info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Enterasys Networks |

SOA macht's möglich: Umzug ohne Kopfschmerzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Showcase auf der CeBIT: Enterasys und Siemens zeigen Integration von IP, IT und TK


CeBIT Hannover, Frankfurt, 04. März 2008 –Enterasys Networks und Siemens Enterprise Communications zeigen in Halle 13, Stand D37 wie per Web Services eine Integration von IT und TK erfolgt. Durch die Kopplung von Network Access Control (NAC) und den NetSight Managern von Enterasys mit dem Siemens HiPath Management lassen sich auf IP-Basis alle IP-Phones automatisch installieren, lokationsabhängig konfigurieren, verwalten, sowie mit den entsprechenden Benutzerrechten versehen und regelkonform einsetzen. Location Services werden damit voll automatisiert.

Ziel der Zusammenarbeit von Siemens mit Enterasys sind Sicherheit und Lokalisierungsdienste für Echtzeit-Anwendungen in Unternehmensnetzwerken. Die dabei eingesetzte NAC-Lösung (NetSight Server und NAC-Appliances / Controller) von Enterasys basiert auf offenen Standards, sind für alle Netztopologien einsetzbar und stellen im Rahmen einer Service-orientierten Architektur (SOA) wichtige Webservices zur Verfügung. Dadurch lässt sich das System unmittelbar in bestehenden Strukturen einbinden und unabhängig vom Hersteller des Netzwerks mit weiteren Geräten kombinieren. Die Konvergenz von IT und TK setzt auf dem Internet Protokoll (IP) auf. Der NAC-Controller liefert die Daten zum Switchport, MAC- und IP-Adresse des angeschlossenen Gerätes, während über einen Webservice in Echtzeit und event-basiert der Datenbankabgleich zu IP-Phone, Rufnummer, Switch, Switchport, Gebäude, Raum und telefonspezifischen Informationen durchgeführt wird.

Moderne Lösungsszenarien sind automatische Inventarisierung – entsprechend den Best Practices nach ITIL –, Anpassung mit lokationsabhängiger Konfiguration z.B. bei Umzug oder IP-Phone-Überwachung zur Steigerung der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bei Echtzeitanwendungen. Die automatische Fehleralarmierung und -behebung reduziert die Ausfallzeit und steigert die Produktivität der Mitarbeiter. Das Risiko von Angriffen und unberechtigten Zugriffen wird durch die Autorisierung und Authentisierung sowie Konformitätsüberwachung reduziert. Der genaue Standort innerhalb des Netzwerks auf Basis der vorhandenen Daten schafft eine wichtige Voraussetzung für die automatische Notrufsignalisierung und den Präsenzdienst.

Im Showcase wird gezeigt, wie bei einem Arbeitsplatzumzug die Inventardateien und Lokations-informationen automatisch aktualisiert und die Geräte individuell konfiguriert werden. Ein weiteres Beispiel demonstriert die Umkonfigurierung eines Telefons mit allen Aktionen bei Vergabe einer neuen Rufnummer. Die Überwachung auf Konformität beinhaltet die Überprüfung des Hardware- und Softwarestandes sowie Anzeige eines Fehleralarms und Informationen zur Fehlerbehebung.


Über Enterasys Networks
Enterasys Networks, die Secure Networks Company, ist im Besitz einer privaten Investorengruppe unter der Leitung von der Gores Group, LLC und Tennenbaum Capital Partners, LLC. Die innovativen Security-Lösungen von Enterasys schützen jedes Netzwerk von jedem Hersteller und stellen so die Integrität und Leistung der IT Services für alle Anwender sicher.
Tausende von führenden Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen in über 70 Ländern vertrauen auf die Secure Networks-Lösung, um den Geschäftsablauf und die Verfügbarkeit wichtiger Informationen sicherzustellen. Getreu dem Unternehmensprinzip „Es gibt nichts wichtigeres als unsere Kunden“ bietet Enterasys eine granulare, Policy-basierte Kontrolle der einzelnen Nutzer, Applikationen, Geräte, Ports und Durchsatzleistung sowie durchgreifende Sicherheit rund um das Netzwerk. Der besondere Architekturansatz von Enterasys gewährleistet eine langlebige Technologie und schafft maßgebliche operative und unternehmerische Vorteile bei gleichzeitiger Reduzierung der gesamten Betriebskosten.
Enterasys hat seinen Hauptsitz in Andover, USA und betreut den weltweiten Kundenstamm über Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Momentan beschäftigt das Unternehmen ca. 700 Mitarbeiter weltweit. Weitere Information zu Enterasys Secure Networks und deren Produkte wie Switches, Routers und Sicherheitssoftware für Festnetze und drahtlose Netzwerke sowie Services unter www.enterasys.com.

Über The Gores Group
Die 1987 gegründete The Gores Group ist ein Privatinvestor, der vor allem Mehrheitsbeteiligungen in etablierten und wachsenden Unternehmen erwirbt. Diese können von den langjährigen Management-Erfahrungen und einer soliden Finanzierung profitieren. The Gores Group kombiniert die operative Expertise und ausgeprägten Due Diligence-Ressourcen eines strategischen Käufers mit dem erfahrenen M&A-Team eines traditionellen Investors. Mit dieser Strategie wurde das Unternehmen zu einem der führenden Investoren – vornehmlich im IT/TK-Sektor – und konnte seitdem unter Beweis stellen, dass durch die nachhaltige Erhöhung des Firmenwertes und ein erfahrenes Management-Team die größte Erfolgsgeschichte geschrieben werden kann.
Der Hauptsitz von The Gores Group befindet sich in Los Angeles, Kalifornien. Darüber hinaus bestehen Büros in Boulder, Colorado und London. Weitere Informationen unter www.gores.com.

Über Tennenbaum Capital Partners, LLC
Die in Santa Monica ansässige, private Investmentfirma Tennenbaum Capital Partners verwaltet mehr als 3,8 Milliarden US-Dollar in privaten Fonds. Die Strategie des Unternehmens beruht auf einer langfristigen Werte-Einstellung und unterstützt sowohl finanziell als auch im operativen Management mittelständische Unternehmen, die in den Bereichen Technologie, Gesundheitswesen, Energie, Luftfahrt, Dienstleistungen, Handel oder Herstellung tätig sind. Tennenbaums Kernkompetenzen beinhalten die detaillierte Kenntnis über Kapital- und Fremdfinanzierungen im öffentlichen und privaten Markt sowie ein tiefes Verständnis für außergewöhnliche Umstände. Weitere Informationen unter www.tennenbaumcapital.com.

Pressekontakt: Enterasys Networks, Markus Nispel, Telefon +49 69 47860 0, Fax +49 69 47860 364, Markus.Nispel@enterasys.com, www.enterasys.com

PR-Agentur: Weissenbach PR, Claudia Zeitler, Tel. +49 89 5506-7776, Fax +49 89 5506-7790, enterasys@weissenbach-pr.de



Web: http://www.enterasys.con


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Zeitler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 661 Wörter, 5632 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Enterasys Networks lesen:

Enterasys Networks | 07.05.2009

Franciscan University wählt Enterasys und Siemens Enterprise Communications für einheitliche IT/TK-Infrastruktur

„Unser Netzwerk ist das Nervenzentrum für alles, was wir tun, zumindest wenn es technologischer Natur ist“, erklärt Kevin Sebolt, Director des Office of Information Technology bei der Franciscan University. „Unser kleines IT-Team von lediglich z...
Enterasys Networks | 05.05.2009

Enterasys: Drei HiPath Wireless Access Points zum Preis von zwei

„Mit unserer aggressiven Preisgestaltung – die HiPath Wireless Dual-Radio 3x3 MIMO 802.11n Wireless APs sind teilweise bis zu 30 Prozent günstiger als Single-Radio 2x3 MIMO-Angebote führender Mitbewerber – sprechen wir Unternehmen an, die auf d...
Enterasys Networks | 05.12.2008

Enterasys und Siemens Enterprise Communications im WLAN-Visionairies-Quadranten positioniert

„Unterschiede in der WLAN-Architektur sowie erweiterte Sicherheits- und Management-Features grenzen die Angebote der unterschiedlichen Hersteller ab“, so der Bericht. „Obwohl WLAN-Anbieter auch weiterhin schnelle, technologische Fortschritte mache...