info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Qlogic |

QLogic bietet in Kürze 2 GBit/s Fibre Channel-Switch zum Preis einer 1 GBit/s-Lösung an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Neues Mitglied der SANbox2™-Familie ist für den Einsatz in kleineren und mittelständischen


GUILDFORD, 28. Februar 2002. Die QLogic Corporation erweitert ihre SANbox2-Produktfamilie um einen weiteren Fibre Channel-Switch, der speziell für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorgesehen ist.

Die neue Komponente ist mit acht Ports und einem umfassenden Software-Paket zur Verwaltung von Switches und Host Bus Adaptern (HBAs) ausgestattet. Nach Aussage des Unternehmens wird der SANbox2 8-Port-Switch ab April 2002 voraussichtlich zu einem Preis von etwa 5.700 Euro (ohne Mehrwertsteuer) verfügbar sein.
Damit stellt QLogic eine Lösung bereit, die das Preis-Leistungs-Verhältnis eines 1 GBit/s Ethernet-Switches bietet. Das neue SAN-Produkt basiert auf der gleichen Architektur wie der SANbox2 16-Port-Switch des Herstellers.
Dies gewährleistet, dass sich die neue Komponente mit allen bereits für den Betrieb mit dem SANbox2 16-Port-Switch zertifizierten Servern, Speicherlösungen, Switches und Software-Lösungen einsetzen lässt. Bei der Entwicklung des jetzt erstmals vorgestellten Produkts legte QLogic Wert auf ein kompaktes, platzsparendes Gehäusedesign. Dies bietet den Vorteil, dass das Gerät ohne weiteres auf den Schreibtisch passt, aber falls vorhanden auch in ein Standard-Rack integrierbar ist. Der SANbox2 8-Port-Switch ist als sogenannte "Field Replaceable Unit" (FRU) konzipiert. Dies bedeutet, dass sich das Produkt im Gegensatz zu integrierten Lösungen jederzeit vor Ort beim Kunden austauschen lässt und damit ein schneller und einfacher Service garantiert ist.


Kosten für 2 Gigabit Fibre Channel-Produkte entsprechen Preis von 1 Gigabit Ethernet-Lösungen


Die SANbox2 8-Port-Switches bieten eine 2 GBit/s Fibre Channel-Leistung und dies zu vergleichbaren Kosten wie 1 Gigabit-Ethernet-Produkte. Für mit zwölf Ports ausgestattete 1 GBit/s Ethernet-Switches zahlen Endkunden derzeit einen durchschnittlichen Preis in Höhe von 7.500 US-Dollar (625 US-Dollar pro Port). Dies entspricht dem Pro-Port-Preis des SANbox2-Produkts mit 8 Ports.


QLogic setzt mit dem 8-Port-Switch neue Maßstäbe an im Lieferumfang enthaltene Funktionalitäten


Der SANbox2 8-Port-Switch ist mit einem Paket an Funktionalitäten ausgestattet, über die vergleichbare Mitbewerber-Lösungen entweder nicht verfügen, oder die Kunden nur optional und mit Extra-Berechnung bestellen können. Zu den Produkteigenschaften zählen:



Einsetzbar in Kombination mit Brocade- und McData-Switches

Die SANbox2-Lösung ist derzeit der einzige Fibre Channel-Switch am Markt, dem von unabhängiger Seite (Networks Test) die Unterstützung einer Übertragungsgeschwindigkeit von 2 Gigabit pro Sekunde bescheinigt wird. Darüber hinaus entspricht das Produkt dem vom FCIA SANmark™-Programm vorgegebenen E-Port Industrie-Standard.



Software ohne Aufpreis

Zum Lieferumfang des SANbox2-Switchs zählt das SANsurfer™ Toolkit, ein umfassendes Paket an Switch- und HBA-Management-Software. Die nachfolgend aufgeführten Eigenschaften und Funktionen sind Standard und bei vergleichbaren Mitbewerber-Produkten in der Regel Extras:



Integriertes Echtzeit-Betriebssystem


Möglichkeit zur Verwaltung zahlreicher Switches und Fabrics in Echtzeit


Administrationsplattform (graphische Benutzeroberfläche) für die zentrale Überwachung und Bedienung einer Vielzahl von Funktionen


Programmierschnittstelle (Application Programming Interface / API)


Möglichkeit zur Überwachung der Leistung von SAN-Ressourcen


Logische Zusammenfassung von Geräten basierend auf verschiedenen Zoning-Verfahren


Ausdehnung der von FC-Fabrics überbrückbaren Reichweite auf bis zu 100 Kilometer


Ermittlung möglicherweise auftretender Fehler und Benachrichtung mittels automatischer Alarmfunktionen


Automatische Gruppierung von Inter-Switch Links (ISLs) in eine einzige logische ISL


Anschlussmöglichkeit für Privat-Loop-Komponenten an eine Fabric


Realisierung maßgeschneiderter SAN-Security-Konzepte



Führend auf dem Gebiet Latenzzeiten und Bandbreite

Im Januar 2002 führten die Network Test Labs im Auftrag der Online-Informationsquelle Light Reading den "weltweit ersten Test von 2 Gigabit Fibre Channel-Technologien" durch. Der SANbox2-Switch von QLogic schnitt dabei hervorragend ab. Dazu David Newman, President der Network Test Labs: "Auch beim Test wirklich großer Datenübertragungsblöcke betrug die höchste durchschnittlich gemessene Latenzzeit des QLogic-Switches nicht mehr als 600 Nanosekunden. Und auch die unter Berücksichtigung des schlimmsten annehmbaren Falls ermittelten Werte schlugen wirklich alles, was wir jemals bei vorhergehenden Tests anderer Hochgeschwindigkeits-Technologien verzeichneten. Bei der Übermittlung von Daten über einen einzigen Switch betrug die durchschnittliche Latenzzeit nur 400 Nanosekunden. (Das ist nicht nur schnell – das ist unglaublich schnell.)"



Kompaktes, platzsparendes Gehäusedesign

Der SANbox2 8-Port-Switch ist 8,5 Zoll breit (halbe Rackeinheit) und 1,7-Zoll hoch (eine Höheneinheit). Somit ist es SAN-Administratoren möglich, zwei Geräte in einem Rack-Einschubfach unterzubringen. Kleinere SAN-Konfigurationen lassen sich somit um fünfzig Prozent platzsparender als bisher mittels diesem "Dual-Path"-Verfahren realisieren.



Austauschbare Funktionseinheit (FRU) vereinfacht Wartung und Service

Bei der Entwicklung des SANbox2 8-Port-Switchs stand verglichen mit Geräten anderer Hersteller, die meist mit austauschbaren Netzteilen, Lüftern, Control anel etc. ausgestattet sind, die Gewährleistung einfacher Service- und Wartungsmöglichkeiten im Vordergrund. SAN-Administratoren und Mitarbeiter des Service-Teams benötigen nur kurze oder gar keine Schulungen, um mit dem Produkt umgehen zu können.


SANbox2-Switch-Produkte von QLogic

Die SANbox2-Switch-Produkte von QLogic kommen bereits heute in den weltweit leistungsstärksten Speichernetzwerken zum Einsatz und verbinden Server, Speichergeräte, Director-Komponenten und weitere Switches. Die QLogic-Lösungen basieren auf hochintegrierten ASICs der sechsten Generation und sind momentan die einzigen 2 GBit/s-Produkte, die das Adress-Translation-Verfahren in vollem Umfang unterstützen. Auf diese Weise lassen sich Investitionen schützen, die bereits in zum Einsatz kommenden "Private Loop"-Geräte getätigt wurden. Mit 2 GBit/s-Switches von QLogic lassen sich vernetzte Speicherumgebungen aufbauen, deren Reichweite bis zu 100 Kilometern beträgt. Des weiteren sind diese Infrastrukturen Multi-Stage Fabric-fähig und auf über sieben Millionen Netzknoten skalierbar.


6.702 Zeichen mit durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile




Weitere Informationen

QLogic Corporation
Dominic Heath
Surrey Technology Centre, 40 Occam Road
UK-Guildford, Surrey GU2 5YG
Telefon: 0044-(0)148 32 95 825
E-Mail: dominc.heath@qlogic.com
www.qlogic.com


Billo PR GmbH
Marie-Christine Billo / Markus Henkel
Taunusstr. 43
D-65183 Wiesbaden
0049-(0)611 58 02 417
tina@billo-pr.com / markus@billo-pr.com
www.billo-pr.com



Kurzprofil QLogic Corporation: Die 1985 gegründete und seit 1994 NASDAQ-notierte (Börsenkürzel: QLGC) QLogic Corporation ist nach eigener Aussage der einzige Hersteller, der ein durchgängiges Lösungsspektrum zum Aufbau übergreifender Storage Area Networks- (SAN) Infrastrukturen bereitstellt. Das Unternehmen bietet OEMs, VARs und Systemintegratoren heute eine umfassende Palette an SAN-Infrastruktur-Komponenten an, deren Einsatz ihnen den Aufbau von Speichernetzwerken vereinfacht. Zum Lösungsspektrum zählt unter anderem ein vollständiges Angebot an Fibre-Channel-Switches, PCI-Host Bus Adapter (HBAs) sowie Silizium-basierende Controller- und –Management-Chips für Systeme und Peripheriegeräte. Abgerundet wird die Produktpalette von dem QLogic Management-Software-Paket, das verschiedene Anwendungen zur Verwaltung von SANs umfasst. Die prämierten Produkte ermöglichen, dass Daten von Speichergeräten über das Fabric hin zum Server übermittelt werden. Sie basieren auf allen bekannten Speichertechnologien einschließlich SCSI, iSCSI, InfiniBand und Fibre Channel. Über 200 OEM-Kunden (AMI, Compaq, Dell, EMC, Fujitsu, Hitachi, HP, IBM, INRANGE, Iwill, MIT Technology Corp., Quantum, Raidtec, Siemens, Sun, Unisys, XIOTech etc.) setzen bereits bei ihren Lösungen auf QLogic-Komponenten. Zur Zeit beschäftigt der seit 1999 im NASDAQ-100-Index sowie in den Forbes 500- und Business Week 200-Übersichten gelistete SAN-Spezialist weltweit mehr als 600 Mitarbeiter. Neben seinem Hauptsitz in Aliso Viejo im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien ist QLogic mit weiteren Niederlassungen in London und Japan vertreten. Weitere Informationen können im Internet unter der folgenden Web-Adresse abgerufen werden: www.qlogic.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Felgenhauer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1012 Wörter, 8881 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Qlogic lesen:

QLogic | 03.04.2009

QLogic baut Führungsrolle im Fibre-Channel-over-Ethernet-Markt aus

Mit der sofortigen Verfügbarkeit der neuen PCI-Express Converged-Network-Adapter (CNAs) baut die QLogic Corporation ihren Führungsanspruch in dem als Wachstumsmarkt angesehenen Fibre-Channel-over-Ethernet- (FCoE) Markt weiter aus. Die vier Modelle...
QLogic | 19.01.2009

SAN-Infrastrukturlösungen von QLogic auf der ITnT in Wien

Der QLogic-Partner TCplus Rechnersysteme GmbH präsentiert vom 27. bis zum 29. Januar 2009 auf der ITnT 2009 in Wien (Stand C1023, Halle C) aktuelle Produkte des Anbieters von Netzwerklösungen für den Aufbau leistungsstarker Speicherinfrastrukturen...
QLogic | 16.01.2009

Storage Router 6142 für EMCs CLARiiON AX 4-Replizierungslösung zertifiziert

Qlogics Storage Router 6142 ist für den Einsatz mit den Netzwerkspeichersystem EMC CLARiiON AX4 sowie der EMC MirrorView- und der EMC SAN Copy-Software zertifiziert. Das nach Abschluss umfassender Kompatibilitätstests von EMC vergebene Gütesiegel ...