info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EnOcean GmbH |

EnOcean auf der light+building: Bidirektionaler Funkverkehr, energieautarke Aktoren und bedarfsgerechte Lichtsteuerung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


EnOcean erweitert die eigene Systemarchitektur und ermöglicht bedarfsgerechte Lichtsteuerung mit einem solarbetriebenen Funk-Präsenzmelder ohne Batterie und Kabel


Oberhaching bei München, 27.Februar 2008 - Vom 06. bis 11. April 2008 stellt EnOcean zur light+building gleich drei Highlights vor: Die bidirektionale Kommunikation batterieloser Funksensoren mit SMART ACK (Acknowledge) Technik, energieautarke und drahtlose Aktoren sowie den ersten batterielosen Solar-Präsenzmelder mit EnOcean Funktechnik. Mit inzwischen über 10.000 ausgerüsteten Gebäuden steht EnOcean für den hohen Nutzen batterieloser Funksysteme in der Gebäudeautomation. Die Nachhaltigkeit der EnOcean-Technik hat sich in der Gebäudepraxis auf breiter Basis bestätigt und sorgt für das rasante Wachstum dieser Technik.

Größere Flexibilität durch Bidirektionalität.

Die SMART ACK Technik ermöglicht Rückmeldungen batterieloser EnOcean-Funksensoren. Der Funksensor schickt seine Messwerte in einem kurzen Telegramm. Daraufhin empfängt er die Bestätigung seiner Sendung und die Daten, die er für die jeweilige Anwendung braucht. Das Empfangen beim bidirektionalen EnOcean-Funkverkehr macht im Vergleich zum bisherigen unidirektionalen Senden energetisch keinen Unterschied. EnOcean realisiert das SMART ACK Prinzip mit dem Transceiver STM 300. Anwendungen, die eine Rückmeldung am Sensor brauchen, sind zum Beispiel das Anzeigen von Fensterzuständen an Raumfühlern in Büroräumen oder das Zurücksetzen der Sollwerte von Raumfühlern bei der Neubelegung von Hotelzimmern.


Energieautarke und drahtlose Aktoren

EnOcean realisiert mit der batterielosen Funktechnik nun auch energieautarke Aktoren. Diese Aktoren werden beispielsweise zur Steuerung von Heizkörperventilen eingesetzt. Sie beziehen Ihre Energie durch den Einsatz von Peltier-Elementen. Mit Hilfe der Peltier-Elemente erzeugt EnOcean aus Temperaturdifferenzen elektrischen Strom. Jedoch verbrauchen Aktoren im Vergleich zu Sensoren verhältnismäßig viel Energie. EnOcean setzt daher eine sehr energiesparende Zeitschaltelektronik ein, um Komponenten mit hohem Energieverbrauch im zeitlichen Mittel nur kurz zu betreiben: Die Zeitschaltelektronik weckt den Prozessor in periodischen Abständen. Hierbei kommt SMART ACK ins Spiel. SMART ACK erlaubt dem Prozessor des Aktors, bidirektional mit der Zentrale zu kommunizieren. Der Prozessor fragt über den Funksender bei der Zentrale an, ob Aktionsbedarf besteht und erhält die Antwort in einem genau definierten Zeitintervall. Bei Bedarf kommt nun die Aktorkomponente mit hohem Strombedarf zum Einsatz. Danach schaltet sich der Aktor wieder in den stromsparenden Zustand.


SENSOLUX Solar-Präsenzmelder mit EnOcean-Technik sparen 20 Prozent

Das dritte Highlight ist der SENSOLUX Solar-Präsenzmelder mit EnOcean-Technik. Der Anbieter des SENSOLUX Solar-Präsenzmelders ist PEHA (Paul Hochköpper GmbH & Co. KG, Lüdenscheid; Halle 8, Stand D30). Der wartungsfreie und energieautarke Sensor gewinnt seine Energie durch modernste EnOcean-Solarzellen für das Gebäudeinnere. Die kabellose Montage des Präsenzmelders senkt die Installationskosten für Verkabelung und Malerarbeiten außerordentlich. Der Solar-Präsenzmelder erfasst die Anwesenheit in Zweck- und Privatbauten und misst den Lichtwert. Diese Daten werden mittels EnOcean-Funk an den entsprechenden Aktor übergeben, um die Beleuchtung bedarfsabhängig zu steuern. Der Aktor lässt sich auch über einen konventionellen Schalter ansteuern. Dieser wird direkt an den Aktor angeschlossen.

Der Solar-Präsenzmelder hat zwei Betriebsmodi. Im Modus Vollautomat schaltet er das Licht oder andere Verbraucher ein, wenn eine Person den Raum betritt und aus, wenn sie ihn verlässt oder ein vorgegebener Lichtwert erreicht ist. Im Modus Halbautomat kann nur der Benutzer die Verbraucher einschalten. Die Parameter Nachlaufzeit, Lichtwert, Tages- oder Dämmerungslicht können in beiden Modi individuell eingestellt werden, um das Licht bedarfsgerecht zu steuern. Die Energieeinsparung bei Einsatz des SENOSORLUX Solar-Präsenzmelders mit EnOcean-Technik liegt im Feldtest bei 20 Prozent.


Über EnOcean

Die EnOcean GmbH, gegründet 2001, mit Sitz in Oberhaching bei München ist Entwickler der innovativen Grundlagentechnik „batterielose Funksensorik“. Das Unternehmen produziert und vertreibt weltweit wartungsfreie und flexible Funksensorlösungen für den Einsatz in Gebäuden und Industrieanlagen. Die Produkte basieren auf einer Kombination von miniaturisierten Energiewandlern mit zuverlässiger Funktechnik. Aktuell sind bereits mehr als 300.000 Funkkomponenten im Einsatz.

Die EnOcean GmbH beschäftigt in Deutschland und den USA über 35 Mitarbeiter und kooperiert mit namhaften Produktherstellern von Systemlösungen für Gebäude- und Industrietechnik weltweit. EnOcean erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den "Batimat 2007 Innovation Award in Bronze", die Auszeichnung "2007 Best innovation in green product and services" der Working Buildings Week, den "Building Product Innovation Award" bei der 100% Design London, den "BuildingGreen’s 2007 Top-10 Green Building Products" sowie den Titel "Technology Pioneer 2006" des Weltwirtschaftsforums.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.enocean.de


Ihr Pressekontakt

EnOcean GmbH
Zeljko Angelkoski
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
Tel. +49.89.673 46 89-630
zeljko.angelkoski@enocean.com
www.enocean.de

INTERFACE PUBLIC RELATIONS GmbH
Uwe Taeger
Landshuter Allee 12
80637 München
Tel.:+ 49.89.55 26 88-95
u.taeger@interface-pr.de
www.interface-pr.de

EnOcean und das EnOcean-Logo sind eingetragene Warenzeichen der EnOcean GmbH.

Web: http://www.enocean.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Taeger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 613 Wörter, 4966 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EnOcean GmbH lesen:

EnOcean GmbH | 10.11.2010

EnOcean erschließt Wärme als Energiequelle für Energy Harvesting-Module

Oberhaching bei München, 10. November 2010 - Der EnOcean GmbH ist ein weiterer großer Schritt bei der Weiterentwicklung ihrer Energy Harvesting-Technologie gelungen: Mit dem neuen DC/DC-Wandler ECT 310 können batterielose Funkmodule jetzt auch Wä...
EnOcean GmbH | 28.10.2010
EnOcean GmbH | 08.10.2010

EnOcean auf der electronica 2010 mit neuer Sensormodul-Reihe

Oberhaching bei München, 08. Oktober 2010 - Auf der diesjährigen electronica, die vom 09. bis 12. November in München stattfindet, präsentiert die EnOcean GmbH am Stand A4.266 die neuesten Entwicklungen der batterielosen Funktechnologie. Ein Schw...