info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zensys |

Funksystem CONNECT von Merten zieht in 200 Apartments ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Z-Wave-basierendes Funksystem CONNECT von Merten erhöht Komfort und Sicherheit in 200 Wohneinheiten im niederländischen Kruidenbuurt


Kruidenbuurt, 28. Februar 2008 – Das Funksystem CONNECT von Merten wird derzeit in 200 niederländischen Apartments installiert. Somit steht den zukünftigen Bewohnern ein modernes und modular ausbaubares sowie innovatives Funksystem zur Verfügung, das mit bidirektionaler Signalübertragung, Re-Routing und Diagnosetools ausgerüstet ist. Es bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen der kabellosen Lichtsteuerung, Raumklima-, Energiespar-, Multimedia- und Sicherheitsapplikationen, was den Wohnkomfort und die Sicherheit nachhaltig erhöht. Im ersten Schritt werden die Wohneinheiten mit der einer komfortablen Lichtsteuerung per Funk von Merten ausgerüstet.

Mit dem Funksystem CONNECT verfügen die Apartments über eine moderne und zukunftsorientierte Home-Control-Plattform, die neben der kabellosen Lichtsteuerung optional zahlreiche weitere Heimautomatisierungsanwendungen bietet. Die Taster des CONNECT-Funksystems sind in verschiedenen Designs verfügbar und eignen sich für die Klebemontage auf Mauerwerk oder Glas sowie zur Schraubmontage auf Mauerwerk oder Unterputzdosen. Pro Wohnung werden in Kruidenbruut 16 Z-Wave-Funktaster und 20 Aktoren installiert, womit eine komfortable Lichtsteuerung in jedem Raum realisiert wurde.

Die installierten Funktaster sind Bestandteil des CONNECT-Funksystems von Merten, welches die Funktionen der „Funkwelt“ und der „IP-Welt“ in einer einzigen Steuerungseinheit verbindet. Als Bindeglied fungiert hierbei die Funkzentrale CONNECT, die mit einer grafischen Bedieneroberfläche (merten@home) ausgerüstet ist. Somit stehen den Bewohnern neben der Lichtsteuerung bereits heute optional zahlreiche Home-Control-Applikationen zur Verfügung. Hierzu zählen die Steuerung von Rollläden, Raumtemperatur, Zeitschaltfunktionen, Einzel- und Gruppenfunktionen. Ferner stehen optional Multimediaanwendungen zur Verfügung wie:

- Schnittstelle zur Microsoft Vista und Multimedia Center Edition
- Multimedia-Ansteuerung über Streaming-Clients sowie Lautstärkeregelung
- Anzeige neuer Nachrichten dank RSS-Newsfeeds
- Signalisierung von empfangenen E-Mails
- Präsentation von Bildern (Diaschau)
- Digitale Uhr als Bildschirmschoner
- Aufzeichnung von Historiendaten (Alarmen/Meldungen etc.) sowie der Weiterleitung per E-Mail

Ortsunabhängige Steuerung
Auch wenn die Bewohner nicht zuhause sind, können Sie auf viele Funktionen zugreifen. Denn die CONNECT-Funkzentrale bietet einen zusätzlichen Ethernet-Anschluss, der über merten@home gesteuert wird. So sind die Bewohner in der Lage, auch unterwegs, z.B. über einen Hotspot am Flughafen, die Funkzentrale zu nutzen und die Gebäudefunktionen aus der Ferne zu steuern; etwa um die Heizung bereits vor der Ankunft hochzudrehen und vieles mehr.

Störungsfreier und sicherer Betrieb, gepaart mit hohem Komfort
Das Merten-Funksystem besitzt mit 868 MHz eine Frequenz, die speziell für den Kurzstreckenfunk reserviert wurde und daher extrem sicher ist. Die eindeutige Adressierung gestattet dabei einen störungsfreien Betrieb mehrerer Funksysteme nebeneinander. Installation und Konfiguration sind äußerst flexibel, da diese jederzeit erweitert werden können. Die Reichweite des Funksystems beträgt im Haus, in Abhängigkeit vom Montageort sowie allgemeinen Baubeschaffenheiten wie der Wandstärke, ca. 30 Meter. Das Funksystem von Merten sendet – aufgrund der sehr kurzen Ausführungszeit von 50 Millisekunden pro Anwendung – immer nur dann, wenn ein Funksender betätigt wird. Diese Arbeitsweise ist nicht nur extrem sparsam im Energieverbrauch, sondern auch baubiologisch unbedenklich. Im Vergleich zu einem Mobiltelefon ist die Strahlungsemission des Funksystems CONNECT um den Faktor 1:10.000 geringer.

Durch die Verwendung des Z-Wave-Standards ist das Funksystem kompatibel zu Lösungen von anderen Anbietern und bietet so eine optimale Verbindung von Lichtsteuerung, Raumklima-, Multimedia- und Sicherheitsanwendungen etc. Mehr als 160 Unternehmen, darunter die Branchenriesen Cooper Industries, Danfoss, Intel, Intermatic, Leviton, Monster, Universal Electronics (UEI) und Wayne-Dalton, sind Mitglieder der Z-Wave-Alliance und haben sich für Z-Wave als Home Control-Technologie entschieden. Derzeit sind bereits über 225 Z-Wave-basierende Produkte auf dem internationalen Markt verfügbar.

Bildmaterial ist steht unter folgenden Adresse zum Download bereit: http://www.merten.de/html/de/9513.html.


Über Merten:
Vor 100 Jahren wurde die Firma „Gebrüder Merten“ als Familienbetrieb gegründet. Bis heute ist das Unternehmen dem oberbergischen Standort mit seinem Hauptsitz in Wiehl treu geblieben und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter über 40 Vertretungen weltweit. Merten ist seit Juni 2006 Teil der international erfolgreichen französischen Schneider Electric Gruppe. Design ist ein wichtiger Baustein in der Merten-Produktentwicklung. Das Unternehmen erkannte die Relevanz von Design bereits Mitte der 50er Jahre und verpflichtete in den folgenden Jahren verschiedene Designer. Die Kombination von technischer Innovation und außergewöhnlichem Design hat Merten in allen seinen Produktlösungen umgesetzt. Ob Schalter- und Steckdosenprogramme oder Bewegungs- und Rauchmelder – der Gestaltung auf hohem Niveau sind keine Grenzen gesetzt. Die stete Weiterentwicklung im Bereich der EIB/KNX-Gebäudesystemtechnik sowie auch das neue Funksystem CONNECT macht Merten zu einem versierten Partner bei Lösungen für intelligente Gebäude. Das Unternehmen bietet designstarke Lösungen aus einer Hand und präsentiert umfassende Programme für alle Wohn- und Alltagsbedürfnisse. Weitere Informationen: www.merten.de.

Informationen zu:
Merten GmbH & Co. KG
Fritz-Kotz-Straße 8
D-51674 Wiehl

Ansprechpartner:
Björn Steinhoff
Referent für Export- und Vertriebsmarketing/
PR und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 2261 702-480
Fax: +49 2261 702-6480
eMail: bjoern.steinhoff@merten.de

Informationen zu:
Z-Wave / Zensys Inc.
39350 Civic Center Drive
Suite 210, Fremont, CA 94538
USA

Bernd Grohmann
Senior Director
Product Marketing
eMail: bgr@zen-sys.com

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Fabian Sprengel
Tel.: +49 (26 61) 912 600
Fax: +49 (26 61) 912 6013
eMail: f.sprengel@sup-pr.de


Web: http://www.z-wave.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Ostrowski, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 737 Wörter, 6336 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zensys lesen:

Zensys | 27.01.2009

INNOVUS schafft stimmungsvolles Zuhause auf Knopfdruck

Kopenhagen, 27. Januar 2009 – Mit der Verbindung zweier Home Control-Lösungen setzt der dänische Hersteller INNOVUS Wohnungen wirkungsvoll in Szene. In Verbindung mit dem INNOVUS House Control Center und der Logitech Squeezebox können Bewohner Li...
zensys | 08.12.2008

Neuer Home Control Center von Nokia enthält Z-Wave-Technologie

Kopenhagen, 08. Dezember 2008 – Der auf Z-Wave-basierende Home Control Center von Nokia bietet State-of-the-Art-Home-Control-Technologie, die den Konsumenten nahezu grenzenlose Möglichkeiten eröffnet, aus ihrem Zuhause ein Smart-Home zu machen. ...
Zensys | 05.12.2008

Erste Z-Wave Online-Shops beginnen Verkauf von Z-Wave Home Control Produkten in Europa – hohe Nachfrage durch die Konsumenten

Ein moderner Haushalt beinhaltet eine Vielzahl an steuerbaren elektronischen Geräten, darunter beispielsweise Lampen, TV- und HiFi-Geräte, Garagentore, Heizung oder Klimaanlagen. Jedoch müssen diese alle einzeln und direkt bedient werden. Hier set...