offensive 08 heißt aber auch: 13 neue Ausbildungsplätze für engagierten Nachwuchs allein 2008.

Eines der ersten Projekte steht kurz vor dem Start: Ab dem 18. Februar werden bei der Remscheider Tafel vier Auszubildende von Schulten jeweils eine Woche komplett eingebunden. Dort organisieren sie Nahrungsmittel, verteilen das Essen und räumen anschließend auf. Eine Erfahrung fürs Leben? „Sicher ist: Die ambitionierten Projekte stoßen bei den Auszubildenden wie bei den anderen Mitarbeitern auf großen Anklang“, weiß Oliver Knedlich, Geschäftsführer bei Schulten. „Und bei der Entwicklung neuer Ideen und Projekte waren unsere Auszubildenden mit Feuereifer dabei.“

Für den Jahresverlauf sind weitere Projekte in der Vorbereitung: So ist ein Austausch mit Auszubildenden der Stadtsparkasse Remscheid und des Remscheider Generalanzeigers geplant. Sie sollen dann ihre Plätze mit den Schulten-Azubis tauschen. Interne Fortbildungen und gemeinsame Freizeit-Aktionen runden das Programm ab. Zur Azubi-Offensive bei Schulten gehört außerdem die Einstellung von 13 neuen Auszubildenden im Sommer 2008.

„Mit unseren Azubi-Projekten wollen wir unsere jungen Mitarbeiter breiter ausbilden. Eine gute Ausbildung geht eben weit über das Fachwissen hinaus. Die Förderung der sozialen Kompetenz ist beispielsweise ein ganz wichtiges Thema“, so Knedlich. „Aber natürlich spielen auch Firmeninteressen eine Rolle. Die Projekte fördern den Teamgeist und die Verbundenheit mit unserem Unternehmen.“

Nachwuchs gesucht
Auch in diesem Jahr will das Gebäudereinigungs-Unternehmen wieder kräftig einstellen. „Wir bieten 2008 insgesamt drei kaufmännische und rund zehn gewerbliche Ausbildungsplätze an. In beiden Bereichen sind noch Plätze frei“, so Oliver Knedlich. Derzeit bildet Schulten 29 Lehrlinge im kaufmännischen und gewerblichen Bereich aus. Damit zählt das Unternehmen zu den ausbildungsstärksten Handwerksbetrieben im Bergischen Land. Und eine große Chance für Jugendliche – in der Region Remscheid und Solingen waren nach den jüngsten Zahlen noch über 100 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz gemeldet.

Bei Gebäudedienstleistern wie Schulten erwartet die Berufseinsteiger ein Job, der heute weit über das klassische Reinemachen hinausgeht. Aufgaben im Bereich Gebäudemanagement gehören ebenso dazu wie anspruchsvolle Desinfektionsaufgaben in Operationssälen, Altenheimen oder bei Maschinen in der Lebensmittelproduktion. Nach der klassischen Ausbildung gibt es außerdem zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, so zum Beispiel zum Meister oder zum Techniker.

Wachstumsbranche: Gebäudereinigung
Das Handwerk der Gebäudereinigung zählt zu den Boombranchen in Deutschland. Derzeit arbeiten bundesweit über 850.000 Menschen in der Branche – das sind gut 150.000 mehr als noch vor zehn Jahren. Auch beim Umsatz legte die Branche kräftig zu: Mit mehr als 10,5 Milliarden Euro ist er mehr als dreimal so hoch wie Anfang der 90er Jahre“, so Professor Michael Grömling vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln. Immer mehr Jugendliche entscheiden sich für den Beruf des Gebäudereinigers – allein 2007 wurden 1.795 neuen Ausbildungsverträge abgeschlossen.

Die Paul Schulten GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Gebäudereinigungs- und Dienstleistungsunternehmen mit regionalem Fokus. Neben der klassischen
Unterhalts- und Gebäudereinigung u.a. im Krankenhaus- und Altenheimbereich bietet das Unternehmen unter anderem auch Industriereinigung und -dienste, Hausmeister- und Sicherheitsdienste, Leihpersonal und Individualdienstleistungen an. Am Hauptsitz in Remscheid und in den Niederlassungen in Hilden und Wuppertal setzten die rund 2.000 gut ausgebildeten Mitarbeiter zuletzt 26 Millionen Euro im Jahr um.

Ansprechpartner:
Paul Schulten GmbH & Co. KG
Oliver Knedlich
Nordstraße 38
42853 Remscheid Fon: 02191 – 466 – 0
Fax: 02191 – 466 – 46

enterpress
Tom Brankamp
Fichtenstraße 75
40233 Düsseldorf
Fon: 0211 – 98 96 0 96
Fax: 0211 – 98 96 0 62


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Meike Worms, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 510 Wörter, 3975 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Paul Schulten GmbH & Co. KG lesen:

Paul Schulten GmbH & Co. KG | 29.10.2008

100 Jahre reines Vertrauen

„Wer sich seit hundert Jahren am Markt behauptet, hat bewiesen, dass er sich auf neue Rahmenbedingungen einstellen kann“, lobt Jürgen Rüttgers. Der NRW-Ministerpräsident gratulierte Schulten in einem persönlichen Brief zum runden Firmengeburtst...
Paul Schulten GmbH & Co. KG | 01.07.2008

Bei Schulten geht die Azubi-Offensive 2008 in die zweite Runde

Unternehmen bemängeln immer häufiger die mangelnde Qualifikation von Schulabgängern, nach Angaben des deutschen Handwerks ist rund jeder vierte Jugendliche aufgrund gravierender Bildungslücken nicht ausbildungsfähig. Bundeskanzlerin Merkel künd...
Paul Schulten GmbH & Co. KG | 14.12.2007

Zertifikate werden in der Wirtschaft immer wichtiger

Zertifikate werden von unabhängigen Dritten verliehen und sind damit glaubwürdige Qualitätsnachweise. Das ist für Kunden häufig ein Schlüsselkriterium bei der Auftragsvergabe: „In den meisten großen Ausschreibungen findet sich die Forderung n...