info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
INFORA GmbH |

Infora-Veranstaltungen vermittelt kompaktes Wissen zum EVB-IT Systemvertrag

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


(Köln, 20.02.2008) Im Sommer des letzten Jahres wurde vom Bundesministerium des Innern mit dem so genannten Systemvertrag ein neuer EVB-IT Vertragstyp veröffentlicht. Er dient als Grundlage vor allem für komplexe Beschaffungsprojekte und wird weit über die Bundesverwaltung hinaus neue Standards für die vertragliche Spezifikation von IT-bezogenen Werkleistungen begründen. Die Unternehmensberatung INFORA GmbH veranstaltet hierzu bundesweit Seminare, in deren Rahmen das sehr umfangreiche und vielschichtige Vertragswerk mit Praxisbezug sowohl für Juristen als auch für IT-Fachleute aufbereitet wird.

Die bisherigen EVB-Vertragsformulare, die den komplexen IT-Aufträgen oftmals nicht gewachsen waren, werden durch den EVB-IT Systemvertrag abgelöst. Er ermöglicht die Regelung von kombinierten Projektleistungen, die beispielsweise Hard- und Softwarelieferungen, Integrations- und Anpassungsleistungen sowie stets die Herbeiführung der Betriebsbereitschaft auf einer werkvertraglichen Grundlage zum Gegenstand haben,. „Für Projekte, die auf Basis geeigneter Spezifikationen im Wesentlichen auf die Herbeiführung der Betriebsbereitschaft für ein zusammengesetztes IT-System mit anschließender Abnahme ausgerichtet sind, gibt es damit eine flexible Vertragsgrundlage“, urteilt der INFORA-Consultant Alexander Bock. Allerdings ist bei der Anwendung des EVB-IT Systemvertrages auch der Umstand zu beachten, dass eine Reihe von Regelungen dieses Vertragswerks von IT-Lieferanten ebenso wie vom Wirtschaftsverband BITKOM kritisiert werden. Ein vollkommenes Novum ist hierbei die Möglichkeit, eine zwölfseitige Vergütungszusammenfassung einzusetzen.

Angesichts der vielfältigen Neuerungen und inhaltlichen Verflechtungen des EVB-IT Systemvertrags sowie der zugehörigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen – dem EVB-IT System – stehen die Mitarbeiter in den Beschaffungsstellen, Rechtsabteilungen und IT-Bereichen der öffentlichen Auftraggeber allerdings vor erheblichen Herausforderungen. Für diese Zielgruppen führt INFORA in Hamburg (03.03.08), Berlin (11.03.08 und 02.04.08) sowie in Köln (29.05.08) Kompaktseminare zum EVB-IT Systemvertrag durch. Die eintägigen Veranstaltungen widmen sich inhaltlich vor allem den folgenden Themen:

• Rechtlicher Anwendungsbereich: Einordnung und Grenzfälle
• EVB-IT Systemvertrag - ergänzende Vertragsbedingungen und Anlagen im Zusammenspiel
• Die neue Gesamtverantwortlichkeit des Auftragnehmers
• Das Vertragsmuster in der wirkungsvollen Anwendung
• IT-Werkleistungen: Praxisprobleme bei Abnahme, Haftung und Nutzungsrechten
• Ist die Kritik der Wirtschaft am EVB-IT Systemvertrag berechtigt?
• Chancen und Risiken des EVB-IT Systemvertrags

Weitere Informationen und Anmeldung zum „Kompaktseminar EVB-IT Systemvertrag“ im Web unter www.infora.de oder telefonisch unter 030-89365854.

Über INFORA
Die INFORA GmbH ist seit mehr als 25 Jahren ein innovatives, hoch spezialisiertes und herstellerunabhängiges Beratungshaus. Mit Standorten in Köln, Berlin, Hamburg, München und Dresden unterstützt sie Kunden von der ersten Konzeptidee bis zur erfolgreichen Umsetzung. Besonderen Wert legt INFORA dabei auf die praxisbezogene Konzeption und wirksame Umgestaltung von Geschäfts- und Automationsprozessen. Zu ihren Beratungskunden gehören im Industriebereich beispielsweise die DaimlerChrysler AG, Vissmann, INA Schaeffler, Deutsche Airbus, Henkel, Minolta, Procter & Gamble und Schering, in der Öffentlichen Verwaltung Kunden wie das Bundesministerium des Innern, das Bundesministerium der Finanzen, die Bundesagentur für Arbeit oder das Bundeskanzleramt.
www.infora.de

Weitere Informationen
meetBIZ & Denkfabrik GmbH
Bernhard Dühr
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Tel.: +49 (0)2233–6117-75
Fax: +49 (0)2233–6117-71
duehr.denkfabrik@meetbiz.de
www.agentur-denkfabrik.de

INFORA GmbH
Konrad-Adenauer-Str. 13
50996 Köln
Tel: 0221 9350500
Fax: 0221 354102
E-Mail: info@infora.de

Web: http://www.infora.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 443 Wörter, 4000 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von INFORA GmbH lesen:

Infora GmbH | 16.12.2010

Ideen-Forum für den IT-Vertrieb im Public Sector

(Berlin, 16.12.2010) Jährlich vergibt die öffentliche Verwaltung IT-Aufträge in fast dreistelligem Milliardenvolumen. Aber wer von den Softwarehäusern, Hardware-Herstellern und Dienstleistern im Markt davon profitieren möchte, muss über ein gen...
Infora GmbH | 10.11.2010

E-Akte soll zum Effizienzbeschleuniger der Behördenprozesse werden

(Berlin/Köln, 10.11.2010) Nachdem im vergangenen Jahr die erste Jahrestagung E-Akte in der öffentlichen Verwaltung mit über 500 Teilnehmern auf eine große Resonanz gestoßen ist, findet vom 18. bis 19. November 2010 im Presse- und Informationsamt...
Infora GmbH | 07.09.2010

Abschluss der Vergaberechtsreform - was ändert sich in der Praxis?

(Köln/Berlin, 07.09.2010) Die INFORA Unternehmensberatung richtet vom 15. bis 16. September 2010 in Berlin zum 6. Mal die Fachtagung IT-Beschaffung aus. Sie hat sich mit zuletzt über 500 Teilnehmern inzwischen als größte bundesweite Informationsb...