info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Secardeo GmbH |

Air Berlin signiert Rechnungen gesetzkonform mit Secardeo pdfGate Signer 2.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Bei der Online-Buchung kann der Kunde eine PDF-Rechnung mit qualifizierter elektronischer Signatur wählen


Ismaning, 20. Februar 2008 – Die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG setzt die Software pdfgate Signer 2.0 für die automatisierte serverseitige Erstellung von PDF-Rechnungen mit qualifizierter elektronischer Signatur ein. Bei der Online-Buchung erhält der Kunde auf Wunsch eine PDF-Rechnung, welche gemäß § 14 Absatz 3 UStG für den Vorsteuerabzug berechtigt ist.

Die Air Berlin Gruppe, zu der auch die Fluggesellschaften dba und LTU gehören, bedient internationale Metropolen und Feriendestinationen sowie Flüge innerhalb Deutschlands. Das attraktive Preis-Leistungsverhältnis ist für Geschäftsreisende und Privatreisende gleichermaßen interessant. Entsprechend hoch ist dadurch auch die Menge der zu versendenden Rechnungen, welche gesetzkonform signiert sein müssen. Mit dem pdfGate Signer ergibt sich hier ein erhebliches Einsparungspotenzial, weil auf Rechnungen in Papierform verzichtet werden kann.

„Nach unkomplizierter Integration in die bestehende Serverstruktur befindet sich der pdfGate Signer seit März 2007 im Livebetrieb. Durch die hohe Zuverlässigkeit und den geringen Wartungsaufwand passt sich die Software optimal in den Buchungsprozess ein.
Die Umstellung auf die Version 2.0 Ende 2007 wurde professionell durch das Secardeo Team begleitet.“ sagt Marcel Schulze, IT-Projektleiter bei Air Berlin. Die zuverlässige Anzeige des signierten Inhalts, die Eignung als Archivformat, sowie die Möglichkeit der Verifikation der eingebetteten PDF-Signatur mit dem weit verbreiteten und kostenlosen Adobe Reader steigern die Akzeptanz beim Endnutzer.

Ein Upgrade auf die Version 2 des pdfGate Signer ist erforderlich gewesen, weil Signaturkarten mit 1024 bit Schlüssellänge zum 31.12.2007 ihre Gültigkeit verloren haben. Version 2 der bewährten Signatursoftware der Secardeo GmbH unterstützt jetzt auch Signaturkarten mit 2048 bit langen Schlüsseln. Die neue Schlüssellänge erfüllt die Vorgaben des "Algorithmen-Katalogs" der Bundesnetzagentur, welcher auf Empfehlungen des BSI basiert und regelmäßig überarbeitet bzw. neu definiert wird.


Web: http://www.secardeo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Esther Senn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 1716 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Secardeo GmbH

Die SECARDEO GmbH ist ein Anbieter von Unternehmenslösungen mit digitalen Signaturen und Zertifikaten. SECARDEO bietet dazu kompetente Beratung, wegweisende Produkte und integrierte Lösungen an.

Unsere Lösungen schaffen eine benutzertransparente Ende-zu-Ende Verschlüsselung von E-Mails zwischen Unternehmen vom Desktop oder Mobile Device ohne zusätzliche Client-Software. Wir ermöglichen es, dass alle Mitarbeiter in einer Windows Domäne automatisch mit weltweit anerkannten Zertifikaten eines öffentlichen CA-Anbieters versorgt werden.

Secardeo wird im Cloud Vendor Benchmark 2015 der Experton Group als “Leader” für Cloud Encryption positioniert.

Der Erfolg von Secardeo basiert auf der erstklassigen Kompetenz und Kundenorientierung seiner Mitarbeiter. Die Experten bei Secardeo durften über viele Jahre Erfahrungen beim Aufbau und Betrieb von großen Unternehmens-PKIen sammeln und besitzen daher kostbares Wissen zu Technologien, Produkten und organisatorischen Maßnahmen sowie zum Projektmanagement.

Die SECARDEO GmbH wurde 2001 von Dr.-Ing. Gunnar Jacobson gegründet und hat seitdem eine Vielzahl von Beratungs- und Realisierungsprojekten erfolgreich durchgeführt. Unsere Kunden sind internationale Konzerne und große Mittelstandsunternehmen. Der Firmensitz ist Ismaning bei München.

Die Secardeo GmbH ist Mitglied im IT-Sicherheitsverband TeleTrust e.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Secardeo GmbH lesen:

Secardeo GmbH | 14.08.2014

Secardeo certEP mit automatisiertem Enrollment von SwissSign S/MIME Zertifikaten

Ismaning, 14.08.2014 - Secardeo veröffentlicht die Version 3 ihres Certificate Enrollment Proxies certEP. Damit können Benutzer und Computer in einer Windows Domäne entweder manuell oder vollständig automatisiert mit X.509 Zertifikaten einer Non-...
Secardeo GmbH | 21.08.2012

Secardeo certBox - Zertifikatsserver zur globalen Ende-zu-Ende Verschlüsselung

Ismaning, 21.08.2012 - Die Secardeo GmbH veröffentlicht die Version 2.3 ihrer certBox. Die certBox kann als Zertifikatsserver automatisch von gängigen E-Mail Clients wie Outlook genutzt werden, um transparente Ende-zu-Ende Verschlüsselung zu reali...
Secardeo GmbH | 10.03.2011

Secardeo certBox 2 – Zertifikatsserver mit wegweisenden Erneuerungen

Ismaning, 10. März 2011 – Die Secardeo GmbH veröffentlicht die Version 2 ihrer certBox PKI Appliance. Dieser Zertifikatsserver dient zur sicheren Veröffentlichung interner X.509 Zertifikate sowie zur globalen Suche nach externen Zertifikaten. Auc...