info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AIIM Europe |

AIIM bietet als erster Schulungsprogramm für Enterprise 2.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Worcester (UK). Der internationale Anwender-Fachverband AIIM Europe – the ECM Association – hat ein Schulungsprogramm für Enterprise 2.0 entwickelt. Anhand von Best Practices werden Web 2.0 Technologien für die verbesserte Zusammenarbeit und den optimierten Wissensaustausch innerhalb von Unternehmen trainiert. Das herstellerneutrale Schulungsprogramm wurde speziell von AIIM entwickelt und basiert auf Lernzielen, die ein Berater-Team mit einigen namhaften Vordenkern zu Enterprise 2.0 aufgestellt hat.

Das neue Enterprise 2.0 (E2.0) Zertifizierungsprogramm liefert den Teilnehmern ein fundiertes Verständnis rund um Best Practices aus der Industrie sowie zu bestehenden und aufkommenden Technologien für Enterprise 2.0. Die Lerninhalte werden in Form von Online-Kursen und -Prüfungen vermittelt. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Teilnehmer je nach Kurs eine Ernennung zum AIIM E2.0 Fachmann, Spezialisten oder Master.

Zu den Themenschwerpunkten des Programms gehören die Entwicklung und Definition von Enterprise 2.0 Technologien, Frameworks und Konzepte sowie Arbeitsmodelle für Enterprise 2.0. Weiterhin wird abgewogen zwischen Risiken und Kontrollaspekten der Technologie gegenüber den Vorteilen von Collaboration und Innovation. Inwieweit man ermitteln kann, ob ein Unternehmen bereit ist für den Einsatz von Enterprise 2.0, ist ein weiterer Schulungspunkt. Best Practices für die Einführung von Enterprise 2.0 runden das Kursprogramm ab.

Beraterstab stellt “Who-is-Who” für Enterprise 2.0 dar
“Wir sind sehr stolz darüber, dass wir eine Reihe hervorragender Experten als Berater für die Entwicklung unseres Schulungsprogrammes gewinnen konnten”, erklärt Hanns Köhler-Krüner, Director Global Education Services EMEA bei der AIIM. „Sie haben unseren Verband sowie unsere Schulungs-Beratungsgruppen in Europa und den USA dabei unterstützt, zu ermitteln, wie Enterprise 2.0 im erweiterten Unternehmen zu schneller und flexibler Zusammenarbeit, Informationsteilung und -Integration beitragen kann.“

Zu den Beratern gehören:
- Andrew McAfee, Professor der Harvard Business School, der den Begriff Enterprise 2.0 im Jahr 2006 prägte;
- Stowe Boyd, Berater, produktiver Blogger, Fürsprecher und Präger des Begriffs "Social Software";
- David Weinberger, Fellow des Harvard Berkman Center for Internet & Society, Co-Autor von "The Cluetrain Manifesto" und Autor von "Everything is Miscellaneous: The Power of the New Digital Disorder";
- Eric Tsui, Professor für Knowledge Management an der Hong Kong Polytechnic University sowie ehemaliger Chief Research Officer, Asia Pacific, Computer Sciences Corporation;
- Patti Anklam, Knowledge-Management-Beraterin und Autorin von Net Work;

Andrew McAfee, Associate Professor, Harvard Business School, definiert Enterprise 2.0 als die Nutzung aufkommender “Social Software”-Plattformen in Unternehmen, oder zwischen Unternehmen und ihren Partnern oder Kunden. Die Entwicklung des neuen Enterprise 2.0 Schulungsprogramms wurde von den beiden Experten der AIIM Market IQ Abteilung, Carl Frappaolo und Dan Keldsen, geleitet. Sie wurden unterstützt durch die AIIM Schulungs-Beratergruppen, die sich aus führenden Industrie-Experten aus Wirtschaft und öffentlichem Dienst, Lösungsanbietern, Beratern und Analysten zusammensetzen. Carl Frappaolo ist der Knowledge Management Community gut bekannt als Autor verschiedener Bücher sowie als Gründer der Delphi Gruppe. Dan Keldsen ist ein angesehener Web 2.0 Experte und hat unter anderem als CTO bei der Delphi Gruppe gearbeitet.

Die ersten Online-Kurse sind für Anfang März geplant. Weitere Informationen unter www.aiim.org/training.

Über AIIM Europe:
AIIM Europe ist die europäische Tochter von AIIM International (Association for Information and Image Management), dem internationalen Fachverband für Hersteller, Anbieter und Anwender von Enterprise Content Management Technologien. Seit über 60 Jahren agiert die Non-Profit-Organisation als Mittler zwischen Anwendern und Technologien. Als solcher organisiert er Informationsveranstaltungen, unterstützt die Ausrichtung von internationalen Fachmessen, gibt Marktstudien heraus und unterhält ein Informations-Portal im Internet. So werden Technologien rund um die Verwaltung von Dokumenten, Inhalten, Records und Geschäftsprozessen transparent gemacht. Mit ihnen können Organisationen Kosten reduzieren und ihren Kundenservice verbessern. Sie schaffen die wichtigen Verbindungen zwischen Mitarbeitern, Prozessen und Projekten, die die Basis für eine wertschöpfende Nutzung von Unternehmensinformationen sind. AIIM bietet zu diesem Komplex auch eine Reihe von zertifizierten Schulungen zum ECM und ERM Master an. Der Verband wurde 1943 gegründet und verfügt heute über rund 70.000 Mitglieder. AIIM Europe arbeitet mit vielen lokalen Verbänden zusammen, unter anderem in Deutschland mit dem VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.

Ihre Redaktionskontakte:

AIIM Europe
Hanns Köhler-Krüner
The IT Centre, 8 Canalside
Lowesmoor Wharf
UK-Worcester, WR1 2RR
Tel.: + 44 1905 727600
Fax: + 1 240 494 2698
hkohler-kruner@aiim.org
www.aiim.org

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 600 Wörter, 4853 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AIIM Europe lesen:

AIIM Europe | 16.04.2009

Fachverband AIIM stellt überarbeitete Schulungsprogramme für ECM und ERM vor

“Unternehmen ertrinken in ihren Informationen aus E-Mails, Office-Dokumenten, eingehenden Nachrichten und Blogs. Gleichzeitig kann das Missmanagement geschäftsrelevanter Informationen Unternehmen massiv schädigen oder ihre Entwicklung beeinträcht...
AIIM Europe | 30.01.2009

AIIM und CMS Watch präsentieren „AIIM Essentials“ Kursangebot

„Die AIIM Essentials wurden entwickelt, um Unternehmens- und Behördenanwendern einen sachlichen Einblick in spezifische Themen zu ermöglichen, die relevant für die heutigen, andauernd sich wandelnden Technologie- und Geschäftslandschaften sind“...
AIIM Europe | 28.01.2009

Weltweite AIIM Untersuchung bestätigt: PDF-Format ist erste Wahl zur Archivierung von Dokumenten

Das zeitaufwendige Speichern auf Mikrofilm oder -fiche wird immerhin noch von 43% der befragten Organisationen genutzt. Experten gehen davon aus, dass sich diese Zahl in den nächsten fünf Jahren fast halbiert. 34% speichern darüber hinaus bereits ...